Neue Mitte (Hamburg)

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Hamburg-Neue Mitte)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Neue Mitte (Hamburg)
(Hamburg)
Überblick (Stand:2080)
Beschreibung:
teilweise überschwemmter Stadtteil, zu dem das Rotlicht- und Amüsierviertel St. Pauli und das Universitätsviertel des Mago-Clusters gehören
Sicherheitskräfte: HanSec, Haussecurity / Türsteher der einzelnen Lokale
Unterwelt:
Lobatchevski-Vory, Likedeeler, Penosen, Rote Drachen-Triaden, deren Handlanger-Gangs (Mjidwjedi, Tschernyji Wolki, Mad Aces), kleinere Gangs (u. a. ARAbauken, Brackwasserquallen, Inurbans, Nice Guys, Wasserratten etc.), selbstständige Zuhälter / Bordellbetreiber

Neue Mitte ist ein Stadtteil von Hamburg.

Geographie[Bearbeiten]

Die Neue Mitte ist kein historischer sondern ein in Folge der Katastrophe der Schwarzen Flut neu geschaffener Bezirk Hamburgs. Sie umfasst teilweise überflutete Gebiete, in denen nur noch die oberen Stockwerke der Häuser über Wasser liegen, während sich Erdgeschoss (und teilweise auch erstes OG) unter der Wasserline befinden. Die unter Wasser gelegenen Gebäudeteile wurden dabei vielfach stabilisiert und abgestützt und häufig auch abgedichtet und ausgepumpt, um die Räumlichkeiten dort trotzdem wieder nutzen zu können, auch, wenn sie nur von Oben zugänglich sind. Fleete ersetzen hier vielfach die Straßen, und die Gebäude haben häufig eigene Anlegestege für Jetskis, Motorboote, Russenrikschas und andere Wassertaxis.

St. Pauli[Bearbeiten]

Hauptartikel: St. Pauli

Das berühmt-berüchtigte, gerade zu legendäre Hamburger Rotlicht-Viertel St. Pauli mit der - nicht überfluteten - Reeperbahn einschließlich der Herbertstraße liegt innerhalb der Neuen Mitte. Dies schließt auch das traditionsreiche Stadion am Millerntor mit ein, das Heimstadion der - selbsternannten - Kiez-Fußballer vom «FC St. Pauli». Ebenso liegt auch das Heiligengeistfeld, auf dem alljährlich der Hamburger Dom stattfindet und wo auch die Heimarena der Combatbiker der «Hamburg CopKillerz» lag, im Stadtteil St. Pauli.

Mago-Cluster[Bearbeiten]

Hauptartikel: Mago-Cluster

Weiterhin liegt auch das Mago-Cluster, in dem sich die magischen Hochschulen und Konzerne der Hansestadt konzentrieren, innerhalb der Neuen Mitte. Hier sitzen die (magischen) Universitäten und Fachhochschulen Hamburgs, darunter die Universität für Cybertechnologie und Hermetische Magie (UCM) und die Fachhochschule für nautische und Umweltmagie (FHNU), als auch diverse Konzerne wie etwa Manadyne, Mitsuhama Thaumaturgical Research,, PSI Aid samt einer Notruf- und Einsatzzentrale, Spellweavers Consortium, Spinrad Industries, Transys-Neuronet oder auch Zeiss-Audiotek mit seiner Abteilung Zeiss-Mageworks.

Shadowtalk Pfeil.png Der 2073 begonnene und in Angriff genommene Bau des «Museum der Geschichte der Meteorologie» entstand ebenfalls hier, im Mago-Cluster ... eine durchaus interessante und wirklich umfassende Meteorologie-historische Sammlung - auch, wenn viele der Ausstellungsstücke durch den GENOM MDI-Mutterkonzern Swiss Genom auf höchst irregulärem Wege erworben wurden, und das Ganze natürlich vor allem PR-Zwecken dient, um die Öffentlichkeit von GENOMs diversen, alten und neuen Skandalen, dem anhaltenden Kleinkrieg mit Proteus und der rassistischen Agenda der Schweizer Konzernführung abzulenken... [100]
Shadowtalk Pfeil.png Prof. Ungrün
Shadowtalk Pfeil.png ...aber darin war'n die Basler ja schon immer besonders gut, auch, wenn sie die Namensrechte am "Deutschen Wetterdienst" unter der Regierung Beloit mit ihrer revisionistischen Agenda eingebüsst haben. [100]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Neue Mitte (Hamburg) in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu SeaSource sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[100] - Das Museum der Geschichte der Meteorologie wie auch GENOM MDI (Meteorologische Dienste International) und dass GENOM zeitweilig die Namensrechte am DWD besaß, sind reine Eigenerfindugen von Benutzer "Karel", und nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.