Rudolpho Camillo

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt hat keine oder unzureichende Quellenangaben.

Hilf das Wiki zu verbessern indem du nach Quellen forschst. Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.
Rudolpho Camillo
2005
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv nein
Nationalität italienisch

Rudolpho Camillo war um die Jahrtausendwende Capo di tutti Capi der italienischen Mafia in Deutschland.

Biographie[Bearbeiten]

Camillo fiel dem im ersten Jahrzehnt des 21sten Jahrhunderts tobenden Bandenkrieg zwischen den italienischen und osteuropäischen Mafiagruppen - namentlich der Vory v Zakone, die damals in Europa und Nordamerika zumeist lediglich als russische bzw. "Russenmafia" bekannt war - zum Opfer. Camillo soll nach Aussagen von Insidern im Betonfundament des 2005 errichteten Neubaus der Unibibliothek in Essen sein Grab gefunden haben, die in den 2060ern Teil der dezentralisierten Ruhruniversität ist. - Seine weit energischeren Nachfolger führten den erbitterten und blutigen Kampf allerdings weiter, bis Bundeswehr und BGS den Krieg der Verbrechersyndikate in der BRD mit dem Sturm auf das Kölner Domhotel 2009 und dem sog. «Massaker vom 9. Oktober» gewaltsam beendeten.

Shadowtalk Pfeil.png ...und nun haltet euch gut fest: Ich hab da kürzlich eine eMail im elektronischen Papierkorb des PLTGs der Dr. Faustus Gesellschaft entdeckt, die wohl von einem der berüchtigten Wahren Faustianer an einen anderen geschickt wurde. Das Dokument war ziemlich verstümmelt, aber die Begriffe "Audimax der Essener Univ...", "Rudolpho Camill...", "Ritu...", "Masada Staïm" und "Dibbuk" ließen sich rekonstruieren, und wenn man das mit dem reichlich ungesunden Interesse mancher faustischer Magier an goethischer Kabbalistik, Nekromantie und den Shedim in Zusammenhang bringt, hört sich das nicht wirklich gut an, oder?
Shadowtalk Pfeil.png sir vibe


Quelle[Bearbeiten]

  •  ???

Weblinks[Bearbeiten]