People's University of California

Aus Shadowiki
Version vom 20. April 2019, 13:54 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
People's University of California
Überblick (Stand:2070er)
Alternativname:
People's University of Berkeley, dtsch. Volks-Universität Berkeley
Location:
Universität / Fernuniversität
Lage:
ehem. Berkeley, San Francisco Metroplex, CFS
ab 2061: nur noch Matrix

Die People's University of California bzw. People's University of Berkeley (dtsch: Volks-Universität Berkeley) befindet - respektive befand - sich in Berkeley in der Bay Area. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die bereits 1868 gegründete Universität Berkeleys stellte schon im 20sten Jahrhundert, lange vor dem Erwachen, einen zentralen Pool der Gegenkultur in den damaligen USA dar, der schon in den 1960er Jahren ein Sammelpunkt für Hippies und New Age-Jünger war und mit der Rückkehr der Magie eines der wenigen Zentren des Wikka in Nordamerika wurde. Dem entspreched ist es wenig überraschend, daß hier - nicht all zu lange nach dem die UCLA den Startschuss gegeben hatte - eine magische Fakultät entstand, und Studiengänge in Thaumaturgie angeboten wurden. Unter anderem entstanden dort 2051 die Arbeiten von Maxwell-Clyne und Arneson zum Thema "Dissipation manatroper Feldstörungen", auf denen die 2064 in Heidelberg veröffentlichte Monographie "Eine erweiterte Theorie der Filtration lokaler Astralfluktuationen" von Brzinsky aufbaut. [2]

Ebensowenig überraschen dürfte auch, daß man in Berkeley nicht all zu viel von der anti-metamenschliche Haltung vieler Japaner im kalifornischen Tokyo at the Bay - namentlich der Japano-Kons und der zu deren Schutz seit 2037 in San Francisco und dem Freistaat Kalifornien stationierten Kaiserlich Japanischen Marines hielt, und den Metamenschen weiterhin eine Chance auf Bildung bot. In diesem Umfeld fanden die «Metahuman People's Army» und andere, die von der Japanifizierung Kaliforniens nicht gerade begeistert waren, naturgemäß einen idealen Nährboden. Dem entsprechend war die «Peoples University» auch ein logisches Feindbild für die Soldateska General Saitos nach dessen Machtergreifung 2061, das es auszuschalten galt, um dem Widerstand einen empfindlichen Schlag zu versetzen. Deswegen verlegte die «Peoples University of California» in der Folge ihren Unterricht auch komplett in die Matrix, um der Verfolgung, Repressionsmaßnahmen und Verhaftungswellen gegen Dissidenten durch Saito und seine Anhänger weniger Angriffsfläche zu bieten. [1]

Trotzdem stellt die «Peoples University of California» jedoch seit dessen Gründung im Rahmen von Dunkelzahns Testament mit Juliana Merton einen Vertreter im Aufsichtsrat des Dunkelzahn Institute of Magical Research. [3]

Im Übrigen hat der Großdrache der «Peoples University» testamentarisch auch den Zugangscode zu einem "bestimmten Gebiet" der Matrix hinterlassen, um ihre Arbeit zu unterstützen, was mit besten Wünschen für ihr weiteres Bestehen und ihren Erfolg verbunden war. Vermutlich schuf Dunkelzahn damit erst die Grundlage für die Verlegung der kompletten Vorlesungen in die Matrix, die es der Universität im Jahr des Kometen ermöglichte, nach Saitos Putsch weiterzuarbeiten. [3]

Ehemalige Studenten[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of North America / Nordamerika in den Schatten
^[2] - http://www.schockwellenreiter.biz - Kommentar von "Sodium_Pentathol" im Forum unter dem Stichwort: "Rhein-Ruhr-Megaplex"/"Seader Krupp dementiert Biomüll Lagerung".
^[3] - Dunkelzahns Testament (Pdf, deutsch) zum kostenlosen Download auf http://www.eisparadies.org
S.3 - Posten beim DIMR,
S.15 - Matrix-Zugangscode

Weblinks[Bearbeiten]