Ricken Patel

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Ricken Patel
Alias Il pazzo
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe blau-grün
Magisch aktiv Kojotenschamane
Nationalität pueblo-amerikanisch
Staats-
angehörigkeit
PCC
Konzern-
angehörigkeit
PCC
Zugehörigkeit La grande Arkana / Koshari (?)
Religion schamanistisch
Beruf Gastronom, Koch, Show-Magier

Ricken Patel ist ein magisch begabter Amerindianer, den es aus dem PCC nach Barcelona verschlagen hat, und Besitzer eines Pueblorestaurants, das die traditionelle Küche des amerikanischen Südwestens mit ayuvedischen Einflüssen kombiniert und seine Gästen so einzigartige Geschmackserlebnisse bietet.

Biographie[Bearbeiten]

Patel soll seine Ausbildung zum Spitzenkoch und Maître in Albuquerque begonnen, sie im Pueblo-Sektor von Denver fortgesetzt, und in den besten Hotel-Restaurants in Las Vegas abgeschlossen haben. - Was ihn veranlasste, seine dortigen Wirkungsstätten aufzugeben, und warum es ihn nun gerade in die alte Welt zog, ist unklar. - Gerüchte behaupten jedoch, er habe einen Iltisschamanen der Koshari, mit dessen magischer Praxis und Berufsauffassung er wohl ein Problem hatte, in einem magischen Zweikampf - und vor hunderten von Zeugen - im Luxor am Strip in Vegas getötet. Andere Gerüchte sprechen von einer Affäre um gefälschte Bürgeraktien des PCC und den Versuch, eine politisch brisante Abstimmung zu manipulieren. - Aber, egal, was nun stimmt: Ricken Patel ging nach Europa, wo er sein Pueblo-Restaurant «Cocina Neomágica» eröffnete, das sich sowohl wegen der außergewöhnlichen Qualität der Küche, als auch wegen der abendlichen, magischen Dinnershows - in der Regel an vier Tagen der Woche, Freitags und Samstags sowie Dienstags und Mittwochs - in Rekordzeit zu erst zum Geheimtipp und dann zum absoluten Publikumsmagnet entwickelte. - Vereinzelt wurde ihm schon vorgeworfen, er würde seine kulinarischen Kreationen zuweilen nicht bloß mit Magie, sondern auch mit verbotenen erwachten Drogen würzen, aber für diese Anschuldigung gibt es nicht den Hauch eines Beweises, während begeisterte bis enthusiastische Bewertungen von Gästen in Online-Gastro-Bewertungs-Portalen mittlerweile alleine einen kompletten Host füllen könnten. - Eine signifikante Anzahl der Gerichte auf der Karte des «Cocina Neomágica» ist im übrigen vegetarisch, aber dies trifft nicht auf alle Speisen zu, die er zubereitet und serviert, und bei einigen lässt er seine Gäste scheinbar bewusst im Unklaren, ob sie nun Fleisch oder kein Fleisch essen

Magische Begabung[Bearbeiten]

Ricken Patel ist ein Schützling Kojotes. Er steht sowohl mit der Kachina-Gesellschaft als auch mit der Pueblo-Mafia der Koshari in Verbindung, die sein Lokal - unter anderem - nutzt, um illegale Gelder in Europa zu waschen und sie anschließend dort in legale - oder doch wenigstens legitim wirkende - Konzerne und Unternehmungen zu investieren (und denen er möglicher Weise auch selbst angehört). - Ungeachtet all dessen nutzt er seine Talente jedoch auch, um seine Gäste höchst persönlich zu unterhalten, und mittels etwas Magie für unvergessliche Erlebnisse bei den abendlichen Dinnershows in seinem «Cocina Neomágica» zu sorgen.

Magische Gruppe[Bearbeiten]

Er gehört zudem seit einiger Zeit auch der europäischen, konspirativ und im Graubereich agierenden Magischen Gruppe «La grande Arkana» an, wobei seine Tarot-Karte die des Narren - "Il pazzo" - ist.

Seine Maske "Il pazzo" verkörpert den Narren als eine Art Januskopf mit einem lachenden, und einem weinenden Gesicht, kombiniert mit einem vielfarbigen Federumhang mit Haube, der an das Kostüm des Papageno aus der Mozart-Oper "Die Zauberflöte" erinnert. Der Spruch "Smile Now - Cry Later", der daneben in schönen, geschwungenen Lettern seine Maske ziert, ist eigentlich ein Slogan aus dem Gangslang der Latino-Ganger, der schon im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts geprägt wurde, und von diesen nach wie vor häufig als Tattoo getragen wird.

Matrix-Aktivitäten[Bearbeiten]

In verschiedenen Schattenboards und Shadowpedias ist Patel unter dem Persona "Zauberclown Zabzerack" anzutreffen, wobei seine Postings dort in der Regel den Eindruck erwecken, er sei als magisch Begabter ein absoluter Dilletant und Nichtskönner, dessen von einer Kombination aus Leichtsinn und Unfähigkeit gespeiste, magische Katastrophen an den Klamauk aus der ersten Season der Trideo Comedy "The Odd Coven" erinnern. - Tatsächlich könnte jedoch vermutlich so ziemlich nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein...

Das Persona-Icon, das er nutzt, stellt - passend dazu - einen Cartoon-Clown mit weißem, zu einer ungläubig-schockierten Grimasse verzerrten Gesicht und knallrotem Bozzo-Haar dar, wobei letzteres teilweise auch durch animiertes Flammenhaar ersetzt ist.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter (NSC) ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", und Name und Standort des Restaurants hat Benutzer "Lobezno" beigesteuert, das Persona wurde erstmals von Benutzer Loki in der Shadowhelix verwendet, während die magische Gruppe, der er angehört - La grande Arkana - eine Eigenerfindung von Benutzer "Bibliothekar", gleichfalls in der Shadowhelix ist, und dem entsprechend nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Jegliche Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen zu realen oder fiktiven Personen währen rein zufällig, und seitens des Autors in keinster Weise beabsichtigt.

Weblinks[Bearbeiten]