Orichalkum

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orichalkum (grch. ὀρείχαλκος, dtsch. Bergerz) ist eine arkane Legierung, die nur mit den Mitteln der Alchemie hergestellt werden kann. Man glaubt, dass die Bewohner von Atlantis das Orichalkum entdeckt haben. Orichalkum ist sehr wertvoll, da der Herstellungsprozess langwierig ist und die Rohmaterialien teuer. Orichalkum wird insbesondere für die Herstellung von Foki benötigt und ist orange-golden.

Herstellungsprozess[Bearbeiten]

Für die Herstellung von Orichalkum benötigt man jeweils eine Einheit (100g) Gold-, Silber-, Kupfer- und Quecksilberradikal.

Die oben genannten Radikale müssen gemeinsam einer weiteren 28 Tage dauernden Zirkulation ausgesetzt werden um aus ihnen Orichalkum herzustellen.

Der Zirkulationsprozess (siehe Alchemie) ist aufwendig und zeitraubend. Daher erzielt Orichalkum sehr gute Preise auf dem Markt. Wenn man berechnet das ein einzelner Alchemist etwa 4 Monate allein für die Herstellung der Ausgangsstoffe braucht und nochmal einen weiteren für die Orichalkumherstellung, kann man sich auch in etwa vorstellen welchen Preis Orichalkum erzielen dürfte. In den UCAS wird eine Einheit Orichalkum (10g) mit 88.000¥ gehandelt.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Als Legierung kann Orichalkum nach rein naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten eigentlich nicht bestehen, und existiert daher ausschließlich durch Magie. Es kann in Königswasser gelöst werden. Eine der hervorstechensten Eigenheiten von Orchalkum besteht darin, daß es Mana aus dem Astralraum zieht und damit Zaubersprüche etc. verstärkt, die mit einem Fokus gewirkt werden, der Orichalkum enthält.

Natürliches Orichalkum[Bearbeiten]

Obwohl bereits jahrelang Gerüchte über natürlich vorkommendes Orichalkum im Umlauf waren, brachte erst das Auftreten des Halleyschen Kometen tatsächlich natürliches Orichalkum hervor.

Viele Glücksritter machten sich auf den Weg zum schnellen Geld und im Jahr des Kometen brach ein regelrechter Orichalkum-Rausch aus. Lediglich die Konzerne machten dabei grosse Gewinne, wobei sich Wuxing als besonders erfolgreich erwies. Auch die Zwerge Westrhein-Luxemburgs förderten erhebliche Mengen. Im Konzil von Marienbad kam es zwischen der AG Chemie und Eastern Star Pharmaceuticals zum offenen Krieg um Orichalkum-Fundstätten. Nachdem sich der Komet wieder von der Erde entfernte, versiegten auch die Vorkommen.

Wiener Blei[Bearbeiten]

Wiener Blei ist eine in Wien entwickelte Substanz, die neben einigen anderen Effekten gegensätzliche Wirkung zum Orichalkum aufweist, also Mana aus der physischen Ebene in den Astralraum transferiert.

Trivia[Bearbeiten]

Mitte des 21. Jahrhunderts werden Künstler, die exorbitante Mengen an Musik-Chips und sonstigen Tonträgern verkauft haben, mit Orichalkum-Chips geehrt, die den Goldenen Schallplatten und Platin-Alben des 20. Jahrhunderts als Gradmesser für den kommerziellen Erfolg eines Musikers den Rang abgelaufen haben.


Quellen[Bearbeiten]

Der Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Orichalkum in der Shadowhelix und steht dort unter GNUFDL. Die Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zu Orichalkum sind: