University of Oxford

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
University of Oxford
Überblick (Stand:2070er)

Uni oxford logo.png

Logo der University of Oxford (Stand 2010)
Alternativname:
dtsch. Universität von Oxford / Oxford
Lage:
div. Colleges innerhalb von Oxford, UK

Die University of Oxford (dtsch. Universität von Oxford), oft nur Oxford, ist die älteste und eine der angesehensten Hochschulen im Vereinigten Königreich Großbritannien. Neben den klassischen Studienfächern wird hier unter anderem auch Parabiologie und Thaumaturgie unterrichtet. Das «Oxford Royal College of Magicians» nimmt eine herausragende Stellung im Bereich der magischen Forschung und Studien ein. Die Universität ist in der namensgebenden Stadt Oxford beheimatet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität Oxford wurde 1167 gegründet, was sie zur ältesten britischen Universität und zur drittältesten Universität Europas macht. Über die Jahrhunderte bestand zwischen ihr und der Universität Cambridge eine ausgeprägte und anhaltende - nicht nur akademische - Rivalität, die sich unter anderem auch in der erbitterten Konkurrenz der jeweiligen, Universitäts-eigenen Sportteams äußerte.

Shadowtalk Pfeil.png Aber nicht, daß ihr jetzt "Baseball", "Basketball" oder gar "Football" denkt... oder wenigstens gepflegtes College-"Soccer" - die betreiben da so snobistisches Zeug wie Rudern, Cricket oder Hockey - aber nicht auf dem Eis, sondern die Variante, die auf dem Rasen gespielt wird, mit 'nem kleinen Ball statt nem Puck und ohne Skates oder Rollerblades!
Shadowtalk Pfeil.png Last Sport's Fan

Näheres zur Geschichte der Universität Oxford vor der Jahrtausendwende und dem Erwachen findet sich auf der Historienseite Wikipedia unter dem Stichwort "Universität Oxford".

Am ersten Mai 2026 richtete die Universität Oxford - wie auch jene in Edinburgh - nach dem Vorbild deutscher und tschechischer Hochschulen "Bachelorstudiengänge für okkulte Wissenschaften" ein. Die Entscheidung wurde damals innerhalb des akademischen Apparats Großbritanniens wie auch der britischen Öffentlichkeit kontrovers diskutiert, da viele seiner Zeit bezweifelten, ob Magie als anerkannter Abschluss gelten dürfe.

Entsprechend der Verfügungen im Testament des nordamerikanischen Großdrachen Dunkelzahn ist das «Oxford Royal College of Magicians» eine der Institutionen, die ein Mitglied in den Aufsichtsrat des neugegründeten Dunkelzahn Institute of Magical Research entsenden sollte. Diesen Posten nahm bei Gründung des DIMR Thomasin Martyn ein.

Mitte der 2060er wurde Hermetische Magie hier genau wie an der Universität von Cambridge nach dem Paradigma des Hermetischen Druidismus unterrichtet, und die Neue Druidenbewegung hatte über ihre Großloge von Oxford entsprechenden Einfluß auf den Lehrplan und den Lehrkörper. - Allerdings schränkte dies die beruflichen Möglichkeiten der Absolventen des Thaumaturgiestudiums in Oxford deutlich ein, da die meisten Konzerne - von den heimischen Britkons einmal abgesehen - Hermetische Druiden wegen der engen Verbindung der NDB zum Lord Protector's Office und der Grünen Partei Großbritanniens nur ungern einstellen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Thomasin Martyn 
Vertreter des «Oxford Royal College of Magicians» beim DIMR

Dozenten:[Bearbeiten]

Professor Dr. Charles Spencer 
Inhaber eines Lehrstuhls für Parabiologie
Winterhawk 
Thaumaturgieprofessor (und "Shadowrunner im Ruhestand")

Absolventen:[Bearbeiten]

Gordon Browne 
Leiter von Projekt "Enlight" bei NeoNET, Doktor in Kybernetik
Michelle Chou 
Königin von Shaanxi, studierte hier Jura

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]