FC Carl Zeiss Jena

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
FC Carl Zeiss Jena
(Fußball)
Überblick (Stand:2080/81)[1]

Logo FC Carl Zeiss Jena.png

Logo [2]
Lizenz: cc-by-sa/4.0
(Urheber: Wikimedia CommonsNutzer "Nick-4711")
Teamfarben: Blau, Gelb und Weiß [2]
Gegründet: 13. Mai 1903 [2]
(Neugründung: 20. Januar 1966) [2]
Stadt: Jena, Thüringen [2], ADL [1]
Sponsoren: Zeiss-Audiotek [10]
Liga: MDL [1]
Erfolge:
dreimaliger DDR-Meister, Erreichen des Endspiel des Europapokals der Pokalsieger 1981 [2]

FC Carl Zeiss Jena ist ein ist ein traditionsreicher, ostdeutscher Fußballverein aus dem thüringischen Jena [1].

Geschichte[Bearbeiten]

Der FC Carl Zeiss Jena wurde ursprünglich am 13. Mai 1903 gegründet. Nach mehreren Namensänderungen erfolgte am 20. Januar 1966 die Neugründung des Vereins als FC Carl Zeiss Jena [2].

Die Mannschaft musste - wie die meisten Teams aus der ehemaligen DDR - nach der Deutschen Wiedervereinigung eine längere Durststrecke durchmachen, während der sie zumeist nur zweit- oder sogar drittklassig spielte [2]. - Wie viele andere, kleinere Teams hat sie letztlich vom Ende der ersten und zweiten Bundesliga profitiert, da in den fünf getrennten Ligen der ADL auch weniger finanzstarke Teams konkurrenzfähig waren. - Zumal, da die absolute Dominanz von Clubs wie dem FC Bayern München und Borussia Dortmund, die die Meisterschaft um die Jahrtausendwende in 9 von 10 Jahren unter sich ausgemacht und das Rennen um die Meisterschale dadurch zu einer so vorhersehbaren Angelegenheit hatten werden lassen, der Vergangenheit angehörte.

2080 spielt «Carl Zeiss Jena» in der Mitteldeutschen Liga, einer der fünf regionalen Oberligen im professionellen Fußball in der Allianz Deutscher Länder, deren Meister im Cup der Meister alljährlich die Deutsche Meisterschaft unter sich ausmachen [1].

Shadowtalk Pfeil.png ...und natürlich ist sie - wie der «VFL Wolfsburg» in der Liga Norddeutscher Bund und «AGC Leverkusen» in der Rhein-Hessen-Liga - ein sogenanntes "Werksteam" das den Namen seines Sponsors trägt: Zeiss-Audiotek Cybersystems, auch, wenn sie klassisch-unvercyberten Fussball spielen und daher von der Expertise der AGC-Cyberware-Tochter in Sachen Augmentierung eigentlich nicht so viel haben dürften... [10]
Shadowtalk Pfeil.png Chrome Blitz
Shadowtalk Pfeil.png Für diese haltlose Unterstellung müsste man Sie eigentlich verklagen...! - Tatsache ist jedoch, dass der FC in der Saison '81/'82 zu den unmittelbaren Verfolgern von Liga-Spitzenreiter Lok Leipzig zählte - neben dem FC Pomorya Greifswald und dem FC Teutonia Berlin [11].
Shadowtalk Pfeil.png Zeiss-is-good-for-your-Eyes
Shadowtalk Pfeil.png ... dürften, sollten, müssten ... tja, Konjunktivitis ist schon was Feines... aber dafür, dass im April '82 das Karfreitagsspiel, das sie in Cottbus gegen den FC Energie Cottbus austragen sollten, extrem kurzfristig auf den Dienstag nach Ostermontag verschoben wurde, konnten weder die Jenaer noch die Cottbusser oder ihre Sponsoren - Ruhrnuklear und Zeiss - was. - Das ging auf die Kappe dieser pseudo-christlichen Hass- und Terror-Gang, der «Kreuzritter», die massiv mit Anschlägen gedroht hatten, für den Fall, dass am Karfreitag in Cottbus gespielt würde ... Verständlich, dass die politisch Verantwortlichen am brandenburgischen Regierungssitz diesbezüglich nix riskieren wollten, auch, wenn es für die Fans beider Teams natürlich Drek ist...! [12]
Shadowtalk Pfeil.png Coach


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Lifestyle 2080 S.197
^[2] - Wikipedia-Artikel: FC Carl Zeiss Jena (Autorenliste)

^[10] - Dass Zeiss-Audiotek der Sponsor von Carl Zeiss Jena ist, ist eine Annahme des Artikelerstellers hinsichtlich des Teamnamens, es ist jedoch nicht durch kanonische Quellen belegt, und daher quasi eine Eigenerfindung.
^[11] - Die Tabellenplazierung Ende 2081 / Anfang 2082 ist eine reine Eigenerfindung des Artikelerstellers, und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[12] - Dieses Ereignis ist eine reine Eigenerfindung des Artikelerstellers im Rahmen des INOFFIZIELLEN Megapuls vom 07.04.2082, und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. (siehe → Megapuls 2082-04-07 (inoffiziell))

Weblinks[Bearbeiten]