Para Nobilis Gesellschaft

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Para Nobilis Gesellschaft
Überblick (Stand:2051 / 2053)[1] [E1]
Alternativbezeichnung:
Association Para-Nobilis [1]
kurz: PNG bzw. APN [1]
Gegründet: 2040 [1]
Schicksal: 2053 zerschlagen [E1]
Motto: Zurück zur Natur
Sitz: Central Downtown, Downtown, Seattle
Führung: Aaron Mitchell alias Xeric, Council of Elders [1]
Mitgliederzahl: ca.200-300 (2051) [1]
Agenda:
Schutz der Elfenheit und des wahren Elfentums [1]

Die Para Nobilis Gesellschaft (kurz: PNG, engl. Association Para-Nobilis, kurz: APN) war ein rassistischer pro-elfischer Policlub, der radikale Abkehr von Technik und eine magozentrische Gesellschaft für Elfen propagierte, und alle attackierte, die dem widersprachen, auch (insbesondere) andere Elfen wie die Young Elven Technologists [1].

Geschichte[Bearbeiten]

Die Para Nobilis Gesellschaft wurde 2040 als Reaktion auf die Nacht des Zorns gegründet. Neben 4.739 Elfen starben in dieser Nacht auch viele Elfenposer [3]. Die Para Nobilis Gesellschaft wurde von Leo Ridgeworth gegründet, um Elfenposern und anderen Elfenfreunden unter den Menschen zu bündeln, um die Elfenheit zu unterstützen und bei ihrem Schutz zu helfen (und dabei sowohl in ihrem Glanz zu baden, als auch, die Elfen auf dem "rechten Weg" zu halten) [1]

2043 starb Leo Ridgeworth bei einem bis heute ungeklärten Monorailunfall. Der Tod des Policlub-Anführers in der Seattler Monorail erfolgte unter dubiosen Umständen, aber ein Mord konnte nicht nachgewiesen werden. Sein Nachfolger, Aaron Mitchell, ehemals der Sekretär von Ridgeworth, sah das ganze als ein Komplott der Feinde der APN an, und formte aus den verbliebenen 27 Mitgliedern der Para Nobilis Gesellschaft eine Kampftruppe, um sich blutig an allen Feinden der Gruppe zu Rächen [1].

Mehrere Monate später hatten die Feinde der APN einen hohen Blutzoll gezahlt, aber die Organisation war auch auf sechs Personen geschrumpft. Mitchell, der sich inzwischen Xeric nannte, beendete seinen Rachefeldzug, und begann, die Para Nobilis Gesellschaft neu aufzubauen. Im Zuge eines 2051 gestarteten Rekrutierungsfeldzugs gelang es ihm schnell, neue Mitglieder anzuwerben [1].

Zum Zeitpunkt ihrer Zerschlagung durch ein Shadowrunner-Team war die PNG wieder auf über 300 Mitglieder angewachsen [1].

Methoden und Ziele[Bearbeiten]

Nachdem der Gründer Leo Ridgeworth ums Leben kam, und Aaron Mitchell die Leitung des Policlubs übernommen hatte, kam es zur Radikalisierung, des bereits von Leo Ridgeworth formulierten Ziels, "Elfen-zurück-zur-Natur".

Nach außen hin gab die APN vor, die Ideale der Elfen zu verteidigen [2]. Hierfür hielten sie jeden Donnerstag Versammlungen in ihrem Hauptquartier ab, mit Themen wie "Die Humanis-Gefahr", "Die Rolle der Elfen in der Modernen Gesellschaft", "Fehlgeleitete Metamenschen Aufhalten", und natürlich "Die Rolle der Para Nobilis Gesellschaft in der Sechsten Welt". Das Hauptquartier der Organisation betrieb auch einen offenen Lobbybereich, in den jeder Interessierte kommen und sich über die Gruppe und ihre Ideen informieren konnte [4].

Tatsächlich aber gerierten sie sich als Scharfrichter eines harten, Tradfant-inspirierten Elfentums, das nur wenige tatsächliche Elfen teilen, und ermordeten sogar Elfen, die die Frechheit hatten, nicht ihrer Interpretation des Elfentums zu folgen. Hierbei waren die Waffen ihrer Wahl "traditionell" - Pfeile und Schwerter [2]. Zu ihren Zielen zählten unter anderem ein Matrixcafé, das von Elfen betrieben und primär besucht wurde, samt aller Kunden und des Besitzers, und ein investigatives Journalistenteam von Sceptre Productions, das die Morde an prominenten modernen Elfen in Seattle untersuchte [4]. Sie taten dies in dem glauben, so die Reinheit der Elfen zu schützen und sie vor korrumpierten Mitgliedern ihrer Rasse zu bewahren [5].

Mitglieder[Bearbeiten]

Zum Zeitpunkt ihres Untergangs hatte die Gruppe etwas über 300 Mitglieder [1]. Sie waren alle Elfenposer, was bedeutet, dass kaum einer von ihnen wirklich wie ein Elf wirkte [4] - manche waren nicht einmal operiert, sondern einfach nur mit aufgesetzten Gummi-Spitzohren verkleidet [2]. Viele der Mitglieder waren weiblich, und wurden vor allem im Empfang und im Kontakt mit der Öffentlichkeit eingesetzt, wenn das nicht gerade einer der Mitglieder des Council of Elders tat [6]. Nicht wenige von ihnen waren in BTL-Fantasien, Tradfant-Träumen des Elfseins, gefangen [7]. Tatsächlich stelle Allair, eins der (selbst BTL-süchtigen) Mitglieder des Council of Elders, selbst Moodchips her, die Neumitgliedern gegeben wurden, damit sie "die Welt wie ein Elf sehen" können - eine Form der Gehirnwäsche. Die meisten Mitglieder glaubten wirklich, dass ihr Wirken den Elfen als Rasse helfe [8].

Die Anführer der Para Nobilis Gesellschaft waren die sechs überlebenden Ursprungsmitglieder, die sich der Council of Elders (dtsch. "Ring der Älteren") nannten und die Geschicke der APN lenkten. Sie fielen 2053 alle dem Zugriff eines Shadowrunnerteams zum Opfer [1].

Der Council of Elders[Bearbeiten]

  • Xeric war der Anführer der APN, und tatsächlich überzeugt, er sei auserwählt, die Elfen zu retten (auch vor sich selber). Diese wahnsinnige und ehrliche Überzeugung gab der APN ihr Feuer und ihre Militanz [9]. Er war der Architekt der radikalen Strategie der APN, der elfischen Rasse zu helfen, und er glaubte wirklich daran, dass dies der richtige Weg sei. Und mit erstaunlichem Charisma für einen Norm überzeugte er davon auch viele andere [8]. Seinen Namen wählte er nach einem angeblichen Elfen-Propheten aus der Vierten Welt, in Besitz von dessen Schreibfeder er sich wähnte [10].
  • Allair war ein kluger Wissenschaftler, bevor er sich in seiner BTL-Sucht verlor, oder, wie er es sagen würde, "in den Tiefen der düsteren Höhlen der Wahrheit". Jetzt glaubt er, ein reinkarnierter, böser Elfenmagier zu sein, und tötet die, die er eigentlich schützen möchte [9]. Als wissenschaftlich gebildeter, wenn auch wahnsinniger Mann war er der Spezialist der APN für Elektronik und wissenschaftliche Dinge. Sein Glaube veränderte sich mit den Chips, die er gerade einwarf, wurde aber zusehends düsterer [8].
  • Blaine Deathedge, stets in Schwarz gekleidet, war der Enforcer und designierte Killer der APN. Das Ziel war ihm egal, aber er tötete wirklich gerne, egal wen [9]. Nicht einmal die anderen Mitglieder des inneren Kreises der APN wussten wer er wirklich war [8]. Er war besessen von Waffen und dem Töten, und umgab sich in seinen Privatgemächern mit Kriegsmemorabilia und Waffen [10].
  • Thiran, der Waffenmeister der APN, war ihr primärer Lehrer der Kampfkünste, wie auch einer ihrer stärkeren Kämpfer. Als passionierter Nahkämpfer [9] und Experte für mittelalterliche Kampfkünste [8] war er außerdem ein lebendes Kunstwerk aus entstellenden Narben [9].
  • Erendahl war ein Soziopath, der vor allem gerne seine Überlegenheit demonstrierte, insbesondere gegenüber Cops und Runnern [9]. Als einziges Mitglied des Council of Elders konnte er tatsächlich als Elf durchgehen, mit langem, glattem, blondem Haar, unverschämt gutem, schlankem Aussehen, und viel Charisma [8].
  • Fierelle, die einzige Frau im Führungszirkel der APN, war eigentlich das längstgediente Mitglied, das noch am Leben war, aber unterwarf sich freiwillig Xerics Vision. Sie war auch die einzige, die sich zumindest still fragte, ob die Gruppe nicht vielleicht etwas zu radikal geworden war [9]. Sie kleidete sich nur in Rot, als Symbol des vielen elfischen Bluts, das sie gesehen hatte, und der Elfen, denen sie nicht helfen konnte, damals, in der Nacht des Zorns. Eigentlich wollte sie wirklich Elfen helfen, aber die Ereignisse der Nacht und des Rachefeldzugs nach dem Tod von Leo Ridgeworth haben sie gebrochen und mehr als ein wenig wahnsinnig werden lassen [8].

Liegenschaften[Bearbeiten]

Die wichtigste Liegenschaft der APN war ihr Hauptquartier. Unweit der Renrakuarkologie und (durch eine unglückliche Fügung aus Architektur und Schicksel) außerhalb des Wirkungsbereichs des Beleuchtungssystems der Arkologie, und daher beständig in ihrem Schatten gelegen, war das zweistöckige, kleine Gebäude recht unauffällig [5].

Dieses Hauptquartier diente dem Council of Elders (und einigen anderen Mitgliedern) als Wohnort, aber vor allem beinhaltete es die Versammlungsräume, kleinere Büros, und Konferenzräume, in denen die APN ihr Vorgehen plante oder Mitglieder für Missionen briefte. Da dieses Stockwerk einst zur Abfertigung von Lastwagen diente, war es vier Meter hoch [5].

Der große Saal, in dem alle Mitglieder der Para Nobilis Gesellschaft Platz fanden, war ein Traum (oder Alptraum) aus der Tradfanthölle. Dekoriert mit Wandgemälden von Wäldern und Schlössern und Elfen mit Lauten fanden sich hier auch "authentische" elfische Waffen - Bögen und Schwerter hauptsächlich - und ein Podium, auf dem Vorträge und einpeitschende Reden gehalten wurden, während die Mitglieder auf den hölzernen Kirchenbänken davor saßen und andächtig zuhörten [5].

Im Obergeschoss befanden sich Wohneinrichtungen aller Mitglieder des inneren Kreises - des Council of Elders und ihrer Vertrauten. Zudem gab es nur hier einen Zugang zum Keller des Gebäudes, in dem sich die Waffenlager und Trainingsräume der APN befanden [5].

Im Keller lebte zudem das Symbol der Para Nobilis Gesellschaft, das auch ihr Logo war - ein Einhorn - oder vielmehr, ein chirurgisch auf Einhorn-Ähnlichkeit operiertes Pferd [5].

Feinde[Bearbeiten]

Zu den erbittertesten Feinden der APN gehörten pro-elfische, moderne Gruppen, insbesondere solche, die tatsächlich aus Elfen bestanden, wie die Young Elven Technologists, mit denen sie immer wieder aneinander gerieten, auch durchaus gewalttätig [1]. Die YET wurden schnell der Lieblingsfeind der Para Nobilis Gesellschaft, und auch Ziel ihrer schattigeren Operationen - denn die Militanz aus ihrem Rachefeldzug in den 2040ern hatte die APN nie vergessen [4].

Ihr Ende kam aber aus unerwarteter Richtung - durch ein Runnerteam, das ein Feind von Ehran dem Schreiber über Mittelsmänner angeworben hatte, ein Teil eines ausgesprochen komplexen Machtspiels unter uralten Elfen mit viel zu viel Freizeit [2]. So wurde die PNG 2053 im Rahmen eines elfischen Demütigungsritual, das Harlequin gegen Ehran durchführte, Ziel der Shadowrunner, welche den Kernmitgliedern der PNG nicht nur die Ohrenspitzen abschnitten und sie teilweise töteten, sondern auch einen versiegelten Umschlag mit dem Deckblatt des Originalmanuskripts von Ehrans "Mankind Revealed" hinterließen.

Quellen[Bearbeiten]

Der Artikel basiert in seiner aktuellen Form auf dem gleichnamigen Artikel in der Shadowhelix, wo er - wie hier - unter GNUFDL steht. Autorenliste siehe hier. Hauptautor dort ist Benutzer "Richter", dort als "Richter DL".

Primärquellen zur Para Nobilis Gesellschaft sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Harlequin p.21
^[2] - Harlequin p.22
^[3] - Shadowrun p.19
^[4] - Harlequin p.24
^[5] - Harlequin p.25
^[6] - Harlequin p.28
^[7] - Harlequin p.27
^[8] - Harlequin p.30
^[9] - Harlequin p.29
^[10] - Harlequin p.26

Erläuterungen:[Bearbeiten]


^[E1] - Der Shadowhelix-Artikel "Para Nobilis Gesellschaft" gibt 2051 als Jahr der Zerschlagung der APN an. - Der von Benutzer "Goronagee" formulierte Ursprungsartikel hier nannte dagegen 2053. Letzteres wurde hier übernommen, bzw. beibehalten.