Or'zet

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Or'zet ist eine eigenständische orkische Sprache. Sie wurde von Robert Page entwickelt und übersetzt, nachdem er aus Dunkelzahns Testament die Kopie eines uralten Textes erbte. Die Sprache hat Ähnlichkeiten mit Sperethiel. Im Gegensatz zu Sperethiel kann das in Erscheinung treten von Or'zet mit einem bestimmten Ereignis in Verbindung gebracht werden, allerdings sind die Hintergründe des Textes weiterhin mysteriös.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprung des Or'zet[Bearbeiten]

Or'zet wurde in der Vierten Welt gesprochen und ist eine Weiterentwicklung der ursprünglichen orkischen Sprache or'zat, die im Königreich Cara Fahd (ork. Heldenhaftes Opfer) gesprochen wurde. Or'zet, das "Orkisch der Reisenden", zeichnet sich durch eine komplexere Grammatik und längere Worte aus. Typischerweise gibt es im or'zat nur Ein- und Zweisilbenworte. Wesentliche Einflüsse auf die Entwicklung der orkischen Sprache nahm die zwergische Sprache und Kultur der südlichen Vorderuralregion.[2]

Wiederentdeckung[Bearbeiten]

Die Anfänge von Or'zet (in der Sechsten Welt) stehen in direktem Zusammenhang mit dem Testament des Großdrachen Dunkelzahn aus dem Jahr 2057 und dem darin Robert Page bestimmten Artefakt. Bei dem Artefakt handelte es sich um ein dickes Buch mit Seiten aus Metall. Die Seiten waren sowohl mit Sperethiel als auch mit einer unbekannten, vermutlich orkischen, Sprache beschrieben. Mit Hilfe der Draco Foundation war Page in der Lage, grosse Teile des Textes zu entziffern und zu übersetzen. Diese Übersetzung nannte er den "Or'zet-Codex".

Seinen Codex publizierte Page im Jahr 2060. Dieser bildete alsbald die Basis für eine neu Sprache. Obwohl für die Unvollständigkeit und Künstlichkeit kritisiert, wurde die Sprache schnell von orkischen Rockern und Policlubs wie dem Ork Rights Committee (ORC) aufgegriffen. Das Orkland Community Center in Oakland/San Francisco begann 2061, Or'zet zu unterrichten, wurde aber schnell von Razzien durch General Saitos Männer daran gehindert. Angeblich wurde Or'zet für die Kommunikation von Widerstandsgruppen wie der Metahuman People's Army verwendet. Robert Page verschwand und wurde seitdem nicht wieder gesehen.

Inzwischen hatte Or'zet aber bereits über die Matrix den Weg in die Welt gefunden und breitete sich dort rasent schnell aus. Innerhalb von sechs Monaten hatte eine Tochtergesellschaft von Yamatetsu bereits Or'zet Linguasofts herausgebracht. Dieses verankerte die Sprache endgültig in der Gesellschaft.

Besondere Popularität erlangte Or'zet durch die Liedtexte verschiedener Ork Rockbands, wie z.B. CrimeTime's Djoto, das erste Album, bei dem sämtliche Texte in Or'zet gesungen werden. Diese neue Orkstolz-Bewegung, durch die Or'zet auch über die Grenzen des orkischen Metatyps hinaus populär wurde, wird Orxploitation genannt - in den 2060ern ein Massenphänomen! [1]

Die Sprache[Bearbeiten]

Or'zet ist besonders dafür geeignet, mit der Kiefer- und Kehlenstruktur Orks und Trollen gesprochen zu werden. Das Ausprechen vieler Worte wird durch das Fehlen von Hauern für Nicht-Orks und -Trolle erschwert. Mit dem Aufkommen von Orxploitation wurden deshalb Hauerimplantate bei Angehörigen anderer Metatypen - namentlich Menschen aber vereinzelt sogar Elfen - populär, und zum Phänomen der Elfenposer kam als neue Modetorheit das der Orkposer! Sogar die populären "Neil der Orkbarbar"-Filme und SimSinns griffen den Trend der Orxploitation auf, und flechten Bemerkungen und Flüche in Or'zet in die Dialoge mit ein. [1]

Eine Auflistung von Worten in Or'zet findet sich hier.

Quellen[Bearbeiten]

Der Artikel basiert auf dem Artikel Or'zet in der Shadowhelix und steht dort unter GNUFDL. Die Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zu Or'zet sind:

  1. State Of The Art 2064.01D S.128-134
    Shadowrun Version 4.01D S.66 - Grundregelwerk für die vierte Edition von Shadowrun
  2. "Ork Nation of Cara Fahd" p.52 - Earthdawn-Quellenbuch