Zoe Nedra

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zoe Nedra
* 2049
Alias Black Cat
Geschlecht weiblich
Metatyp  ?
Nationalität zur Hälfte Salish
Staats-
angehörigkeit
kanado-amerikanisch
Zugehörigkeit «Berlin Cybears» (ehem. «Tacoma Wings»)
Beruf Stadtkrieglerin (Kapitänin & Stürmerin)

Zoe "Black Cat" Nedra ist die Kapitänin des Stadtkriegsteams der «Berlin Cybears».

Biographie[Bearbeiten]

Zoe ist eine 2049 geborene Halb-Salish. Sie stammt aus Seattle, wo sie für die «Tacoma Wings» spielte, und hat sich ihren Spitz- und Kampfnamen "Black Cat" mit ihrer Agilität redlich verdient. Sie wurde 2070 von Messerschmitt-Kawasakis Berliner Geschäftsleitung explizit als Stürmerin und Kapitänin für die «Cybears» verpflichtet.

Shadowtalk Pfeil.png Angesichts des Hauptsponsors und Teameigners fährt sie natürlich eine Kawasaki - wenn auch nicht das "Silberfalke"-Serienmodell, das ich jetzt seit zwei Wochen mein eigen nenne!
Shadowtalk Pfeil.png Yan - He, who rides the WaMo!


Um das Ziel des Managements - den Aufbau eines neuen Teams als Mediensensation für das aktuelle Krupp-Massaker-Event im Ruhrplex - zu erreichen, war sie aktiv in den Einkauf neuer Spieler eingebunden. In dem sie systematisch Spieler von den Berliner Traditionsmannschaften - den «Assassins», «Solids» und den «Cyberwölfen» - abwarb um sich ein wettbewerbsfähiges Team zusammenzustellen, zog sie sich naturgemäß den Unmut der Fanbase der kaputtgekauften Teams zu. Anschließend führte sie ihre Mannschaft allerdings auch mit 32 gewonnenen Matches und dem Gewinn des Teuton-Bowls gegen die «Chromlegion Bremen» in eine beispiellose Erfolgsserie...

Shadowtalk Pfeil.png ...die von einem weiteren, neuen Team - den «Stahlfalken» aus Mannheim - dann ziemlich respektlose Art und Weise beendet wurde.
Shadowtalk Pfeil.png Mannheimer Morgen ...von wegen "Chickendöner" und "Vogeleier"!
Shadowtalk Pfeil.png Sie blieb den «Cybears» allerdings in den folgenden Jahren - trotz mehreren mehr oder minder verkorksten Saisons - treu, was sich 2077 mit Platz drei in der Meisterschaft und damit (dank Doppelsieg der Essener «Centurios» in Teutonen-Cup und Liga) automatischer €-Brawl-Qualifikation auch ausgezahlt hat. - Daß beim europäischen Turnier dann - nach beachtenswerten Leistungen in der Gruppenphase - im Achtelfinale Schluss war ... kann passieren, gerade auch gegen eine Mannschaft wie die «Istanbul Daggers». - Ob die anschließende, harsche Kritik der Berliner Vereinsführung allerdings so ein kluger Move gewesen ist, ist eine ganz andere Frage: Sicher, daß eine Stürmerin ihr Bike einfach mal parkt, um zu Fuß weiterzuspielen, ist eher unorthodox... aber die Worte, die vereinsseitig gebraucht wurden, könnten "Black Cat" Nedras Interesse an der nächsten Vertragsverlängerung unter Umständen durchaus einen Dämpfer versetzt haben! [1]
Shadowtalk Pfeil.png Kriegskind - aber das wäre dann das Pech der Berliner - und Glück für ihr nächstes Team!


Trivia[Bearbeiten]

Zoe wurde bereits in ihrem ersten Jahr bei den «Cybears» in der DSKL zum "Most Valuable Player" (MVP) gewählt. Weil sie auf dem Motorrad so eine gute Figur macht, konnte sie zusätzliche Werbeverträge abschließen, und macht seither Reklame für Kawasakis Rennmaschinen. Auffällig an ihr ist zudem ihre geringe Körpergröße von nur etwas über 1 Meter 60.


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Die €-Brawl-Teilnahme der Berliner, ihre dortige Performance und Zoé Nedras Beitrag dort stellen Eigenerfindungen von Benutzer "Niall Mackay" und "Karel" sowie "Charly" aka "Kwang" dar, und sind nicht quellengedeckt.

Weblinks[Bearbeiten]