Nova Vita Cybernetics

Aus Shadowiki
Version vom 14. Mai 2017, 14:41 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nova Vita Cybernetics
Überblick (Stand:2054)
kurz: NVC
Branche:
  • offiziell: Bio-/Cybertechnologie
  • inoffiziell: Biowaffenforschung
Mutterkonzern:
Nova Vita Biotechnologies (Telestrian Industries)
Konzernstatus: Tochterfirma

Nova Vita Cybernetics (kurz: NVC) war - respektive ist - eine Tochterfirma von Nova Vita Biotechnologies, das seinerseits eine Tochter von Telestrian Industries ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Nova Vita Cybernetics war - entgegen seines Namens - 2054 an der Entwicklung einer magisch aktiven Biowaffe des Mutterkonzerns beteiligt, hinter der Timothy Telestrian stand. In der Folge eines illegalen Feldtests dieses Kampfstoffs an den Seattler «Cutters», der zahlreiche Mitglieder der Gang-Filiale das Leben gekostet hatte, wurde ihre F&E-Einrichtung am Columbia River, wo der verheerende Retrovirus entwickelt worden war, zum Ziel eines Shadowruns des Ex-Lone Star-Undercover-Agenten Rick Larson und des Shadowrunner-Veterans Argent, die entschlossen waren, die Verantwortlichen zur Rechneschaft zu ziehen. Dabei tötete Larson auch Gerhard Schrage, einen Exec von Lone Stars Abteilung für Militärverbindungen, der direkt und aktiv an dem unseeligen Feldtest beteiligt gewesen war, und der Laborkomplex erlitt durch von den beiden verursachte Explosionen und Brandstiftung schwere, strukturelle Schäden.

Assets[Bearbeiten]

Nova Vita Cybernetics verfügte über einen Laborkomplex bei Pillar Rock am Columbia River im Salish-Shidhe Council. - Ob dieser nach den oben geschilderten Ereignissen wieder in Stand gesetzt und von dem Konzern aus Tír Tairngire weiterhin genutzt wurde, ist ungewiss.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Sicherheitskräfte des Konzerns - oder zumindest jene in der Einrichtung bei Pillar Rock - verfügten neben mit Panther Sturmkanonen bewaffneten Motorbooten wie Samuvani Criscraft Otters und Yellowjacket Hubschraubern nicht zuletzt auch über mit an der Lenksäule angebrachten MGs aufgerüstete WaMos vom Typ Suzuki Watersport, wobei zwei von diesen von Argent und Larson entwendet, und gegen ihre Verfolger aus den Reihen der Konzernsicherheit der Telestrian-Tochter eingesetzt wurden.


Quellen[Bearbeiten]