Sewastopol

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Sewastopol
(russ. Севастополь)

Überblick (Stand: ?)

Wappen von Sevastopol.png

auch: Sevastopol
Land: Ukraine (inoffiziell Russland)
Lage: Krimhalbinsel, am Schwarzen Meer
Koordinaten:
44°35'41.82" N, 33°31'17.94" O (GM), (OSM)
Industrie:
Hafen, Biokliniken [1] [2], Proteus (Airbus Aerials) [3]
Unterwelt: Rote Vory

Geo-Positionskarte Russland - Sewastopol.png

Sewastopol (engl. Sevastopol, ukrain. und russ. Севастополь) ist ein berühmter russischer bzw. ukrainischer Schwarzmeerhafen.


Wirtschaft[Bearbeiten]

Kliniken[Bearbeiten]

Sewastopols Biokliniken - und da nicht zuletzt die schwarzen Kliniken - sind berühmt (und berüchtigt) und es gibt einen umfangreichen "Medizintourismus", da hier eine Vielzahl hochgradig illegaler oder zumindest in der Heimat der jeweiligen Patienten verfehmte Behandlungen und Operationen vorgenommen werden: So ließ sich etwa ein österreichischer Politiker hier einer kompletten Geschlechtsumwandlung unterziehen und zur Frau umoperieren, was - als es in der Heimat bekannt wurde - einen riesigen Skandal gab, und dazu führte, daß er/sie als Familienministerin zurücktreten musste, und die PEÖ damals im Winter '62/'63 die erste Koalitionsregierung mit Hacklhubers SPÖ aufkündigte, so daß vorgezogene Neuwahlen nötig wurden. [1] Auch das weibliche Personal mindestens eines vorykontrollierten Wiener Nachtclubs wurde hier operiert, und faktisch zu (meta)menschlichen "Zombies" gemacht, deren Kurzzeitgedächtnis sich regelmäßig selbst löschte, so daß die Gäste und der russische Nachtclubbesitzer sich nie Gedanken um vertrauliche Gespräche machen mussten, die die Frauen vielleicht im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mithören konnten. [2]

Produktion[Bearbeiten]

Airbus Hydroplanes - die für Wasserflugzeuge und Flightships / Boden-Effekt-Flugzeuge zuständige Abteilung der Proteus-Konzerntochter Airbus Aerials hat in Sewastopol einen Produktionsstandort [3].

Unterwelt[Bearbeiten]

Die Unterwelt Sewastopols - und wohl auch ein wesentlicher Teil der schwarzen Kliniken - wird von der Roten Vory beherrscht.

Shadowtalk Pfeil.png Der rote Tzar hier heißt Yuri Komasov, ist eine Größe im internationalen Waffenhandel, verfügt über beste Verbindungen im militärisch-industriellen Komplex des russischen Riesenreiches sowie zu Warlords, Rebellenführern und anderen Waffenschiebern rund um den Globus, und ist ebenso reich, wie irre: Er sammelt historische Eisenbahnwagons und Lokomotiven, und hat sich auf seinem zig Hektar großen Privatgrundstück eine Eisenbahnanlage im Maßstab Eins-zu-Eins bauen lassen, wo er die Prachtstücke, die in seinem Auftrag von Runnern und Auftragsdieben in Westeuropa aus Verkehrshistorischen Museen gestohlen und von freien Transportunternehmern wie mir hier her geschafft werden, spazierenfahren lassen kann! - Er ist total empfindlich, wenn es um den Zustand dieser Schätzchen geht, und reagiert da bei den kleinsten Beschädigungen echt cholerisch... Davon, daß er sich in seinem - von ihm in krasser Untertreibung "Datscha" genannten - palastartigen Anwesen vor ein paar Jahren auch das komplette Bernsteinzimmer originalgetreu hat nachbauen lassen, den Gastmälern mit Kaviar, Wodka und Krimsekt bis zum Abwinken, die er da für geschätzte Geschäftspartner gibt, seiner vollvergoldeten Kalaschnikow oder dem privaten, gestohlenen und gehackten Nanofax, das er sein eigen nennt, erst gar nicht zu reden...! [10]
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der kgl.-böhmischen Gebirgsmarine


Schmuggel[Bearbeiten]

Wenig überraschend ist Sewastopol ein Schmuggelhotspot und eine Drehscheibe für Schieberei, namentlich für den Waffen-, Menschen- und Kaviarschmuggel.


Quellen[Bearbeiten]

Quellenbücher:[Bearbeiten]

Romane:[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - GmbH - Roman von Christian Riesslegger
^[2] - Cash Flow - Roman von Christian Riesslegger
^[3] - Datapuls: Proteus S.17

^[10] - Die Person Yuri Komasovs und die Beschreibung seiner kostspieligen Hobbys stellen eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" aus dem alten Schockwellenreiter-Forum dar, und sind nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Der Name des Roten Zaren wurde von Benutzer "Sephiroth" beigesteuert.

Weblinks[Bearbeiten]