John White: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Eine dazwischenliegende Version des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 42: Zeile 42:
  
 
==Biographie==
 
==Biographie==
John wurde am 9. November 2057 in [[Seattle]] geboren. Bereits vor seiner Geburt wurde an ihm genetisch herumexperimentiert, weshalb er bereits mit [[Zerebralbooster]], [[Schlafregulator]] und anderem auf die Welt kam, das ''normale'' [[Metamenschen]] sich - wenn überhaupt - in der Regel erst im Erwachsenenalter als [[Bioware]] implantieren lassen. Als genetisches Superhirn lernte er viel schneller als andere seines Alters, weshalb die Wissenschaftler ihn gerne unter ständiger näherer Beobachtung gehalten hätten. Da allerdings seine Eltern Jim und Alicia nur die Einwilligung gaben unter der Bedingung, dass er keine Ware mit Eigentumsverpflichtung sondern ein [[mensch]]liches Wesen ist, wuchs er zusammen mit seinem kleinen Bruder und seiner Mutter die ersten vier Jahre seines Lebens in [[Redmond]] auf. Als sein Vater schließlich 2061 zurückkehrte, begann für ihn alles anders zu werden. Da er ihn seit seinem zweiten Lebensjahr nicht mehr gesehen hatte, hatte er keine Erinnerung an ihn. Als er heimkehrte, war er jedoch nicht der mutige kluge Mann, von dem seine Mutter nur so schwärmte, sondern ein nervliches Wrack. Da seine Mutter es auch nicht mehr aushielt, gab sie ihn zu [[Jase Graham]] und der brachte ihn zum Labor wo er erschaffen wurde. Dort traf er auch die Söhne der Runnerkollegen seines Vaters die wie er auch modifiziert worden waren und später mal zusammen ein [[Runnerteam]] bilden sollten. Nach dem [[Crash 2.0]] als die neue [[WiFi-Matrix]] ihren Betrieb aufnahm, änderte sich sein Unterricht vom Theoretischen ins Praktische und ihm wurde beigebracht gleichzeitig zu hacken wie auch zu riggen. Während seiner Ausbildung wurde ihm auch eingetrichtert, dass sein Vater ihn nur dem Namen nach liebt und seine Mutter ihn weggab, weil sie so ein besonderes, maßgeschneidertes Paket wie ihn doch nicht aushalten konnte, obwohl sie ihn extra so anfertigen ließ. Da er seine Mutter nicht sah und seine Meinung zu seinem Vater schon nicht die beste war, glaubte er das und vergraulte seinen Vater. 2074 hatte er dann seinen ersten Termin in einer [[Deltaklinik]] wo ihm neben [[Cyberaugen]] und [[Cyberohren]] sonst nur Bioware eingesetzt wurde. 2076 bekam er auch noch ein [[Cyberdeck]] wie auch eine [[Riggerkontrolle]] und andere [[Bodyware]] implantiert, bevor er mit seinem Team nach [[Boston]] aufbrach. Dort wurde er im Rahmen der Katastrophe von den anderen getrennt und versuchte erstmal alleine klar zu kommen. Als er jedoch erfuhr, dass sein Teamleader, Jases Sohn, [[Rapid Fire]] an [[KFS]] erkrankt ist und nun als Wüter eine Schneise des Todes hinter sich her zog, änderte er  seinen Plan, eigentlich nur überleben zu wollen, in ihn ausschalten zu wollten. Als dann [[Bladedefender]] im Rahmen seiner Suche nach den anderen ihn fand, nahm sein Plan langsam Gestalt an: Während Blade Rapidfire beschäftigen würde, übernähme er es, ihn über [[Drohnen]] in die richtige Richtung zu drängen, und wenn der Zeitpunkt perfekt ist, ließe er mit voller Geschwindigkeit einen Wagen in ihn krachen, gegen eine Mauer. Dort würde der (Ex-)Teamleader dann lang genug blockiert sein um ihm die [[Pistole]] aufzusetzen und mehrfach abzudrücken. Danach würde man den Wagen anzünden, auf das die Explosion jegliche Spuren verwischt. Kurz bevor sie sich dran machen wollten, seine genaue Position zu bestimmen, spürte Barney sie auf und überzeugte ihn, den Plan zu ändern und ihm vorher eine Chance zum Reden zu geben. Nachdem der Plan erfolgreich ausgeführt war, bestätigt wurde, dass niemand von ihnen an KFS leidet und sie alle wieder funktionsfähig sind schlug er vor, Barney als neuen Anführer ihres Teams zu haben. Die Entscheidung wurde per demokratischen Prozess bestätigt und so folgte er mit dem anderen nun Barney bis die Quarantäne aufgehoben wurde. Danach half er mit, dass Jaseson all seine Bodyware entfernt wird und er nun in eine therapeutische Einrichtung zur Behandlung von [[Cyberpsychose]] gesteckt wird. Mai 2080 versöhnte er sich wieder mit seinen Eltern, da er nämlich aufgrund seiner Erfahrungen mit Jaseson in der [[NEMAQZ]] erfuhr, dass dessen Vater ihn manipuliert hatte. Außerdem konnte er nach allem was er erlebt hatte nachempfinden, in welchem Zustand sein Vater war, als er der zweijährigen Gefangenschaft in der [[Scrire]] in Folge des [[Renraku-Arkologie Shutdown]] entkam. Wenn er sich schon, gefühlstaub, wie er mit den ganzen [[Augmentierung|Implantaten]] war, von den Schrecken der QZ Scheisse fühlt, wie dreckig muss wohl sich sein Vater gefühlt haben, der noch fast all seine [[Essenz]] hat?
+
John wurde am 9. November 2057 in [[Seattle]] geboren. Bereits vor seiner Geburt wurde an ihm genetisch herumexperimentiert, weshalb er bereits mit [[Zerebralbooster]], [[Schlafregulator]] und anderem auf die Welt kam, das ''normale'' [[Metamenschen]] sich - wenn überhaupt - in der Regel erst im Erwachsenenalter als [[Bioware]] implantieren lassen. Als genetisches Superhirn lernte er viel schneller als andere seines Alters, weshalb die Wissenschaftler ihn gerne unter ständiger näherer Beobachtung gehalten hätten. Da allerdings seine Eltern Jim und Alicia nur die Einwilligung gaben unter der Bedingung, dass er keine Ware mit Eigentumsverpflichtung sondern ein [[mensch]]liches Wesen ist, wuchs er zusammen mit seinem kleinen Bruder und seiner Mutter die ersten vier Jahre seines Lebens in [[Redmond]] auf. Als sein Vater schließlich 2061 zurückkehrte, begann für ihn alles anders zu werden. Da er ihn seit seinem zweiten Lebensjahr nicht mehr gesehen hatte, hatte er keine Erinnerung an ihn. Als er heimkehrte, war er jedoch nicht der mutige kluge Mann, von dem seine Mutter nur so schwärmte, sondern ein nervliches Wrack. Da seine Mutter es auch nicht mehr aushielt, gab sie ihn zu [[Jase Graham]] und der brachte ihn zum Labor wo er erschaffen wurde. Dort traf er auch die Söhne der Runnerkollegen seines Vaters die wie er auch modifiziert worden waren und später mal zusammen ein [[Runnerteam]] bilden sollten. Nach dem [[Crash 2.0]] als die neue [[WiFi-Matrix]] ihren Betrieb aufnahm, änderte sich sein Unterricht vom Theoretischen ins Praktische und ihm wurde beigebracht gleichzeitig zu hacken wie auch zu riggen. Während seiner Ausbildung wurde ihm auch eingetrichtert, dass sein Vater ihn nur dem Namen nach liebt und seine Mutter ihn weggab, weil sie so ein besonderes, maßgeschneidertes Paket wie ihn doch nicht aushalten konnte, obwohl sie ihn extra so anfertigen ließ. Da er seine Mutter nicht sah und seine Meinung zu seinem Vater schon nicht die beste war, glaubte er das und vergraulte seinen Vater. 2074 hatte er dann seinen ersten Termin in einer [[Deltaklinik]] wo ihm neben [[Cyberaugen]] und [[Cyberohren]] sonst nur Bioware eingesetzt wurde. 2076 bekam er auch noch ein [[Cyberdeck]] wie auch eine [[Riggerkontrolle]] und andere [[Bodyware]] implantiert, bevor er mit seinem Team nach [[Boston]] aufbrach. Dort wurde er im Rahmen der Katastrophe von den anderen getrennt und versuchte erstmal alleine klar zu kommen. Als er jedoch erfuhr, dass sein Teamleader, Jases Sohn, [[Rapid Fire]] an [[KFS]] erkrankt ist und nun als Wüter eine Schneise des Todes hinter sich her zog, änderte er  seinen Plan, eigentlich nur überleben zu wollen, in ihn ausschalten zu wollten. Als dann [[Bladedefender]] im Rahmen seiner Suche nach den anderen ihn fand, nahm sein Plan langsam Gestalt an: Während Blade Rapidfire beschäftigen würde, übernähme er es, ihn über [[Drohnen]] in die richtige Richtung zu drängen, und wenn der Zeitpunkt perfekt ist, ließe er mit voller Geschwindigkeit einen Wagen in ihn krachen, gegen eine Mauer. Dort würde der (Ex-)Teamleader dann lang genug blockiert sein um ihm die [[Pistole]] aufzusetzen und mehrfach abzudrücken. Danach würde man den Wagen anzünden, auf das die Explosion jegliche Spuren verwischt. Kurz bevor sie sich dran machen wollten, seine genaue Position zu bestimmen, spürte Barney sie auf und überzeugte ihn, den Plan zu ändern und ihm vorher eine Chance zum Reden zu geben. Nachdem der Plan erfolgreich ausgeführt war, bestätigt wurde, dass niemand von ihnen an KFS leidet und sie alle wieder funktionsfähig sind schlug er vor, Barney als neuen Anführer ihres Teams zu haben. Die Entscheidung wurde per demokratischen Prozess bestätigt und so folgte er mit dem anderen nun Barney bis die Quarantäne aufgehoben wurde. Danach half er mit, dass Jaseson all seine Bodyware entfernt wird und er nun in eine therapeutische Einrichtung zur Behandlung von [[Cyberpsychose]] gesteckt wird. Mai 2080 versöhnte er sich wieder mit seinen Eltern, da er nämlich aufgrund seiner Erfahrungen mit Jaseson in der [[NEMAQZ]] erfuhr, dass dessen Vater ihn manipuliert hatte. Außerdem konnte er nach allem was er erlebt hatte nachempfinden, in welchem Zustand sein Vater war, als er der zweijährigen Gefangenschaft in der [[SCIRE]] in Folge des [[Renraku]]-[[Arkologie-Krise|Arkologie-Shutdown]] entkam. Wenn er sich schon, gefühlstaub, wie er mit den ganzen [[Augmentierung|Implantaten]] war, von den Schrecken der QZ Scheisse fühlt, wie dreckig muss wohl sich sein Vater gefühlt haben, der noch fast all seine [[Essenz]] hat?
 
{{Shadowtalk|Meine Persona setzt aus mehreren Komponenten zusammen. Zum einen mal, dass ich für meinen Vater früher angeblich immer ein Geist gewesen sein soll, zum zweiten das in meiner Familie vererbte Gen welches zwar mich Intelligent aber auch zum Albino macht, zum dritten, dass die besten Hacker wie ein Geist in Systeme eindringen sollen sowie zum vierten, dass aufgrund meiner Modifizierung ich gegenüber Salz allergisch bin und somit wie in früheren Aberglauben mit Salz vertreibbar bin.|'''''Ghost'''''}}
 
{{Shadowtalk|Meine Persona setzt aus mehreren Komponenten zusammen. Zum einen mal, dass ich für meinen Vater früher angeblich immer ein Geist gewesen sein soll, zum zweiten das in meiner Familie vererbte Gen welches zwar mich Intelligent aber auch zum Albino macht, zum dritten, dass die besten Hacker wie ein Geist in Systeme eindringen sollen sowie zum vierten, dass aufgrund meiner Modifizierung ich gegenüber Salz allergisch bin und somit wie in früheren Aberglauben mit Salz vertreibbar bin.|'''''Ghost'''''}}
 +
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 +
 +
==Quellen==
 +
 +
{{DEFAULTSORT:White, John}}
 +
{{KatSort|cat=Personen||Menschen|UCAS}}
 +
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Decker|Nordamerika|Massachusetts|Boston}}
 +
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Rigger|Nordamerika|Massachusetts|Boston}}

Version vom 16. August 2019, 13:47 Uhr

John White
* 9.11.2057
Geburtsname John White
Persona Ghost
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Haarfarbe Weiß
Augenfarbe Blau
Besondere Merkmale
pränatal genetisch mit Bioware aufgewertet sowie dadurch verbundene Salzallergie
Magisch aktiv Mundan
Mutter Alicia White
Vater Jim White
Nationalität kanado-amerikanisch
Religion Atheist
Beruf Runner (Rigger & Decker)

John White ist der künstlich gezeugte und pränatal genetisch aufgewertete ältere Sohn von Jim und Alicia White.

Biographie

John wurde am 9. November 2057 in Seattle geboren. Bereits vor seiner Geburt wurde an ihm genetisch herumexperimentiert, weshalb er bereits mit Zerebralbooster, Schlafregulator und anderem auf die Welt kam, das normale Metamenschen sich - wenn überhaupt - in der Regel erst im Erwachsenenalter als Bioware implantieren lassen. Als genetisches Superhirn lernte er viel schneller als andere seines Alters, weshalb die Wissenschaftler ihn gerne unter ständiger näherer Beobachtung gehalten hätten. Da allerdings seine Eltern Jim und Alicia nur die Einwilligung gaben unter der Bedingung, dass er keine Ware mit Eigentumsverpflichtung sondern ein menschliches Wesen ist, wuchs er zusammen mit seinem kleinen Bruder und seiner Mutter die ersten vier Jahre seines Lebens in Redmond auf. Als sein Vater schließlich 2061 zurückkehrte, begann für ihn alles anders zu werden. Da er ihn seit seinem zweiten Lebensjahr nicht mehr gesehen hatte, hatte er keine Erinnerung an ihn. Als er heimkehrte, war er jedoch nicht der mutige kluge Mann, von dem seine Mutter nur so schwärmte, sondern ein nervliches Wrack. Da seine Mutter es auch nicht mehr aushielt, gab sie ihn zu Jase Graham und der brachte ihn zum Labor wo er erschaffen wurde. Dort traf er auch die Söhne der Runnerkollegen seines Vaters die wie er auch modifiziert worden waren und später mal zusammen ein Runnerteam bilden sollten. Nach dem Crash 2.0 als die neue WiFi-Matrix ihren Betrieb aufnahm, änderte sich sein Unterricht vom Theoretischen ins Praktische und ihm wurde beigebracht gleichzeitig zu hacken wie auch zu riggen. Während seiner Ausbildung wurde ihm auch eingetrichtert, dass sein Vater ihn nur dem Namen nach liebt und seine Mutter ihn weggab, weil sie so ein besonderes, maßgeschneidertes Paket wie ihn doch nicht aushalten konnte, obwohl sie ihn extra so anfertigen ließ. Da er seine Mutter nicht sah und seine Meinung zu seinem Vater schon nicht die beste war, glaubte er das und vergraulte seinen Vater. 2074 hatte er dann seinen ersten Termin in einer Deltaklinik wo ihm neben Cyberaugen und Cyberohren sonst nur Bioware eingesetzt wurde. 2076 bekam er auch noch ein Cyberdeck wie auch eine Riggerkontrolle und andere Bodyware implantiert, bevor er mit seinem Team nach Boston aufbrach. Dort wurde er im Rahmen der Katastrophe von den anderen getrennt und versuchte erstmal alleine klar zu kommen. Als er jedoch erfuhr, dass sein Teamleader, Jases Sohn, Rapid Fire an KFS erkrankt ist und nun als Wüter eine Schneise des Todes hinter sich her zog, änderte er seinen Plan, eigentlich nur überleben zu wollen, in ihn ausschalten zu wollten. Als dann Bladedefender im Rahmen seiner Suche nach den anderen ihn fand, nahm sein Plan langsam Gestalt an: Während Blade Rapidfire beschäftigen würde, übernähme er es, ihn über Drohnen in die richtige Richtung zu drängen, und wenn der Zeitpunkt perfekt ist, ließe er mit voller Geschwindigkeit einen Wagen in ihn krachen, gegen eine Mauer. Dort würde der (Ex-)Teamleader dann lang genug blockiert sein um ihm die Pistole aufzusetzen und mehrfach abzudrücken. Danach würde man den Wagen anzünden, auf das die Explosion jegliche Spuren verwischt. Kurz bevor sie sich dran machen wollten, seine genaue Position zu bestimmen, spürte Barney sie auf und überzeugte ihn, den Plan zu ändern und ihm vorher eine Chance zum Reden zu geben. Nachdem der Plan erfolgreich ausgeführt war, bestätigt wurde, dass niemand von ihnen an KFS leidet und sie alle wieder funktionsfähig sind schlug er vor, Barney als neuen Anführer ihres Teams zu haben. Die Entscheidung wurde per demokratischen Prozess bestätigt und so folgte er mit dem anderen nun Barney bis die Quarantäne aufgehoben wurde. Danach half er mit, dass Jaseson all seine Bodyware entfernt wird und er nun in eine therapeutische Einrichtung zur Behandlung von Cyberpsychose gesteckt wird. Mai 2080 versöhnte er sich wieder mit seinen Eltern, da er nämlich aufgrund seiner Erfahrungen mit Jaseson in der NEMAQZ erfuhr, dass dessen Vater ihn manipuliert hatte. Außerdem konnte er nach allem was er erlebt hatte nachempfinden, in welchem Zustand sein Vater war, als er der zweijährigen Gefangenschaft in der SCIRE in Folge des Renraku-Arkologie-Shutdown entkam. Wenn er sich schon, gefühlstaub, wie er mit den ganzen Implantaten war, von den Schrecken der QZ Scheisse fühlt, wie dreckig muss wohl sich sein Vater gefühlt haben, der noch fast all seine Essenz hat?

Shadowtalk Pfeil.png Meine Persona setzt aus mehreren Komponenten zusammen. Zum einen mal, dass ich für meinen Vater früher angeblich immer ein Geist gewesen sein soll, zum zweiten das in meiner Familie vererbte Gen welches zwar mich Intelligent aber auch zum Albino macht, zum dritten, dass die besten Hacker wie ein Geist in Systeme eindringen sollen sowie zum vierten, dass aufgrund meiner Modifizierung ich gegenüber Salz allergisch bin und somit wie in früheren Aberglauben mit Salz vertreibbar bin.
Shadowtalk Pfeil.png Ghost


Quellen