Orakeleule

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orakeleule
(Bubo ignavus maiusculuse)

Critter Oracle Owl.jpg

© FASA
Systematik Eulen
Verbreitung Europa

Die Orakeleule (engl. Oracle Owl), auch Delphische Eule, ist die größte Eulenart Europas, aufrechtstehend ist sie knapp 1 m groß und sie wiegt an die 6,5 kg. Die Farbe ihres Gefieders ist eine Mischung aus hellbraun und gelbbraun Tönen, doch ihr Brustgefieder besteht hauptsächlich aus weißen Federn. Sie besitzt, im Vergleich zu ihren weltlichen Vettern, recht große Ohren und über ihren Augen ziehen sich jeweils eine weiße Feder, die wie Augenbrauen wirken. Sie gelten als extrem intelligent, auch wenn sie viele Gewohnheiten ihrer weltlichen Vettern nicht aufgegeben haben. Sie sind zwar nicht in der Lage mit Menschen zu kommunizieren, doch weisen ihre magische Fähigkeiten deutlich auf Intelligenz hin. Sie können nicht nur Zauber verwenden, sie spüren auch Störungen im Astralraum und können Magie wiederstehen.

Shadowtalk Pfeil.png Ja Orakeleulen, verdammt clever sind die und sie haben noch eine sehr spezielle Fähigkeit, sie kontrollieren nicht-erwachte Vogelarten. Also, wenn man mit einer befreundet ist, kann man davon ausgehen, dass alle Vögel im eigenen Garten für einen Kämpfen werden
Shadowtalk Pfeil.png Kiba

Es ist auch bekannt, dass manche Orakeleulen eine Bindung zu Menschen und Metamenschen eine Beziehung aufgebaut haben. Im Gegenzug für Futter und Schutz warnen sie diese falls sich eine magische Gefahr nähert oder ähnliches.

Durch ihre Intelligenz, ihre Verbundenheit mit manchen Menschen und Metamenschen und ihre magischen Fähigkeiten, stehen diese seltenen Vögel in nahezu allen europäischen Ländern unter dem Schutz der Regierung.

Shadowtalk Pfeil.png Das führt immer wieder mal zu Konflikten zwischen Tier- und Erwachtenrechtlern wie PETA und ALF, die einem Magier "illegale Haltung in Gefangenschaft" vorwerfen und magisch Begabten, die darauf bestehen, daß der betreffende Critter absolut freiwillig bei ihnen lebt.
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Ungrün ...und die Nutzbarkeit ihrer Federn als Telesma und Reagenzien macht den Streit nicht einfacher.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Orakeleule in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zur Orakeleule sind: