Foveae

Aus Shadowiki
Version vom 3. Mai 2019, 08:56 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Foveae sind eine Ausformung des Mananiveau, genauer eine Form von Hohlraum. Das bedeutet, dass die Manadichte an diesen Stellen drastisch absinkt, was für Wesen, die im Kontakt mit dem Astralraum stehen, schwere psychische Traumata oder sogar den Tod bedeuten kann. Die Foveae sind eine Kontamination der astralen Sphäre, die zum ersten Mal in Aztlan Mitte der 2050er auftrat.

Begriff[Bearbeiten]

Das lateinische fovea bedeutet Grube und verweist vermutlich auf die Absenkung des Mananiveaus. Da diese Stellen manchmal auch als blind spots bezeichnet werden, könnte die Wahl dieses Begriffs aber auch auf eine fehlerhafte Zuordnung der Fovea centralis zum blinden Fleck im Auge zurückgehen. Die Fovea centralis liegt eigentlich im sogenannten gelben Fleck.

Verbreitung[Bearbeiten]

Foveae sind neben Aztlan auch in der SOX und der Chicago Containment Zone zu finden.

In Genf machen Schattengerüchte Experimente mit dem zum CERN gehörenden FCC, einem Elektronen-Positronen-Beschleuniger von ganzen 100 Kilometern Länge, für die Bildung einer Fovea in einem Weiler der Gemeinde Pregny-Chambésy verantwortlich.


Quellen[Bearbeiten]

Quellenbücher:

Romane: