Horizon Flying Eye: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Fahrzeug |HERSTELLER=Horizon {{Ref|1}} |ART=Drohne |TYP=Spionagedrohne {{Ref|2}} |VERWENDUNG=Aufklärung, Selbstmordangriff {{Ref|3}} |GRÖSSE=Mi…“)
(kein Unterschied)

Version vom 15. Februar 2020, 12:45 Uhr

Vorlage:Infobox Fahrzeug Das Horizon Flying Eye ist eine in runder Verschalung untergebrachte Rotodrohne, die als Überwachungs- und Spionagedrohne beliebt ist.

Beschreibung

Diese runde Drohne nutzt Rotoren und omnidirektionale Schubdüsen, um in der Luft zu bleiben.<ref name=sr6299/> Von der Größe (25 mm Durchmesser)<ref name=sgames154/> und ungefähren Form eines Augapfels, kann sie mit einem System ähnlich wie die Lone Star iBall sogar auf dem Boden rollen, muss aber fliegen, um Hindernisse zu überwinden.<ref name=sr5465/> Wenn sie fliegt, wirkt sie durch ihre abrupten Manöver wie eine große, dicke Stubenfliege.<ref name=sgames154/>

Der Kern der Flying Eye besteht aus einem Memorymetall, das sich verformen und wieder die ursprüngliche form annehmen kann, und ist daher erstaunlich robust; die überlebt es sogar, wenn auf sie getreten wird.<ref name=sgames154/> Wie die iBall gibt es diese Drohnen auch als Variante mit integrierter Blitz- oder Rauchgranate. Die Anwendung der Granate zerstört die Drohne.<ref name=sr5465/>

Verwendung

Entworfen für Überwachungsaufgaben<ref name=sr6299/> im Geheimdienstbereich, hat die Flying Eye gute optische Sensoren, aber nur eingeschränkte Signalreichweite. Es ist üblich, diese Drohnen abzusetzen, zur Aufklärung zu nutzen und nach Abschluss der Mission wieder einzusammeln.<ref name=sgames154/>

Ähnliche Modelle

Ähnliche Modelle anderer Hersteller sind:

  • Cyberspace Designs Spinmaster<ref name=r5.d137>Vorlage:Qde S. 137</Ref>
  • Dodge-Daihatsu Beholder<ref name=r5.d137/>


Endnoten

Quellenangabe

Vorlage:Einzelnachweise

Index

Vorlage:IdxTab

Weblinks