Black Barons Mainz

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Mainzer Black Barons)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Black Barons Mainz
(Stadtkrieg)
Überblick (Stand:2073)[1]

Logo Mainzer Black Barons.jpg

Pegasus
Teamfarben:
schwarz-gelb
Gegründet: 2053
Stadt:
Mainz, Groß-Frankfurt, ADL
Liga: DSKL
Präsident: Udo Pellatz
Trainer: Tasmin Felhainir
Erfolge:
Deutscher Meister, Teutonen-Cup

Die Black Barons Mainz, kurz Barons, sind ein professionelles Stadtkriegteam mit guten Kontakten zur (Mainzer) Schattenszene.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurden die «Black Barons» Anfang der 50er von ein paar Mainzer Messerklauen und Straßensamurais. Ihre Hochzeit hatten sie Ende der 50er/Anfang der 60er unter ihrem Trainer Karajan, als sie unter anderem Deutscher Meister wurden, auch, wenn sie 2058 - nach einem fatalen, verlustreichen Match gegen «Maschine Moskwa» in der russischen Hauptstadt - das folgende Heimspiel gegen die britischen «Blood Royals» im Frankfurter Gallusviertel nach dem zweiten Viertel aufgaben, und aus der European Champions Trophy ausschieden. [2]

Shadowtalk Pfeil.png ...um einen Wipeout in einem der folgenden Viertel zu vermeiden, der uns zusätzlich auch jede Chance auf die Meisterschaft in der Liga genommen hätte... auch, wenn sich so ein "Technischer KO" wie Poolitzer es treffend nannte, immer noch falsch anfühlt! [2]
Shadowtalk Pfeil.png Tattoo

Nachdem in den '60ern einige der Stars das Team verlassen hatten wurde es ruhig um die «Barons». Anfang der 70er erregten sie jedoch wieder etwas Aufsehen, nachdem die frühere Spielerin Tasmin "Tattoo" Felhainir zur neuen Trainerin berufen wurde.

Die «Barons» sind (gerüchteweise) dafür bekannt ihre Spieler aus der (vornehmlich Mainzer) Schattenszene zu rekrutierenn, und haben - wenn sie kurzfristig Ersatz für verletzte Spieler benötigten - auch schon auf Ganger der A666 Motorrad-Gang als Ersatz- respektive Aushilfs-Stadtkrieger zurückgegriffen, auch, wenn die in einem Europäischen Wettbewerb nur Kanonenfutter darstellten. Zumindest in den 2050ern sollen auch aktive Mainzer Spieler - neben Pokal und Liga-Spielen - auf Shadowruns gegangen sein, und zusammen mit dem Schattenreporter Poolitzer und dessen Chummern unter anderem an mehreren Runs gegen «Antique Enterprises» inklusive einer aufsehenerregenden Aktion in den Bergen Andorras beteiligt gewesen sein. [2]

Shadowtalk Pfeil.png Wofür meine damaligen Teamkollegen und ich allerdings auch gute Gründe hatten: Schließlich hatte ein Schatten- respektive Black-Ops-Team des baltischen Antiquitätenhändlers im Zuge einer ihrer Artefaktjagden ohne jede Rücksicht auf das Reglement des ISSV unser Match gegen «Machine Moskwa» gesprengt, was uns Mainzer einige tote und schwerverletzte Spieler kostete und der Mannschaft so jede Chance im Folgenden Match der European Champions Thropy gegen die «Blood Royals» raubte... Von mehreren Angriffen auf das Team und unsre Mainzer Stammkneipe - das «Vorspiel» - erst gar nicht zu reden, die wir gleichfalls seinen Leuten zu verdanken hatten, die auf diesen dämlichen Koffer scharf waren, den wir aus Moskau mitgebracht hatten...! - Dass meine damaligen Mitspieler sich unter diesen Umständen auf ihre Vergangenheit als Runner, Straßenkämpfer und Gun-Punks besonnen und wir es der Firma und ihrem halb irren Boss Zozoria mit Zinsen zurückgezahlt haben, war da IMHO nur zu verständlich... auch, wenn uns das letztlich noch mehr gute Leute gekostet hat [2], und diese Rose Abongi zudem entkommen ist, so dass ich erst nach Dubai runter fliegen musste, um sie letzten Endes zu stellen! [3]
Shadowtalk Pfeil.png Tattoo
Shadowtalk Pfeil.png Poolitzer?! - Hör mir auf mit diesem Jerk! - Dieser Penner von einem Schmierfink war für den Niedergang des Mainzer Urban Combats verantwortlich, das müsstest Du eigentlich am Besten wissen, Tattoo! Er hat sich sogar dabei gefilmt wie er einen der besten Brecher den wir je hatten über den Haufen gefahren hat, der Trottel. Ich wär auch sauer gewesen, wenn ich anschließend noch ein zweites Mal überrollt worden wäre und ich hätte den Penner von einem verträumten Fahrer auch mit seiner scheiss Kühlergrillfigur verprügelt! Es gibt doch noch sowas wie Affekt, aber nicht für uns Orks, was?!
Shadowtalk Pfeil.png Im- & Export

Zum spanischen Liga-Team der «Madrid Matadores» bestanden ausgesprochen freundliche Beziehungen, so dass dieses für die Mainzer in die Bresche sprang, und ihnen mit einer - fingierten - Einladung zu einem Test- oder Freundschaftsspiel ermöglichte, ihre Stadtkriegsausrüstung inklusive automatischer Waffen mit auf die iberische Halbinsel zu bringen, als es in Andorra gegen Zozoria ging. Anschließend waren die Madrilenen auch ohne zu Zögern zu einer weiteren Notlüge bereit, in dem sie den «Barons» bestätigten, die in Andorra erlittenen Verletzungen stammten aus einem Trainings-Match, so dass ihre deutschen Kriegler-Kollegen sich mit den Schuss- und sonstigen Kampfwunden - ohne Angst vor juristischen Konsequenzen - in spanischen Krankenhäusern behandeln lassen konnten [2].

Die Schatten-Erfahrung vieler ihrer Spieler hat sie im 2073er Teutonen-Cup allerdings auch nicht vor einer Auftakt-Niederlage gegen die «Hamburg Rams» und damit ein Ausscheiden in Runde eins bewahrt.

Shadowtalk Pfeil.png Im '76er Teutonen-Cup gewannen sie immerhin ihr Auftaktmatch gegen die - an fortgesetzte Misserfolge gewöhnten - «Hellhounds» aus Hannover, ehe sie dann in Runde zwei das Pech hatten, die S-Ks «Centurios» aus Essen als Gegner zugelost zu bekommen... und gegen die dann - wenig überraschend - ausgeschieden sind... [10]
Shadowtalk Pfeil.png Kriegskind ...aber an eine Wiederholung der Sensation des Sieges durch Wipeout gegen die Centurionen, die das Team in den '50ern unsterblich machte, haben vermutlich selbst Mainzer Hardcore-Fans 2077 nicht wirklich geglaubt!


Erfolge[Bearbeiten]

Deutsche Meisterschaft - 2058 mit einem Wipeout gegen die «S-K Centurios Essen» [2].

Spieler[Bearbeiten]

DSKL-Sammelkarte der Saison 2080/81 [11]
Name Position Metatyp / -Variante Anmerkungen
Sorgül "Sorrow" Eick Scout 2080 aktiv [4]
Mohammed "Glock" Acar Brecher 2080 aktiv [4]
Sara "BämBäm" Hovart Jäger 2080 aktiv [4]
Bree „Rook“ Avila Brecherin 2080 aktiv [5]

Ehemalige[Bearbeiten]

Name Position Metatyp / -Variante Anmerkungen
Andex Brecher oder Schütze Ork bekennender Fan des gleichnamigen Starkbiers, Haftstrafe wegen Tätlichkeit gegen einen Autofahrer, der ihn überfahren hatte. [2]
Anubis Mensch Sanitäter ersetzte u. a. Ordogs abgetrennte Hand. [2]
Dice Scout Elf notorischer Fan von Würfelspielen, wegen illegalem Glücksspiel mehrfach vorbestraft, nach Sport-Invalidität (Rollstuhl) Assistenztrainer [2]
Fetch Jäger  ? mannschaftsinterner Konkurrent Tattoos [3]
Michels Schütze  ? Vergangenheit als Plünderer in der SOX (verstorben) [2]
Oneshot  ? Elf Teamcaptain, nutzte eine Druckluft-Armbrust [2]
Ordog  ? Mensch Vergangenheit als Plünderer in der SOX [2], Lebensabschnittsgefährte Tattoos (vermutlich an Krebs oder den Nebenwirkungen der experimentellen Behandlung dagegen verstorben [3])
Schlagergott Stürmer Mensch extremer Schlager- und Elvis-Fan, wegen wiederholten Fahren ohne Führerschein vorbestraft [2]
Tasmin "Tattoo" Felhainir Jägerin Elfe absoluter Superstar des Teams, nach ihrer aktiven Zeit in den 2070ern Trainerin [2] [3]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Black Barons Mainz in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu den Black Barons Mainz sind:

Quellenbücher[Bearbeiten]

Romane[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Blut & Spiele S.157
^[2] - Aeternitas - Roman von Markus Heitz
^[3] - Jede Wette - Roman von Markus Heitz
^[4] - Hinter dem Vorhang S.150
^[5] - NovaPuls 2081-10-05 - "Statt Stadtkrieg nun Frührente" [Allianz Tagesspiegel]

^[10] - Der Auftaktsieg gegen die Hellhounds und die Niederlage gegen die Centurions in Runde zwei des 2076er Teutonen-Cups sind Eigenerfindungen von Benutzer "Muffin" im Schockwellenreiter-InGame-Forum, und nicht durch die offiziellen Quellen abgedeckt, und daher auch nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[11] - Die Sammelkarte wurde von Benutzer "Blauregen" aus dem Pegasus-Forum erstellt und ist daher nicht kanonisch.