Michelle Chou

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michelle Chou
* 2010
Geschlecht weiblich
Metatyp unbekannt
Mutter Vanessa Fitzroy
Vater Chiangsiu Chou
Verheiratet mit Fanqua Tsen
Ex-Partner Pierre L'Auveigne
Kinder Jingqi Chou-Tsen (†)
Bao-Zhi
Dominic L'Auveigne
Nationalität chinesisch
Staats-
angehörigkeit
Shaanxi

Michelle Chou ist die Königin des chinesischen Königreich Shaanxi.

Biographie[Bearbeiten]

Königin Michelle ist ein chinesisch-englischer Mischling, die Tochter von Chiangsiu Chou und Vanessa Fitzroy, einer entfernten Cousine des Duke of Grafton. Ihr Vater arbeitete bei einem privatiserten Unternehmen in Xi'an und verlor als Anhänger der Loyalisten alles und kam ums Leben, als es 2022 zum Militärputsch kam, und die siegreichen Putschisten Shaanxi in eine Periode einer brutalen Militärdiktatur führten.

Michelle floh als 12jährige mit ihrer Mutter in deren britische Heimat, und studierte ab 2028 in Oxford, um Rechtsanwältin zu werden. Sie erhielt den Kontakt mit den Freunden ihres Vaters in Shaanxi aufrecht, und nutzte die Verbindungen ihrer Mutter, um eine Revolution zu unterstützen, die die Militärjunta in Shaanxi stürzte. Sie schrieb im wesentlichen die Verfassung des neuen Königreiches Shaanxi, wobei sie sich vom politischen Modell des Vereinigten Königreichs inspirieren ließ.

Sie wurde zur Königin gekrönt, wobei sie ihre Ansprüche auf den Thron und die Krone Shaanxis mit ihrer adeligen Abstammung begründen konnte, da sie entdeckt hatte daß nicht nur ihre Mutter mit dem englischen Hochadel verwandt war, sondern ihr Vater zudem auch von der Quing-Dynastie abstammte, was ihre Position legitimierte.

2068 überlebte sie einen von Premierminister Da'shr Feizhir verübten Mordanschlag, bei dem jedoch ihr Sohn Jingqi ums Leben kam.

Michelle Chou hatte mit ihrem königlichen Gefährten Fanqua Tsen einen 2041 geborenen Sohn - Jingqi Chou-Tsen - der ihr designierter Thronerbe war. 2069 bekam das königliche Paar einen weiteren Sohn, Bao-Zhi. Aus ihrer ersten, geschiedenen Ehe mit Pierre L'Auveigne hat sie daneben einen weiteren Sohn, Dominic L'Auveigne, der bei seinem Vater in Frankreich aufwuchs.

Agenda[Bearbeiten]

Sie ist sehr an der Geschichte ihres Landes interessiert, und fördert eine ganze Reihe von archäologischen Projekten und Ausgrabungen, wobei sie jedoch ausländischen Interessenten strikte Auflagen macht, und rigoros Grabungsverbote verhängt, wenn diese nicht eingehalten werden, wie sowohl die Atlantean Foundation als auch das Apep Consortium schon feststellen mußten.

Daneben demonstriert sie auch Interessen im Humanitären Bereich, scheute sich nicht, 2072 ein vom Anarchistischen Schwarzen Kreuz unterhaltenes Hospital im Kriegsgebiet zwischen Dega-Allianz und der Sozialistischen Republik Vietnam zu besuchen, und die Weltöffentlichkeit an die humanitäre Katastrophe zu erinnern, die dieser seit mittlerweile über sechs Jahren andauernde Konflikt darstellte.

Es existieren verschiedene Gerüchte, bezüglich Kontakten Michelle Chous mit Transys Neuronet und dem Großen Drachen Celedyr.

Persönliches[Bearbeiten]

Michelle Chou wird 2075 bereits 65, lehnt jedoch Leonisationsbehandlungen ab, was eine extrem lange Herrschaftsdauer unwahrscheinlich werden lässt. In Folge dessen wird das Problem einer eindeutigen Thronfolgeregelung, die in der Verfassung festgeschrieben werden müsste, um so drängender.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Michelle Chou in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht und einer Übersetzung des gleichnamigen Artikels im französischen Shadow Wiki Projekt, der dort unter Creative Commons Lizenz steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier bzw. hier.

Primärquellen zu Michelle Chou sind: