Nancy

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nancy
Überblick (Stand: 2070)

Blason Nancy 54.png

Status: (alte) Provinzhauptstadt
Land: Frankreich
Provinz: Lothringen
Lage: südlich der SOX, am Fluss Moselle
Koordinaten:
48°41'34" N, 6°11'1" O (GM), (OSM)
Unterwelt:
Charognard, Vory v Zakone, Arnaud del Toro (lokaler Verbrecherkönig)

GeoPositionskarte Frankreich - Nancy.png

Nancy ist eine Stadt in Frankreich und die alte Hauptstadt Lothringens.

Bevölkerung und Stadtbild[Bearbeiten]

In den slumartigen Außenbezirken Nancys, deren Barackenstädte mehr mit permanenten Flüchtlingslagern als mit den Banlieus anderer französischer Großstädte gemein haben, leben zahllose Menschen (und Metamenschen), die zur SOX-Diaspora gehören, da die ältesten unter ihnen noch die Evakuierung der heutigen Sonderrechtszone unmittelbar nach dem Cattenom-GAU miterlebt haben, und die meisten anderen deren direkte Nachkommen sind. Während der SOX-Evakuierung wies der damalige Bürgermeister von Nancy die Sicherheitskräfte konsequent an, die Flüchtlinge nicht in die Stadt hineinzulassen, da er in der Flut des menschlichen Elends eine Gefahr für Nancy mit seiner alten Innenstadt, den schönen Plätzen und der Universität sah, und erzwang so praktisch die Bildung der Nancy heute umgebenden Trabantenstädte. Viele von diesen haben sich zu ethnischen und rassischen Ghettos entwickelt, und ein Teil von diesen ist effektiv im Chaos versunken und zu Z-Zonen geworden, in die sich keine Polizei mehr hinein traut. Viele der Einwohner sind - für die Chance, hier heraus zu kommen - mehr als bereit, sich als Muskeln für eine (illegale) Expedition in die SOX anheuern zu lassen...

Stadtregierung[Bearbeiten]

Der aktuelle Bürgermeister Nancys, der 2070 die Geschicke der Stadt lenkt, ist heillos korrupt, und streicht - wie man in der «SOX»-Schattendatei in der Helix nachlesen konnte - Bestechungsgelder der SOX-Schmuggler der Charognards wie auch von jedem anderen ein, während er - Gerüchten zu Folge - zugleich der Vory dabei hilft, eine Festung in Lothringen zu errichten und die Augen vor allem verschließt, was um ihn herum vorgeht. - Angeblich wartet er nur darauf, das Rathaus von Nancy verlassen zu können, das er lediglich als Sprungbrett für seine künftige Karriere in der sozialdemokratischen Partei Frankreichs zu betrachten scheint.

Kultur[Bearbeiten]

Am 4. Januar 2077 hätte das Eröffnungskonzert des zweiten Teils der Europa-Tour der Noise Noir-Band «En Tous Rage» aus Québec und ihrer Vorgruppe, der Hamburger Noveau Noise Noire-Gruppe «Ehrenhaft» in Nancy stattfinden sollen. Dies wurde jedoch aus Sicherheitsgründen vom französischen Veranstalter abgesagt, nachdem es in der ADL überall dort, wo die Musiker aufgetreten waren, zu gewalttätigen Ausschreitungen zwischen Fangruppen und linken Protestierenden, Anschlägen und Morden gekommen war. [1]

Unterwelt[Bearbeiten]

Nancy - und speziell die Wohngebiete der SOX-Flüchtlinge - gelten in den Augen der französischen Medien wie auch der Polizeibehörden und der Regierung der Republik als Brutstätte für Verbrechen, organisierte Kriminalität, Schattenaktivitäten und insbesondere den Schmuggel in die und aus der SOX. Die Charognards haben ihr - selbstverständlich inoffizielles - HQ seit dem Chaos im Gefolge des Crash 2.0 in Nancy aufgeschlagen, und operieren von hier aus, da die französische Seite der SOX-Grenze deutlich schlechter gesichert ist, als die deutsche. Zusätzlich schmuggeln die Charrognards von Nancy aus auch Güter in die Vereinigten Niederlande und ins Vereinigte Königreich, jenseits des Ärmelkanals.

Der Verbrecherkönig von Nancy - Arnaud del Toro - residiert bei der alten Kirche am Cours Léopold in Downtown Nancy, und seine Connections reichen vom Palce Stalingrad - den Platz vor der Stadthalle - bis in die übelsten Slums von Pompey, und kann eine Menge für schattige Handelsreisende tun, die in die SOX wollen - sofern diese bereit und in der Lage sind, seine Preise zu zahlen...


Quellen[Bearbeiten]

  • SOX S.11 (Karte), 20, 26-27

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - NovaPuls: Extrapuls 8 - 25.12.2076: "Blutiges Ende einer Terrortour" [Münchner Pfeil]

Weblinks[Bearbeiten]