Magecalypse: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Quellen)
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
[[Kategorie:Kultur]]
 
[[Kategorie:Kultur]]
 +
[[Kategorie:Matrixspiele]]

Version vom 9. November 2019, 21:21 Uhr

 
 Inoffiziell 

Magecalypse ist ein beliebtes lARp von Congoroo. In dem Nahzukunft-Postapokalypse-Dark Fantasy-Rollenspiel kontrollieren magische Eliten nach einem Atomkrieg die letzten Überreste von Technologie. Es gilt als sehr beliebt gerade unter lARpenden Jugendlichen in Arkologien, wird aber eigentlich von vielen Konzernen wegen seiner konzernkritischen Inhalte entweder vollständig zensiert oder darf nur an Erwachsene verkauft werden.

Spielwelt

In Magecalypse hat ein Krieg zwischen Areztechnology und Saeder-Renwase die Nordhalbkugel völlig zerstört und das Ende der Konzerne eingeläutet. Der einzige Konzern, der noch existiert, ist ExoCorp, ein auf dem Mars beheimateter Technologiekonzern der von Mensch-Marsianer-Hybriden geführt wird. Die letzte beste Hoffnung der Marsheit. Asien wurde von mutierten mongolischen Ork- und Trollhorden überrannt und ist ein permanentes Schlachtfeld. Europa ist aufgeteilt zwischen dem irisch-baltischen Elfenkönigreich und der faschistoiden italo-teutonischen Bruderschaft. Nordamerika hat sich in die Große Radioaktive Steppe verwandelt, wo das Geistervolk der Atommanitous über die letzten indianischen Stämme herrscht. Das Hauptsetting des Rollenspiels ist St. Petersburg, ein Außenposten des Elfenkönigreichs, den die Bruderschaft seit langer Zeit zu infiltrieren versucht und der nur mühsam gegen die marodierenden Mutantenbarbaren gehalten werden kann.

Bisher unbeschrieben sind die Geschicke von Afrika, Südamerika und Australien. Das Modul "Südliche Harmonie", das sich diesen weißen Flecken auf der Landkarte widmet, soll nach langer Wartezeit nun endlich bald herauskommen.

Spielsystem

lARp üblich ist Magecalypse im updatebarem Download-Format verfügbar. Neben der Basissoftware, derzeit Version 2+, liegen auch die meisten Zusatzmodule in der aktuellen Versionierung vor.

Entwicklung

Über den australischen Magecalypse-Publisher Congoroo ist nicht viel bekannt, außer dass das in Melbourne beheimatete Unternehmen von afrikanisch-stämmigen Zwergen geführt wird.

Shadowtalk Pfeil.png Umso interessanter, dass es in Magecalypse keine Zwerge gibt.
Shadowtalk Pfeil.png Sal
Shadowtalk Pfeil.png So ganz stimmt das nicht. In der Hintergrundgeschichte wird angedeutet, dass die Zwerge jede Menge Technologie eingepackt haben und in den Untergrund verschwunden sind.
Shadowtalk Pfeil.png Bruder Lorenzo
Shadowtalk Pfeil.png Wurde letztens geleakt: Ab Version 2.8 sind Cyberzwerge eine spielbare Rasse.
Shadowtalk Pfeil.png 33s


Kontroverse

Gesellschaftsschädliche Wirkung

Wegen sein Anti-Konzerntendenzen darf Magecalypse in vielen staatlichen und Konzernjurisdiktionen erst ab 21 Jahren verkauft werden, wenn es nicht vollständig verboten ist. Konzerneigene Nachrichten berichten immer wieder darüber, wie es durch das Spielen bei Kindern und Jugendlichen zu Realitätsverzerrungen kommen kann, die ihre Entwicklung zu produktiven Mitgliedern der Konzernfamilie verhindern können. Arkologiejugendliche, die beim öffentlichen Spielen erwischt werden, bekommen regelmäßig Platzverweise von der Sicherheit. Das BrainFreeze™-SimSinn-Rehabilitierungszentrum bietet dreiwöchige Behandlungen für Jugendliche an, die beim Spielen von Magecalypse aufgefallen sind.

Andere Magecalypse-Produkte

AR-Spiel

Der Magecalypse-AR-Shooter wurde von Redmond Correctional Games entwickelt, eine Spielefirma aus Redmond, Seattle, die als ein von Microdeck Industries finanziertes Resozialisierungsprogramm für verurteilte Hacker nach Ableistung ihrer Haftstrafe begann. Leider blieb das Spiel ziemlich hinter den Erwartungen der Fans zurück: Man kann keine Elfen spielen, das Spiel findet 20 Jahre vor Magecalypse Version 1 statt und hat eine alternative Zeitlinie. Die klassische Beschreibung von St. Petersburg aus dem Kampagnenmodul "Strahlend Weiße Nächte" wurde nicht beachtet und ExoCorp heißt EndoComp mit Hauptquartier auf dem Mond anstatt dem Mars. Die meisten Magecalypse-lARper haben das Spiel wegen der Freiheiten, die man sich mit dem Setting genommen hat, boykottiert.


Quellen

Dieses Rollenspiel ist eine Eigenerfindung von Benutzer Loki in der Shadowhelix, und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Primärquellen siehe hier:

  • basiert auf zwei Posts im Pegasus Forum: [1], [2]