Hamburger Unabhängige Sozialistische Partei Deutschlands

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von HUSPD)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Die Hamburger Unabhängige Sozialistische Partei Deutschlands (HUSPD) ist eine politische Partei in der Freistadt Hamburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Die HUSPD entstand aus dem Landesverband der Hamburger USPD, der sich 2067 von des Bundespartei abspaltete und eine selbstständige Partei in Hamburg wurde. Obwohl die USPD die erste der großen Parteien war, deren Hamburger Vertreter diesen Schritt machten, zogen binnen kürzester Zeit auch CVP- und ESP-Landesverband und die lokalen Organisationen der kleinen und Splitterparteien nach, so daß die HUSPD kein Alleinstellungsmerkmal besaß. Da man in der USPD-Parteizentrale in Hannover über den Schritt der Hamburger überhaupt nicht glücklich war, kam es zudem umgehend zur Neugründung einer Landesgruppe der Bundespartei in Hamburg.

Nach dem die HUSPD sowohl bei den Wahlen von 2067 als auch bei der vorgezogenen Neuwahl von 2069 in die total zersplitterte Bürgerschaft einziehen konnte, stellt sie nun, nach der ersten Direktwahl eines Hamburger Senats, mit Vesna Lyzhichko die regierende Bürgermeisterin der Hansestadt.


Quellen[Bearbeiten]

Der Artikel basiert in seiner aktuellen Form auf dem Artikel Hamburger Unabhängige Sozialistische Partei Deutschlands in der Shadowhelix, wo er ebenso, wie hier unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier. Hauptverantwortlich für die Ausliederung des Artikels aus dem alten USPD-Artikel war Benutzer "Loki".

Primärquellen zur Hamburger Unabhängigen Sozialistischen Partei Deutschlands sind: