Milo Kostas: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Milo Kostas''' war ein Grieche, Leadsänger der Band «Greek Tragedy» und im Nebenberuf Shadowrunner und Auftragskiller. ==Biogra…“)
 
K
(4 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Biographie==
 
==Biographie==
Nachdem Ende seiner Karriere als Leadsänger bei «Greek Tragedy» traf Kostas auf ...
+
Nachdem Ende seiner Karriere als Leadsänger bei «Greek Tragedy» traf Kostas auf [[Nyssa Hallas]], eine [[Nächtliche]] aus der [[Tschechische Republik|Tschechischen Republik]], die in ihrer Heimat Musikwissenschaften studiert hatte, und eine begabte Musikerin und Songschreiberin war. Sie verfiel dem Charme Kostas', der zu diesem Zeitpunkt bereits als Auftragskiller jobbte. Die beiden wurden ein Paar, und Milo brauchte nicht lange, um Nyssa als Protégé und Partnerin aufzubauen.
  
 +
Einige Jahre wilder Parties und adrenalintreibender Jobs folgten, aber für Nyssa (die sich damals noch anders nannte), war der Lack des neuen Lebens bald ab. Milo wurde unter dem Einfluss der [[Drogen]] und [[BTL]]s, die er konsumierte, zunehmend erratisch. Schließlich verriet er seine Partnerin bei einem Job in [[Hong Kong]], ließ sie zurück und nahm an, die [[Yellow Lotus]]-[[Triade]] würde sich um sie kümmern.
  
 +
Sie überlebte jedoch, und konnte sich den Weg freischießen. - Zwei Monate später ''kümmerte'' sie sich stattdessen um Milo. - Anschließend sammelte sie das Kopfgeld ein, das die Triade auf ihn ausgesetzt hatte, um damit als Betreiberin und (Mit-)Eignerin des «[[Club Penumbra]]» in [[Seattle]] ein neues Leben zu beginnen.
  
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 +
 +
==Quellen==
 +
Dieser Artikel basiert auf einem ausgelagerten Teil des Originalartikels "{{Shx|Nyssa_Hallas|Nyssa Hallas}}" in der {{Shx|Hauptseite|Shadowhelix}}, der dort ebenso, wie hier unter [[GNUFDL]] steht. Autoren des Originalartikels siehe <span class="plainlinks">[http://shadowhelix.pegasus.de/index.php?title=Nyssa_Hallas&action=history hier]</span>.
 +
'''Primärquellen zu <u>Milo Kostas</u> sind:'''
 +
*[[Seattle Sprawl Box Set]], Character Cards: Nyssa Hallas / [[Seattle Box - Stadt der Schatten]], Charakterkarten: Nyssa Hallas
 +
 +
{{DEFAULTSORT:Kostas, Milo}}
 +
{{KatSort|cat=Personen|NSC||Verstorben|Griechenland}}
 +
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Musiker}}
 +
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Assassinen}}

Version vom 16. August 2019, 12:18 Uhr

Milo Kostas war ein Grieche, Leadsänger der Band «Greek Tragedy» und im Nebenberuf Shadowrunner und Auftragskiller.

Biographie

Nachdem Ende seiner Karriere als Leadsänger bei «Greek Tragedy» traf Kostas auf Nyssa Hallas, eine Nächtliche aus der Tschechischen Republik, die in ihrer Heimat Musikwissenschaften studiert hatte, und eine begabte Musikerin und Songschreiberin war. Sie verfiel dem Charme Kostas', der zu diesem Zeitpunkt bereits als Auftragskiller jobbte. Die beiden wurden ein Paar, und Milo brauchte nicht lange, um Nyssa als Protégé und Partnerin aufzubauen.

Einige Jahre wilder Parties und adrenalintreibender Jobs folgten, aber für Nyssa (die sich damals noch anders nannte), war der Lack des neuen Lebens bald ab. Milo wurde unter dem Einfluss der Drogen und BTLs, die er konsumierte, zunehmend erratisch. Schließlich verriet er seine Partnerin bei einem Job in Hong Kong, ließ sie zurück und nahm an, die Yellow Lotus-Triade würde sich um sie kümmern.

Sie überlebte jedoch, und konnte sich den Weg freischießen. - Zwei Monate später kümmerte sie sich stattdessen um Milo. - Anschließend sammelte sie das Kopfgeld ein, das die Triade auf ihn ausgesetzt hatte, um damit als Betreiberin und (Mit-)Eignerin des «Club Penumbra» in Seattle ein neues Leben zu beginnen.


Quellen

Dieser Artikel basiert auf einem ausgelagerten Teil des Originalartikels "Nyssa Hallas" in der Shadowhelix, der dort ebenso, wie hier unter GNUFDL steht. Autoren des Originalartikels siehe hier. Primärquellen zu Milo Kostas sind: