Der Nachtmachen

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Nachtmachen Policlub)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nachtmachen ist ein radikal anarchistischer Policlub. Er hat seine Wurzeln und die Mehrzahl seiner Anhänger in Europa, ist aber auch in Nordamerika verbreitet.

Agenda[Bearbeiten]

Der Nachtmachen-Policlub-Mitglied © FASA

Der Nachtmachen ist politisch nicht klar gebunden oder eindeutig einer bestimmten Richtung zuzuordnen, vertritt aber eine radikal und uneingeschränkt anti-europäische Position, die sich speziell gegen die von Saeder-Krupp geförderte "Europäische Restauration" unter Federführung des damaligen österreichischen Regierungschefs Matthias Helger nach den Eurokriegen richtete. Er war für eine ganze Reihe von schweren und aufsehenerregenden Terroranschlägen wie Shuttle-Bombings verantwortlich, wobei der mit Abstand verheerendste jedoch das Frankfurter Fernsehturm-Massaker war. Dabei zerstörten die Terroristen den Fernsehturm in Frankfurt am Main durch durch eine Bombe, und der Einsturz des Turms richtete ähnliche Schäden an, wie der des von Alamos 20.000 gesprengten Sears Towers in Chicago. Während die Gruppe ihre diffusen politischen Zielsetzungen nur bedingt erreichte, waren sowohl der seither in der gesamten Frankfurter Innenstadt herrschende Sicherheitsoverkill als auch ein Bauverbot für neue Hochhäuser über einer gewissen Höhe die unmittelbaren Konsequenzen. In der Folge wurde der Nachtmachen - naturgemäß - als terroristische Organisation in Europa und namentlich der ADL verboten, viele seiner führenden Köpfe getötet und seine Organisationsstruktur weitgehend zerschlagen. Sein Anführer, Gunther Steadman, fiel in Hamburg einem Kopfschuss zum Opfer.

Shadowtalk Pfeil.png In Mütterchen Russland war'n diese Jerks auch aktiv ... aber das war ziemlich rasch vorbei, nach dem der UGB '45 unter Führung von Viktor Kamendin damit begann, die Zellen des Policlubs zu eliminieren...
Shadowtalk Pfeil.png Red Anya ...from Russia with Love

In den UCAS war der Policlub dagegen - nominell - legal, wenn auch als radikal und extremistisch verschrien.

Shadowtalk Pfeil.png Stimmt - in den 2050ern konnte man selbst im konzernbeherrschten New York City überall ihre typischen Parolen an Hauswänden lesen - irgendwelcher Stuss bezüglich Ursache, Wirkung und sekundären Geschlechtsmerkmalen - ohne daß das irgendjemand großartig aufgeregt hätte...
Shadowtalk Pfeil.png Polly Tic
Shadowtalk Pfeil.png Seine Mitgliederzahlen hielten sich auf dem nordamerikanischen Kontinent allerdings stets in engen Grenzen. - Drek, die anarchisch-freigeistige Philosophie dieser "Europa Dividus"-Typen traf irgendwie einfach nicht den Nerv der Kanado-Amerikaner, die mit den Thesen ihrer einheimischen Neo-Anarchisten entschieden mehr anzufangen wussten!
Shadowtalk Pfeil.png Polit-o-Log

In der Folge des Verbots in Europa verbarg der Nachtmachen seine Aktivitäten weitgehend hinter der Fassade eines anderen europäischen Policlubs, der «Alten Welt», während er im Hintergrund von dem Großdrachen und Bruder Lofwyrs, Alamais, gelenkt wurde. Dieser tötete bei einem konspirativen Treffen im «Dante's Inferno» in Seattle, das vom neuen Nachtmachen-Anführer "Alexander" eingefädelt worden war, Shavan, die Anführerin des britischen Policlubs der «Revenants», da der sich auf eine Allianz mit Lofwyr einlassen wollte. Außerdem geriet die in die Schatten und den politischen Untergrund abgetauchte und zu diesem Zeitpunkt von BTL abhängige Caroline Tara Villiers vorübergehend unter den Einfluss der Nachtmachen, die die Tochter Richard und Samantha Villiers' manipulierten, so dass diese einen Mordanschlag auf ihre Mutter verüben sollte, was jedoch vereitelt wurde.

Shadowland-Beiträge[Bearbeiten]

Wiederholt posteten Mitglieder oder Sympathisanten des radikalen Policlubs unter der Persona "Иachtmachen‎!" politische Aufrufe oder Pamphlete in die Schattenmatrix, die jedoch von den Sysops des Shadowland BBS wie Captain Chaos meist rasch gelöscht wurden.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Der Nachtmachen in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Der Nachtmachen sind: