Stuttgart Chromeshards

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Stuttgart Chromeshards
(Combat Biking [1])
Überblick (Stand:2064)[1]
Teamfarben: Chromfarben und Gelb [10]
Gegründet: 2041 [10]
Stadt: Stuttgart [1] (Bezirk Untertürkheim) [10], ADL [1]
Sponsoren: - (früher IMFU) [10]
Liga: ehem. DCBL [1]
Vorsitzender: ?
Präsident: ?
Trainer: ?
Erfolge: -
Stuttgart Chromeshards
Überblick (Stand:2075)[10]
Gangfarben: Chromfarben und Gelb [10]
Mitgliederzahl: ca. 20 aktive Mitglieder, ca. 40 Sympathisanten. [10]
Territorium:
Stuttgart (Bezirk Untertürkheim) [10]
Kriminelle Aktivitäten:
Teilnahme an Illegalen Combatbiking-Wettkämpfen, Überfälle, Eintreiben von Schutzgeld, Schmuggel [10]

Die Stuttgart Chromeshards sind ein ehemahliges Stuttgarter Combat Biking-Team [1], welches mittlerweile eine Go-Gang ist [10].

Geschichte[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Die alten «Stuttgart Chromeshards» gehörten zu den Pro-Combat Biking-Teams, die seinerzeit in Konkurs gingen, als die DCBL 2063/64 mitten in der laufenden Saison den Spielbetrieb einstellte. 2064 wurde die insolvente Mannschaft aufgelöst [1].

Entwicklung[Bearbeiten]

Nach dem Ausschluss des «Stuttgart Chromeshards» Vereins aus dem Deutschen Combatbiking Verband und der Auflösung seiner professionellen Mannschaft blieb ein Großteil des Vereins beisammen. Aufgrund ihrer des Wegfalls ihres Sponsors IMFU und dem Zusammenbruch der Liga, wandte sich der Verein der Kriminalität zu. Sie wurden zu einer Go-Gang. Durch ihr jahrelanges Training schafften sie die Umstellung relativ schnell und etablierten sich in der Stuttgarter Unterwelt. Sie nahmen an illegalen Combat-Biking-Wettkämpfen Teil. Zudem führen sie immer wieder Überfälle auf Laster, Straßen, Läden oder Lagerhäuser durch. Sie schafften die Umstellung auch durch Unterstützung der Canorettis. Dadurch wurden sie nicht von anderen Gangs behelligt und konnten ihre Heim-Arena in Untertürkheim kaufen. Im Gegenzug treiben sie Schutzgeld ein und übernehmen bzw. begleiten Schmuggeltouren, insbesondere nach Freiburg, aber selten auch in andere Teile der ADL [10].

Shadowtalk Pfeil.png ...was sie - namentlich nachdem Tod Guilia "La Brutta" Maderas 2078 - schon fast zwangsläufig mit dem aus den Raubtrollen hervorgegangenen Schwarzwald Chapter des Desperados MC (und dem Oger Lisandru Cesari vom Milieu Marseillais) in Konflikt bringt...
Shadowtalk Pfeil.png MobWatch ...it's all kept in the Family

Nicht selten nehmen sie auch an den Arena-Kämpfen der Canorettis teil. Manchmal bewachen sie auch deren Pit-Fights [10].

Heim-Arena[Bearbeiten]

Heim-Arena der Stuttgart Cromeshards ist die alte IMFU-Combatbiking-Arena in Untertürkheim. Der Verein - respktive die Gang - hat dort Werkstätten, Waffenkammer, Garagen, Quartiere und Lager errichtet [10].

Mitglieder[Bearbeiten]

Die Mannschaft / Gang besteht aus - vornehmlich - jungen Menschen, Riesen, Elfen und Zwergen [10].

Bekannte Mitglieder[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Der Artikel ist - in weiten Teilen - eine Erfindung des Benutzers Kranich in der Shadowhelix. Der geringe, kanonische Teil (die Mannschaft vor der Auflösung der alten DCBL) basiert auf Informationen von der Shadowhelix-Seite Stuttgart mit dem entsprechenden Absatz.

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Brennpunkt: ADL

^[2] - Diese Angaben sind - soweit bekannt - Eigenerfindungen von Benutzer "Kranich" in der Shadowhelix und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.