Frankfurt Massaker

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Frankfurt Massaker
(Stadtkrieg
Jeu de Guerre de Ville)

Überblick (Stand:2080)[1]

Frankfurt Massaker.png

Logo 2082 [99]
Gegründet: ?
Stadt: Groß-Frankfurt, ADL [1]
Liga: DSKL [1]

Frankfurt-massaker.png

Logo von Frankfurt Massaker 2073
Kanonische Version
© Pegasus Spiele

Frankfurt Massaker ist ein Team im professionellen Stadtkrieg (int. Urban Brawl, franz. Jeu de Guerre de Ville) aus Groß-Frankfurt in der ADL [1]. Das Team ist für seine brutale Spielweise bekannt und zählt die meisten Wipe-Outs.

Geschichte[Bearbeiten]

Teammitglieder[Bearbeiten]

(ehemalige) Spieler/innen[Bearbeiten]

«Frankfurt Massaker» ist eine Mannschaft, von der ihre Anhänger häufig behaupteten "Das Team ist der Star", da sie kaum herausragende Einzelspieler hatte, sich aber dafür auch nicht mit solchen Diven wie den Grafen Saretin in ihrem Kader arrangieren mussten, der bei den FBV-geponserten «Fireraisers» allen Teamkameraden die Show stielt. - Das Team ist bekannt dafür, seinen Nachwuchs bevorzugt aus den Reihen gewalttätiger Biker-Gangs im Plex zu rekrutieren, besonders vom bekannter Maßen rechtsextremen und rassistischen «Roadgunner Brigade MC» und der zwar weniger anti-metamenschlich aber dafür erklärt ausländer- und besonders Türken-feindlichen «A666»-Go-Gang [3].

Beziehungen[Bearbeiten]

Über die Ex-Biker und -Go-Ganger bestehen recht enge Kontakte zum MC und der ursächlich Mainzer Gang, die die Spieler von «Frankfurt Massaker» nicht zuletzt mit illegalen Kampfdrogen versorgen. Manche sehen genau hierin einen entscheidenden - wenn nicht den - Grund für die häufig überharte und übermäßig brutale Spielweise der Frankfurter [3].

Trivia[Bearbeiten]

Es gibt das - unbelegte - Gerücht, das Team habe sich eigentlich nicht nach seinem Heimischen Plex sondern vielmehr nach Frankfurt an der Oder und dem Schicksal dieser Stadt in den Eurokriegen benannt.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem gleichnamigen Artikel in der Shadowhelix, der dort - wie hier - unter GNUFDL steht. Autorenliste siehe hier. - Hauptautor dort ist Benutzer "Cyolan".

Primärquellen zu diesem Team sind:
Quellenbücher

Quellenangabe:[Bearbeiten]


^[1] - Lifestyle 2080 S.200
^[2] - Hinter dem Vorhang S.150
^[3] - Blut & Spiele


^[99] - Eigenerfindung von Benutzer "Zeitgeist" aus dem Pegasus-Forum, und damit nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanons.