Giri Gifts

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giri Gifts
Überblick (Stand:2072)

SR-Shiawase-GiriGifts.jpg

Logo [2]
© Pegasus Spiele (Urheber: AAS)
Mutterkonzern: Shiawase Corporation

Giri Gifts ist eine Marke von Shiawases Lebensmittelsparte, die insbesondere verschiedene Süßigkeiten und Snacks auf Soja-Basis produziert. [1]

Shadowtalk Pfeil.png Mit der weltweiten Renaissance der Schokolade, deren Produktion sich mittlerweile auch nicht mehr ausschließlich in der Hand von Aztech- und Yakashima-Töchtern konzentriert, kommen zu den Soy-Produkten zunehmend Süßigkeiten, die auch wieder echte Schokolade enthalten [4].
Shadowtalk Pfeil.png YoungShimada@VM.nip

Zu den jüngsten Verkaufserfolgen gehörte anno '72 der populäre «Soy Ryoi» Snackriegel, die im Zuge der Neuausrichtung des Ur-Megakonzerns unter der Ägide des Shinto Adversory Boards und der von diesem forcierten, verstärkten Verehrung des verstorbenen Ryoi Shiawase als Konzern-Kami auf den Markt kam. Die Grundstoffe für die «Giri Gifts»-Produkte kommen dabei - ebenso wie jene für die Füllung der Nippon Noodles-Automaten - mehrheitlich von Shiawase Biofoods. [1]

Nicht zuletzt deshalb hatten die Sprecher Konzern es auch sehr eilig, im Frühsommer '73 aufgekommene Gerüchte zu dementieren, daß neben den «SoyReals»-Frühstücksflocken bei Aldi-Real auch Soy Ryoi Riegel von der Kontamination mit Lysterien betroffen wären, und Shiawases Marketing Abteilung scheute keine Kosten und Mühen, um Schadensbegrenzung zu betreiben. [3]

Name[Bearbeiten]

Der Markenname «Giri Gifts» setzt sich aus "giri" - jap. Pflicht, und "gift" - engl. Geschenk zusammen.

Shadowtalk Pfeil.png Wie diese Giri-Schokolade, die ich vor ein, zwei Jahren mal von einer geschätzten, japanischen Runnerkollegin erhielt, einer Miko, die auf den Namen Kitsune hört, und die schon bei zwei Gelegenheiten als magische Verstärkung auf meiner «Impaler of Irongrad» mitgefahren ist...! [4]
Shadowtalk Pfeil.png Karel, letzter Käpt'n der kgl.-böhmischen Gebirgsmarine
Shadowtalk Pfeil.png Die war war wirklich äußerst lecker, echt, der totale Schlagobers!


Quellen[Bearbeiten]


^[1] - Corporate Guide / Konzerndossier
^[2] - Blut & Spiele S.181 - «Giri Gifts» Logo im Hintergrund eines Bildes mit einem Troll-Stadtkriegsspieler der Kreuzberg Assassins hinter einem Mikrophon-Pult

^[3] - Die Geschichte mit den Listerien-belasteten Frühstücksflocken und dem Gerücht, auch Giri Gifts-Produkte wären möglicherweise betroffen, entstammt einer Reihe von "Newzbeeps" auf Shadowrun Berlin von Andreas "AAS" Schroth, wo die Inhalte - wie in seinem "Rabenwelten"-Blog - unter einer non-commercial Creative Commons Lizenz stehen.

^[4] - Die Giri-Schokolade (und damit auch die Implikation, dass Shiawases "Giri Gifts" - mittlerweile - neben Soyfood verstärkt auch wieder echte Schokolade umfasst) basiert auf Threads und PMs von Benutzer "Richters" Shadowtalker-Charakter "Kitsune" im Schockwellenreiter-InGame-Forum, und ist daher - noch - nicht durch kanonische Quellen gedeckt.