Öartävling

Aus Shadowiki
Version vom 26. Mai 2016, 13:54 Uhr von Niall Mackay (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 


Das Öartävling (deutsch. Inselwettkampf) ist ein alle zwei Jahre stattfindendes Stadtkrieg-Turnier in der skandinavischen Liga "SUBL". Wie der Name schon andeutet findet es ausschließlich auf meist unbewohnten Inseln statt, wodurch es sich von den normalen, urban geprägten Stadtkrieg-Turnieren abhebt. Austragungsorte sind hauptsächlich die Schärenarchipel der Ostsee vor Turku, Stockholm und Göteborg, in den schwedischen großen Seen Vänern und Vättern sowie die Lofoten.

Anstelle eines Stadtteils wird hier eine komplette Insel (deren Fläche sich innerhalb eines gewissen Rahmens bewegen muss, tendenziell aber deutlich größer als ein städtisches Spielfeld ist) zum Spielfeld auserkoren, was völlig neue Taktiken erfordert, da die gewohnte urbane Landschaft wegfällt.
Besonderer Beliebtheit erfreut sich dabei auch der sogenannte "Viking-Modus", in dem alle Spiele oberhalb des Viertelfinales ausgetragen werden: Schusswaffen sind nicht zugelassen, was die Spieler vermehrt in den Nahkampf zwingt.

Shadowtalk Pfeil.png Und in dem der Outrider kein Motorrad, sondern nur ein Pferd oder Pony zur Verfügung hat.
Shadowtalk Pfeil.png Legoknekt
Shadowtalk Pfeil.png Nicht zuletzt deshalb hat bereits das Halbfinale des Öartävlings bereits bessere Einschaltquoten als das reguläre SUBL-Finale! Vor allem in Norwegen und Schweden steht man auf diese archaische Note, aber ich muss zugeben, es ist eine erfrischende Abwechslung.
Shadowtalk Pfeil.png Muffin


Der Sieger des Öartävlings gewinnt, neben einem üppigen Preisgeld, auch den ersten SUBL-Startplatz des jeweils im Folgejahr stattfindenden Eurobrawls.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Niall Mackay" und damit nicht Teil des offiziellen Kanon.