NecroCuisine 2070

Aus Shadowiki
Version vom 18. Mai 2015, 05:13 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 

NecroCuisine 2070 ist ein berüchtigter Kanibalen-Blog.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der AR-Blog provoziert und polarisiert in jeder Hinsicht: So begrüßt er die Besucher des Knotens etwa akustisch mit dem Haarmann-Lied, und den "Nachruf" auf das legendäre «Gore» in Berlin finden vermutlich nicht blos die überlebenden Angehörigen der Opfer des Kanibalenrestaurants aus Status-F-Zeiten alles andere witzig. Ähnlich geschmacklos sind auch Beiträge wie das "Produkt Review" zu dem in den späten 2050ern vom Hersteller Westfleisch auf den Markt gebrachten SynthMeat mit Menschenfleischgeschmack, das seiner Zeit wegen der allianzweiten Proteste rasch wieder aus den Regalen verschwunden war. Das Fazit der Blogger, die vorgeben "Einen kulinarischen Wegweiser von NecroGourmets für NecroGourmets" zu verfassen, lautete in diesem Fall:

"Fad, geschmacklos ... kein Vergleich zu THE REAL THING!"

Der Blog hat bekannter Maßen in der Vergangenheit schon des öfteren Fakes und Falschmeldungen verbreitet, und einige seiner Zeitungs-Enten können nur als grob geschäftsschädigende Unterstellungen an der Grenze zur Verleumdnung bezeichnet werden. So führte etwa die Behauptung, in einer - ohnehin übelbeleumundeten - Bergedorfer Fleischfabrik in Hamburg würden neben Gammelfleisch auch Squatter sowie die Ausschussware des Hannoveraner Tamanous verwurstet, Mitte Juni '72 zu einer intensiven Untersuchung durch die Gesundheits- und Lebensmittelbehörden des Hamburger Senats. Wie die Senatorin Fiona-Chantal Ruprecht anschließend erklärte, konnten die amtlichen Lebensmittelkontrolleure dabei zwar diverse, hygiene- und lebensmittelrechtliche Verstöße in dem Betrieb feststellen, die Aussagen der Blogger jedoch rasch und vollständig entkräften, und als komplett aus der Luft gegriffen entlarven.

Unverständlicher Weise hat die DeMeKo, von der die Macher des Blogs die benötigte Bandbreite für ihr Angebot gemietet haben, ungeachtet dessen bislang darauf verzichtet, dafür zu sorgen, daß der «NecroCuisine»-AR-Blog aus dem Gitter der hanseatischen WiFi-Matrix verschwindet...


Quellen[Bearbeiten]

Dieser AR-Blog ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", und wird in keiner Shadowrun-Publikation erwähnt.

Achtung: Es handelt sich hierbei um ein rein fiktiven Blog, den sich der Benutzer ausschließlich als illustratives Element für das Setting für das Pen-and-Paper-Rollenspiel Shadowrun anno 2070 ausgedacht hat, und der keinerlei realen Hintergrund und auch kein reales Vorbild im Internet besitzt.