Der Pott

Aus Shadowiki
Version vom 15. September 2019, 18:05 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Shadowtalk Pfeil.png
Der Pott
Überblick (Stand:?)
Kurzbeschreibung:
illegale Megamall im Wrack eines Tankers (Kneipen, Hotels, Schwarzmarkt, Bodyshops etc.)
Lage:
Wrack eines Tankers an der Küste, ein paar Kilometer östlich von Hamburg
Besitzer: unbekannt
Sicherheit:
Einlass: Kontrolle, um Schwere Waffen und Sprengstoff draußen zu halten
Innen: variabel, abhängig vom Eigentümer der einzelnen Einrichtungen

Du willst dich vergnügen? Du willst einen neuen Arm, ein neues Bein, oder gleich einen komplett neuen Körper?
Verdammt Chummer, dann komm in den Pott! Hier kannst du dich von Weibern verwöhnen lassen, während der Onkel Doktor deine Tech auf den neusten Stand bringt, damit du dem nächsten Drekhead zeigen kannst, wer der King auf den Straßen ist!

Jetzt fragst du dich mit Sicherheit, wo du diesen hammer Laden finden kannst. Und weißt du was? Ich kann es dir sagen und ich tue es sogar für lau! Halt dich mit deinen Danksagungen lieber zurück und fahr von Hamburg aus an der Küste entlang nach Osten.

Es dauert ne Weile, aber dann bist du da. Hundert Meter lang, 30 Meter breit und höher als 10 der größten Trogs - der Pott, ein riesiger Tanker. Falls du tatsächlich noch einen Gedanken an die Sicherheit deines Autos verschwenden willst, fahr unter die Schiffsschrauben, dort ist genug Platz, um deinen Schatz auf vier Rädern zu parken.

Der Eingang, hell erleuchtet und Kilometer weit zu sehen, ist nicht zu verfehlen, doch solltest du gar nicht dran denken mit schwerem Gerät anzurücken. Denn: die einzige Regel im Pott ist, dass alles was genug Boom macht, um das Schiff zu beschädigen draußen bleibt - und Chummer - darauf wird geachtet!

Wenn du es nicht vercheckt hast, bist du jetzt drin. In den ersten Etagen findest du mehrere Bars mit Hinterzimmern (Ja, solchen Hinterzimmern!) und genügend Ruhe, damit du mal was auspannen kannst.

Wenn du dann entspannt ein paar Etagen höher steigst, kommst du zum Markt. Drei Etagen des riesigen Schiffes, angefüllt mit einem Stand neben dem anderen, bieten dir alles, wovon du träumen kannst. Frauen, Tech, Drogen und Schnickschnack - das Beste ist, dass du hier selbst den heißesten Dreck kaufen kannst, ohne aufzufallen!
In den Etagen über dem Markt sind vorwiegend Hotels und Bodyshops, in denen du dich einquartieren und aufrüsten lassen kannst. Noch weiter oben befinden sich Apartments, die von geringer bis zur absoluten High-Tech-Sicherheit reichen, je nachdem, was sich der Besitzer leisten kann.

Zu den Hintermännern des Ladens kann ich dir nicht viel sagen, außer, dass selbst die Bullen und die Konzerne sich nicht mit ihnen anlegen wollen, tu du es also auch lieber nicht.
Shadowtalk Pfeil.png Auszug aus: "Hamburg in den Schatten - ein Guide für Geschäftsreisende", by Kanalratte.

.

Shadowtalk Pfeil.png Ich sag's ja nicht gern (wo unser Käpt'n seine 'ware-Upgrades doch meistens dort machen lässt)... aber unter den "Medizinern", die im «Pott» ihre Praxen und Schwarzen Kliniken haben, sind für meinen Geschmack einige echt gruselige Figuren... keine Medusa-Metzger - das bei Leibe nicht - aber zumindest einen hab ich in Amsterdam mehr als einmal zusammen mit Justin gesehen. - Das wollt' ich nur mal erwähnt haben...!
Shadowtalk Pfeil.png Kwang


Quellen[Bearbeiten]

Diese Location ist eine Eigenerfindungen von Benutzer "CyberDruid" in der Shadowhelix, und daher bislang nicht durch offizielle Quellen abgedeckt. Der Artikel wurde von dort unverändert übernommen. Autorenliste siehe hier.