Natascha Putinova

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Natascha Putinova
* 22. Mai 2058

Natascha Putinova.jpg

Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Besondere Merkmale
keine
Magisch aktiv ja (Adept)
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Nationalität russisch
Religion russisch orthodox
Beruf Tänzerin
SIN: Natscha Putinova

Natascha Putinova ist eine russische, adeptische Tänzerin, die im Varieté «Jaqueline» in Bochum auftritt.

Biographie[Bearbeiten]

Natascha Putinova ist am 22. Mai 2058 in Moskau in ärmlichen Verhältnissen geboren worden. Sie ist ein Mensch. Ihre Mutter hatte einen schlechtbezahlten Job bei KITT, ihr Vater war arbeitslos. Sie musste schon früh auf eigenen Beinen stehen, da ihre Mutter viel mit ihren beiden jüngeren Geschwistern zu tun hatte und der Vater verschwunden ist, als sie noch ein Kind war. Einen Ausweg aus dem Elend bot das Tanzen. Sie nahm Balettunterricht, der ihr von ihrer Tante Olga finanziert wurde. Natascha hat öffentliche Schulen besucht und wurde dann aufgrund ihres Talents in eine Schule geschickt, wo sie besonders stark Ballettunterricht bekam. Sie ist streng russisch orthodox erzogen worden, hat sich jedoch von der Religion befreit, da sie ihr keinen Trost spendet. Sie war als sie ein Teenager war die Geliebte eines älteren, verheirateten russischen Offiziers, welchen sie in den Wirren um die Befreiung von Polen im Jahr 2064 aus den Augen verloren hatte.

Sie ist seit drei Jahren im Varieté Jaqueline beschäftigt, nachdem sie von Erich bei einer Reise entdeckt wurde. Sie fühlt sich in Bochum wohl und genießt die Arbeit die sie tut. Die Leute im Varieté sind für sie so etwas wie eine zweite Familie geworden.

Natascha ist Solo und hat keine Kinder, sie wünscht sich wenn sie älter wird aber Kinder zu bekommen. Im Moment hat sie aber keinen passenden Mann für eine Beziehung oder Kinder gefunden.

Persönliche Ansichten und Einstellung[Bearbeiten]

Obwohl Natascha sich vom Glauben, in dem sie erzogen wurde, abgewandt hat, geht sie hin und wieder in die große russisch orthodoxe Kirche in Bochum um in Kontakt mit ihren russischen Landsleuten zu sein. Für sie ist es aber kein religiöser Akt. Natascha ist politisch eher eine Neo-Kommunistin. Sie glaubt, dass nur der Staat soziale Gerechtigkeit in die Welt bringen kann. Aber sie lässt ihre Meinung nicht alle wissen, weil sie weiß dass diese Meinung nicht überall gern gehört wird.

Ihre Sexualethik ist, dass man Leben und Leben lassen soll. Sie steht auf Männer wie auch auf Frauen. Sie hat kein Problem damit, wenn sich ältere Männer eine junge Gespielin halten. Sie war lange Zeit selbst eine gewesen und hatte geglaubt dass sie den Offizier wirklich geliebt hatte, auch wenn sie heute sagt, dass man in diesem jungen Alter in welchem sie damals war, kaum eine Ahnung von Liebe hat. Sie ist für die Todesstrafe und die Abtreibung.

Natascha Putinova möchte vor allem anderen eine großartige Tänzerin werden. Der Tanz ist das was sie am Leben erhält und der Rhythmus der Musik treibt sie voran. Ihre Leidenschaft für Musik und Tanz haben sie zu einer so guten Tänzerin gemacht wie sie heute ist. Sie ist sich als Adeptin des Künstlerischen Wegs bewusst, dass Magie ihr das gewisse Etwas gibt. Sie nutzt diese Gabe jedoch gerne um die Leute mit ihrem Können zu verzaubern. Magie ist für sie ein Teil des Lebens und ein Geschenk Gottes.

Sie ist eine leidenschaftliche Persönlichkeit in der ein Feuer lodert. Sie ist jedoch unnahbar, auch wenn sie sich nach Nähe sehnt, so hat ihre Erfahrung gezeigt, dass es schwer ist Vertrauen zu bekommen. Sie ist neugierig und beobachtet gerne andere Menschen. Für Natascha ist es so etwas wie Abwechslung, daher liest sie gerne Klatschblätter. Sie kommt gut mit anderen Menschen aus und wünscht sich ihnen nah zu sein. Natascha ist jedoch ausserhalb der Bühne sehr scheu, auch wenn sie mit ihrer Art die Menschen in ihren Bann zieht. Sie kann voraus planen und geht logisch an Aufgaben heran. Sie verabscheut Gewalt. Gewalt hat sie in ihrer Kindheit oft erfahren und sie verabscheut betrunkene Männer. Sie hat Probleme mit der Gesellschaft wie sie ist, und dass sie für viele nur ein Anschauungsobjekt und eine Projektionsfläche ihrer Gelüste ist. Nichts destotrotz versucht sie mit ihrem Tanz die Leute in eine Traumwelt zu bringen und nutzt ihren Körper und ihr gutes Aussehen als Kapital und Waffe. Natascha verabscheut Pierre Duvalier, der ihr Avancen macht. Sie denkt, dass Pierre genau diese Sorte Männer verkörpert, die sie nur besitzen wollen.

Natascha mag es in der Sonne zu liegen. Ebenso mag sie es zu Shoppen und sich sexy anzuziehen. Sport und gutes Aussehen ist ihr wichtig. Sie mag ihre weiblichen Kolleginnen im «Varieté» und hofft ihnen nahe zu kommen und Freundschaften aufzubauen. Sie genießt Luxus, auch wenn sie sich ihn nicht leisten kann, so genießt sie es von Verehrern ausgeführt zu werden. Daneben schätzt sie es, durch das Bermudadreieck zu gehen.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Natascha ist groß und schlank. Sie hat eine sportliche Figur. Sie kleidet sich modisch und versucht immer optisch dem Trend zu entsprechen. Sie geht aufrecht und ist eine attraktive Gestalt, welcher die Männer hinterher schauen.

Wohnung[Bearbeiten]

Die Wohnung von Natascha liegt in Essen Steele. Sie liegt in einer Gegend die nicht sehr schön ist. Hier leben vor allem Lohnsklaven welche nicht bei S-K direkt arbeiten, sondern für eins der unzähligen Tochterunternehmen arbeiten, die nicht über eine so große soziale Absicherung verfügen, wie es Saeder-Krupp für seine Konzernbürger anbietet. Sie ernährt sich zuhause von billigem Essen. Ihre Kleidung, wie ihre Möbel stammen in der Regel vom Discounter. Ein billiges ARE-Programm verschönert die Wohnung. Zum Waschen geht sie in einen nahegelegen Waschsalon. Die Sicherheit wird von einem unterbezahlten Gardisten und einem Hausmeister gestellt. Sie hat eine Alarmanlage an dem Fenster was den Gardisten informiert wenn etwas nicht in Ordnung ist. Ein einfaches Magschloss ist an ihrer Wohnungstür angebracht. Natascha lebt in ihrem Apartment in einem Wohnblock der nach den Eurokriegen errichtet wurde. Sie hat eine gute Aussicht auf die Stadt. Zusammen mit ihrer Mitbewohnerin Olga, einer jungen Russin, welche in der ADL geboren ist, Teilen sie sich die Wohnung. Olga ist für sie die gute Seele. Sie ist ihre beste Freundin und sie kümmert sich, dass in der Wohnung alles in Schuss ist. Natascha ist Unterhaltung wichtig. Zusammen mit Olga geht sie gerne weg, wenn es die Zeit erlaubt. Sie gehen zusammen gerne in den Club «Hexenkessel» in der Essener Innenstadt. Natascha lässt sich wenn der Sport nicht ausreicht den Bauch straffen und hat sich eine kleine OP an der Nase gegönnt. Sie geht gerne auf Kreuzfahrt.

Magische Gruppe[Bearbeiten]

2070 trat sie auf Bitten ihrer Ex-Kollegin Zoé, in die von dieser gegründeten magischen Gruppe der Künstlerloge ein.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Japan001", und so nicht durch offizielle Quellen abgedeckt.