Benedikt Klein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 42: Zeile 42:
 
}}
 
}}
 
'''Benedikt Klein''' ist - nominell - "Bereichsleiter Nord" bei [[Stuffer-Plus]] in [[Nordrhein-Ruhr]], und gleichzeitig nominell der Chef-Einkäufer für alle Filialen im [[Sauerland]] und im [[Bergisches Land|Bergischen Land]]. In letzterer Funktion ist er der unmittelbare Verhandlungspartner, der die Interessen der deutschen [[Aztechnology]]-Tochter gegenüber den im [[Westphälischer Landwirtschaftsverband|westphälischen Landwirtschaftsverband]] organisierten Lebensmittelerzeuger des [[Freistaat Westphalen|Freistaats Westphalen]] vertritt.
 
'''Benedikt Klein''' ist - nominell - "Bereichsleiter Nord" bei [[Stuffer-Plus]] in [[Nordrhein-Ruhr]], und gleichzeitig nominell der Chef-Einkäufer für alle Filialen im [[Sauerland]] und im [[Bergisches Land|Bergischen Land]]. In letzterer Funktion ist er der unmittelbare Verhandlungspartner, der die Interessen der deutschen [[Aztechnology]]-Tochter gegenüber den im [[Westphälischer Landwirtschaftsverband|westphälischen Landwirtschaftsverband]] organisierten Lebensmittelerzeuger des [[Freistaat Westphalen|Freistaats Westphalen]] vertritt.
{{Shadowtalk|Die [[Krieger des Lichts]] verdächtigen ihn, die Korruption unter den Wurstbaronen vorsätzlich zu fördern, deren Treue gegenüber [[Münster]] und der DKK zu untergraben, und - über seine offiziellen Aufgaben hinaus - mit fragwürdigen Mitteln Lobbyarbeit zu betreiben, um ganz allgemein die Stellung [[Aztechnology]]s im Freistaat zu verbessern, auch, wenn speziell die Gruppe 8 der ''Krieger'', die für Ermittlungen in dieser Richtung zuständig ist, bislang trotz aller Bemühungen keine tragfähigen Beweise finden konnte, daß er irgendetwas machen würde, was ihnen eine Handhabe gegen ihn verschaffen würde... Zwei - von kirchlicher Seite höchst unerwünschte - Generationswechsel an der Spitze von alt-eingesessenen, westphälischen landwirtschaftlichen Familienbetrieben haben - wie ich gehört habe - das Interesse der Mächtigen in Westphalen und der Hirarchie der DKK an seinen Aktivitäten Ende '78, Anfang '79 sogar noch einmal verstärkt. - Gelänge es ihnen, zu beweisen, daß er in Wahrheit ein hartleibiger Sünder und Ketzer ist, würde man ihm vermutlich lieber heute als morgen jegliche weitere Tätigkeit innerhalb Westphalens untersagen!|{{talksymbol|templer}} '''''[[Bruder Benno]]''''' - Oh heilger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andre an!|67%}}  
+
{{Shadowtalk|Die [[Krieger des Lichts]] verdächtigen ihn, die Korruption unter den Wurstbaronen vorsätzlich zu fördern, deren Treue gegenüber [[Münster]] und der DKK zu untergraben, und - über seine offiziellen Aufgaben hinaus - mit fragwürdigen Mitteln Lobbyarbeit zu betreiben, um ganz allgemein die Stellung [[Aztechnology]]s im Freistaat zu verbessern, auch, wenn speziell die Gruppe 8 der ''Krieger'', die für Ermittlungen in dieser Richtung zuständig ist, bislang trotz aller Bemühungen keine tragfähigen Beweise finden konnte, daß er irgendetwas machen würde, was ihnen eine Handhabe gegen ihn verschaffen würde... Zwei - von kirchlicher Seite höchst unerwünschte - Generationswechsel an der Spitze von alt-eingesessenen, westphälischen landwirtschaftlichen Familienbetrieben haben - wie ich gehört habe - das Interesse der Mächtigen in Westphalen und der Hirarchie der DKK an seinen Aktivitäten Ende '78, Anfang '79 sogar noch einmal verstärkt. - Gelänge es ihnen, zu beweisen, daß er in Wahrheit ein hartleibiger Sünder und Ketzer ist, würde man ihm vermutlich lieber heute als morgen jegliche weitere Tätigkeit innerhalb Westphalens untersagen!|{{talksymbol|templer}} '''''[[Bruder Benno]]''''' - Oh heilger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andre an!|64%}}  
 
==Erscheinungsbild==
 
==Erscheinungsbild==
 
Blond, blauäugig und gut gebaut, wie er scheinbar von Natur aus ist, erfüllt Benedikt Klein selbst das Klischee vom ''"westphälischen Landjunker"'' nahezu perfekt, wobei weder ihm noch seinem Arbeitgeber daran gelegen sein kann, daß das Ausmaß seiner - dezenten - Augmentik und [[Bioware]] aus dem Hause [[Genetique]], die man ihm äußerlich nicht ansieht, öffentlich bekannt würde. Er trägt im Alltag fast immer Anzüge von Aztechnologys [[Très Chic Clothing]], und zu besonderen Anlässen maßgeschneidertes von [[Manuel D'Ávila]], wie es verschiedene Konzerngrößen bei Aztech einschließlich [[Domingo Ramos|Domingo "Ding" Ramos]] bevorzugen.
 
Blond, blauäugig und gut gebaut, wie er scheinbar von Natur aus ist, erfüllt Benedikt Klein selbst das Klischee vom ''"westphälischen Landjunker"'' nahezu perfekt, wobei weder ihm noch seinem Arbeitgeber daran gelegen sein kann, daß das Ausmaß seiner - dezenten - Augmentik und [[Bioware]] aus dem Hause [[Genetique]], die man ihm äußerlich nicht ansieht, öffentlich bekannt würde. Er trägt im Alltag fast immer Anzüge von Aztechnologys [[Très Chic Clothing]], und zu besonderen Anlässen maßgeschneidertes von [[Manuel D'Ávila]], wie es verschiedene Konzerngrößen bei Aztech einschließlich [[Domingo Ramos|Domingo "Ding" Ramos]] bevorzugen.

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 14:07 Uhr

 
 Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Benedikt Klein
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Nationalität deutsch
Konzern-
angehörigkeit
Stuffer-Plus (Aztechnology)
Religion deutsch-katholisch
Beruf Bereichsleiter / Einkäufer

Benedikt Klein ist - nominell - "Bereichsleiter Nord" bei Stuffer-Plus in Nordrhein-Ruhr, und gleichzeitig nominell der Chef-Einkäufer für alle Filialen im Sauerland und im Bergischen Land. In letzterer Funktion ist er der unmittelbare Verhandlungspartner, der die Interessen der deutschen Aztechnology-Tochter gegenüber den im westphälischen Landwirtschaftsverband organisierten Lebensmittelerzeuger des Freistaats Westphalen vertritt.

Shadowtalk Pfeil.png Die Krieger des Lichts verdächtigen ihn, die Korruption unter den Wurstbaronen vorsätzlich zu fördern, deren Treue gegenüber Münster und der DKK zu untergraben, und - über seine offiziellen Aufgaben hinaus - mit fragwürdigen Mitteln Lobbyarbeit zu betreiben, um ganz allgemein die Stellung Aztechnologys im Freistaat zu verbessern, auch, wenn speziell die Gruppe 8 der Krieger, die für Ermittlungen in dieser Richtung zuständig ist, bislang trotz aller Bemühungen keine tragfähigen Beweise finden konnte, daß er irgendetwas machen würde, was ihnen eine Handhabe gegen ihn verschaffen würde... Zwei - von kirchlicher Seite höchst unerwünschte - Generationswechsel an der Spitze von alt-eingesessenen, westphälischen landwirtschaftlichen Familienbetrieben haben - wie ich gehört habe - das Interesse der Mächtigen in Westphalen und der Hirarchie der DKK an seinen Aktivitäten Ende '78, Anfang '79 sogar noch einmal verstärkt. - Gelänge es ihnen, zu beweisen, daß er in Wahrheit ein hartleibiger Sünder und Ketzer ist, würde man ihm vermutlich lieber heute als morgen jegliche weitere Tätigkeit innerhalb Westphalens untersagen!
Shadowtalk Pfeil.png Templerkreuz.png Bruder Benno - Oh heilger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andre an!

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Blond, blauäugig und gut gebaut, wie er scheinbar von Natur aus ist, erfüllt Benedikt Klein selbst das Klischee vom "westphälischen Landjunker" nahezu perfekt, wobei weder ihm noch seinem Arbeitgeber daran gelegen sein kann, daß das Ausmaß seiner - dezenten - Augmentik und Bioware aus dem Hause Genetique, die man ihm äußerlich nicht ansieht, öffentlich bekannt würde. Er trägt im Alltag fast immer Anzüge von Aztechnologys Très Chic Clothing, und zu besonderen Anlässen maßgeschneidertes von Manuel D'Ávila, wie es verschiedene Konzerngrößen bei Aztech einschließlich Domingo "Ding" Ramos bevorzugen.

Persönliches[Bearbeiten]

Benedikt Klein bekennt sich (zumindest nominell) zum deutsch-katholischen Glauben, was für seine Verhandlungen mit Vertretern von Unternehmen wie dem Schlachthof Brehmer und den einzelnen, westphälischen Wurstbaronen natürlich sehr hilfreich ist. - Gerade deshalb setzt er allerdings auch alles daran, zu vermeiden, daß bekannt wird, daß seine Mutter die - menschliche - Tochter einer württembergischen Riesin aus Villingen war, das ja weit über die Grenzen des südlichen Allianzlandes hinaus als "Riesendorf" bekannt ist.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" und wird in keiner offiziellen Quelle zu Shadowrun erwähnt. Alle Ähnlichkeiten mit realen oder fiktiven Personen sind rein zufällig und zur vollkommenen Überraschung des Autors.