Spike-Baby

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Spikebabies sind Individuen, die vor dem Erwachen geboren sind und dennoch einen metamenschlichen Phänotyp entwickelten. Das Phänomen ist vorallem bei Elfen bekannt. Da die Expression des metamenschlichen Phänotyp das Vorhandensein von Magie erfordert, nimmt man an, dass Spikebabies infolge von Manaspikes auftreten, wovon sich die Bezeichnung auch ableitet.

Manaspikes sind lokale Erhöhungen des Mananiveaus. Ein Individuum mit metamenschlichen Genen, das im Bereich eines erhöhten Mananiveaus geboren wurde, kann selbst bei einem niedrigen globalen Manalevel den metamenschlichen Phänotyp ausprägen. In der Sechsten Welt gilt die Existenz von Spikebabies nicht als zweifelsfrei erwiesen.

Spikebabies die kurz vor dem Erwachen geboren wurden und das miterlebt haben, haben sich erst dann zu ihrem eigentlichen Metatyp gewandelt und sind vorher als "ganz normale Menschen" auf der Erde gewandelt.

Liste von Spikebabies[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikeln Spikebaby in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zu Spike-Babies sind: