Karen Erdbeere

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Karen Erdbeere
Geschlecht weiblich
Art KFS-Infizierte (Fragmentierte)
Metatyp Elfe
Nationalität pomoryanisch
Zugehörigkeit «Ancients» (Greifswald)
Beruf Gangerin

Karen Erdbeere ist eine rothaarige Elfe und ein weibliches Mitglied des «Ancients»-Chapters in Pomorya, das einen Hirncrash erlitt, und neuerdings wiederholt in Mainz gesichtet wurde.

Biographie[Bearbeiten]

Karen Erdbeere war seit ihrem 14. Lebensjahr im Umfeld der Greifswalder Gang-Filiale der «Ancients» zu finden. Ihre Mutter war im Crash von '64 bei einem Autounfall ums Leben gekommen, weil das Zusammenspiel zwischen dem Autopiloten ihres VW-Hybridfahrzeugs und dem elektronischen Verkehrsleitsystem versagte, und das Fahrzeug auf die Gegenspuhr geriet, wo es ungebremst in einen Sattelzug raste. Karen überstand ihre Zeit als Hangaround und Anwärterin auf eine vollwertige Gang-Mitgliedschaft - wie auch die brutale Initiation der Go-Gang - mit mehr oder minder leichten Blessuren, und trägt seit diesem Tag stolz die Farben der «Ancients». So mundan, wie eine Elfe nur sein kann, ließ sie sich, bereits mit fünfzehneinhalb Reflexbooster und 10 Zentimeter lange, ausfahrbare Klingen unter den Fingernägeln implantieren. Meist war sie in ihren ersten Jahren als Gangerin als Security an den Ständen fliegender Händler eingesetzt, die die von der Zarin von Greifswald unter Umgehung des Tech-Embargos ins Land geschmuggelte Kommunikations- und Unterhaltungselektronik verhökerten.

2076 besuchte sie Hamburg, wo sie Tatjana Parnyschkowa von der Prätorianergarde Victor Lobatchevskis getroffen und sich in einem nicht lizensierten Bodyshop einer kosmetischen Nanotechbehandlung unterzogen haben soll, keine zwei Wochen, ehe Victors verantwortungsloser, kleiner Bruder Vasili wegen Nanoware-Schmuggels verhaftet wurde. Sie selbst hielt sich zu diesem Zeitpunkt bereits wieder in Pomorya auf, was sich als fatal erweisen sollte: In den folgenden Monaten zeigten sich bei ihr erste Anzeichen einer beginnenden Fragmentierung, da mehrere, unterschiedliche Persönlichkeitsfragmente, die in den Naniten enthalten waren, ihre eigene Persönlichkeit mit zunehmender Häufigkeit überlagerten, um sie letztlich mehr oder minder komplett zu überschreiben. Während einer nächtlichen Gang-Initiation der «Ancients», die 2077 zu Samhain illegaler Weise im Gebiet des Hains des Konflikts abgehalten wurde, erlitt sie dann endgültig einen Hirncrash, und rastet komplett aus, was den Tod mehrerer Gang-Kiddies und hoffnungsvoller Anwärter sowie zweier ihrer Gang-Chummer zur Folge hatte. Seither ist sie untergetaucht und auf der Flucht, wobei sie sowohl von der Herzoglichen Polizei des Elfenstaats als auch von ihren ehemaligen Kumpels von den «Ancients» gejagt wird.

Seit Dezember 2077 wurde sie wiederholt in Mainz gesichtet, wobei es scheint, daß sie sich als Gilette und Gelegenheitsprostituierte durchschlägt. Der Sternschutz in MaWie macht sie für eine Serie von Beischlafdiebstählen verantwortlich, häufig in Tateinheit mit schwerer und gefährlicher Körperverletzung, da sie einige der beraubten und bestohlenen Freier scheinbar mit ihren Nagelmessern wirklich übel zugerichtet hat. Außerdem soll sie seit Mitte Februar '78 die Geliebte des Gangleaders einer der zweit- oder drittklassigen, türkischen Banden sein, die für "Makruh" Ozbey auf den Straßen Groß-Frankfurts die Drekarbeit machen.

Shadowtalk Pfeil.png Geliebte!? - Das trifft es wohl kaum: Dieser Jerk, der noch vor anderthalb Monaten ein Macho war, wie er im Buche steht, ist ihr mit Haut und Haaren verfallen. Er ist ihr komplett und vollkommen hörig, sie behandelt ihn wahlweise als Sklaven oder Schoßhündchen und er fungiert praktisch nurmehr als ihre Marionette und ihr Sprachrohr...
Shadowtalk Pfeil.png Emre

Ob, und wie die Mainzer Wölfe auf diese - doch recht unvorhersehbare - Entwicklung reagieren werden, bleibt abzuwarten...

Shadowtalk Pfeil.png Haben sie schon längst. Wir drei wurden angeheuert, sie und den Rest ihrer Werkzeuge zu eliminieren und so macht jetzt eine Gang weniger Ärger und eine Möglichkeit für die Verbreitung KFS wurde eliminiert.
Shadowtalk Pfeil.png Dual Strike
Shadowtalk Pfeil.png ...habt ihr sie - und die Gangschläger - gegeekt?! - Oder habt ihr zumindest sie selbst lebend gefangen genommen, und einem Konzern oder einer anderen, interessierten Partei zu Forschungszwecken überstellt? - Sollen ja als "Versuchskaninchen" durchaus gefragt sein, die Fragmentierten... AGC oder Z-IC zahlen da für eine (unfreiwillige) Probandin, die niemand vermissen wird, bestimmt ordentlich Euronen!
Shadowtalk Pfeil.png Roiaal
Shadowtalk Pfeil.png Wenn wir die Verbreitung eliminiert haben, heißt das sie und all ihre "Partner" sauber getötet und verbrannt zu haben. Sie Butch zu überliefern ist einfach außer unserer Möglichkeiten.
Shadowtalk Pfeil.png Klingenmagier


Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Karen Erdbeere ist - speziell für eine Elfe - ausgesprochen klein, da sie gerade einmal 1,75 misst. Sie hat leuchtend rotem Haar, das - je nach Lichtverhältnissen - erdbeer- bis fuchsrot wirkt, und das sie bis zu ihrer KFS-Infektion hüftlang trug. Mittlerweile trägt sie ihr Haupthaar jedoch in einer Art unregelmäßigen Stoppelfrisur, die wirkt, als hätte sich die Haare mit der Schere (oder ihren Spornen bzw. Nagelmessern) selbst geschnitten. Ihre Fingernägel weisen permanenten Vollspektrum-Nagellack mit Farbwechsel-Option und via Kurzreichweiten-WiFi per Kommlink einstellbaren Mustern auf, wobei es wohl diese Nanotech-Behandlung war, der sie ihre Infektion verdankt. Ihre Lederjacke aus echtem Hirschleder ziert auf dem Rücken das bekannte, große grüne "A" der «Ancients».

Shadowtalk Pfeil.png Das sie eigentlich schon seit etwas über drei Monaten nicht mehr tragen dürfte... schließlich ist sie als KFS-Zombie, die sich gegen die eigenen Gang-Chummer gewandt hat, selbstverständlich "Out in Bad Standing"...!
Shadowtalk Pfeil.png Logo Ancients Deutschland.png Schwarzdorn


Persönlichkeit[Bearbeiten]

Persönlichkeitsfragmente[Bearbeiten]

Zumindest zu Anfang ihrer Fragmentierung in Folge ihrer KFS-Infektion rangen wenigstens vier unterschiedliche, dominante Persönlichkeitsfragmente um die Kontrolle über Karens Geist und Körper, ehe diese mit den wenigen, verbliebenen Resten ihres eigenen Selbst zu soetwas wie einer neuen Persönlichkeit verschmolzen sind:

  • Boops: ein Quellcode-Fragment der vom Laodicea-Orden gelöschten, meta- oder eher xenosapienten KI "Bobber", die vor der Löschaktion der deutsch-katholischen Technomancer im Knoten der Leipziger Energiebörse hauste. Extrem neugierig und gleichzeitig infantil bis realitätsblind. War sich zumindest zu Anfang nur sehr bedingt der biologischen Bedürfnisse des "Körperkonstrukts" bewußt. Hat seine unfreiwillige Wirtin beispielsweise dazu gebracht, fast zwei Kilo rohen, ungeputzten Spargel aus einem AGC-Gewächshaus auf einen Rutsch zu verspeisen, was Karen Erdbeere anschließend mörderische Bauchschmerzen sowie Übelkeit und Erbrechen bescherte ... ist aber lernfähig, was die Elfe verträgt, und was nicht.
  • Maxim: eine Bewusstseinskopie Maxim Schulz', eines im Crash 2.0 zu Tode gekommenen elfischen Firmware-Programmierers der Drohnenfertigung und -entwicklung der IFMU in Leipzig-Halle. Ist sich der Tatsache, daß er ein E-Geist bzw. eine sogenannte "Postmortale Digitale Intelligenz" ist, durchaus bewusst. Verfügt über hochspezialisierte Programmierkenntnisse und die Fertigkeiten, bei Bedarf mit einem Rapier im Duell seinen Mann zu stehen. Hasst Go-Ganger und insbesondere jene der «Ancients», da diese - angeblich - dafür verantwortlich waren, daß er im Alter von acht Jahren beide Elternteile verlor. Vermutlich war dieses Fragment gerade dominant, als Karen Erdbeere sich während der Gang-Initiation gegen die Rekruten und Mitglieder ihres eigenen Chapters wandte, und unter diesen ein Blutbad anrichtete.
  • Aisha / Jandere : ein hochkarätiges, auf einem dem Hentai-Genre zuzurechnenden Anime basierendes Idoru-P-Fix, das vermutlich im Jahr des Emergence aus dem BTL-Server eines Yakuza-Fleischpuppen-Hauses entkam, wo es den "Schulmädchen"-Fetisch vieler Japaner bediente. Wenn diese künstliche Persönlichkeit, deren Verhalten häufig sprunghaft und unvorhersehbar von scheu und verhuscht zu schnippisch und unartig wechselt, die Kontrolle hat, kann Karen praktisch alle Männer mühelos um den Finger wickeln, und auf ihren Gefühlen spielen, wie ein Virtuose auf seinem Instrument. - Durch die Vermischung mit der ursprünglichen Persönlichkeit der Gangerin ist zum sexualisierten Verhalten eine agressive, gewalttätige Note hinzugekommen, die bei der P-Fix-Programmierung eindeutig nicht vorgesehen war...
  • Spliff: die Bewußtseins- und Persönlichkeitskopie des ursprünglich aus Pomorya stammenden, zwergischen Technomancers Paul Koenig, den es nach Berlin verschlagen hatte, wo er von Müller-Schlüter Infotech-Kräften aufgegriffen, und als Versuchssubjekt in die Berliner MSI-Arkologie verschleppt wurde. Vermutlich wurde die Kopie im Zuge der Experimente, an denen er - unfreiwillig - als Proband teilnahm, erstellt, und in die Matrix heraufgeladen. Er selbst konnte im Zuge des von Kommando Konwacht September 2070 mittels eines gekaperten und ferngelenkten Flugzeugs verübten Anschlag aus dem Labor für experimentelle Matrixsicherheit in der Arkologie entkommen, und im chaotischen Marzahn-Hellersdorf untertauchen. Vermutlich hat er keine Ahnung, daß es KFS-Naniten gibt, die ein Fragment seiner kopierten Persönlichkeit tragen. - Das Persönlichkeitsfragment, das von seiner Bewusstseinskopie gebildet wurde, verfügt nicht über den Zugang zur Tiefenresonanz und besitzt keinerlei technomantische oder virtuakinetische Kräfte. Die Spliff-Persönlichkeit in Karens Geist ist sich dessen allerdings nicht bewusst, und führt ihre Unfähigkeit, allein mit dem Geist auf WiFi-Matrix und technische, respektive elektronische Geräte in ihrer Umgebung zuzugreifen oder gar Sprites zu kompilieren, auf Rauschen, den Aufenthalt in einer Toten Zone oder erlittenen Schwund zurück.


Quellen[Bearbeiten]

  • Diese Ancients-Gangerin ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", und kommt in keiner kanonischen Quelle zu Shadowrun vor.

Weblinks[Bearbeiten]