Christoph Schott

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Christoph Schott
Geburtsname Christoph Schott
Alias Schotten Dicht!
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Nationalität deutsch
Staats-
angehörigkeit
ADL
Religion protestantisch
Beruf Fachmann für Gebäudesicherheit / Fensterbauer (Selbstständiger Handwerksmeister)

Christoph "Schotten Dicht!" Schott ist ein gelernter Glaser und Fensterbauer, der sich von seinem ursprünglichen Handwerk weiterentwickelt hat, und sein Geld heute damit verdient, Fenster, Türen, Dachluken, Licht- und Belüftungsschächte mit Sicherheitsmaßnahmen gegen Einbruchs- und Ausspähversuche zu versehen.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Christoph Schott ist ein menschlicher Mann von durchschnittlicher Körpergröße und Figur mit beginnendem, leichten Bauchansatz. Er hat strohblondes Haar, trägt meist einen kurzen Bürstenschnitt und häufig Drei-Tage-Bart. Seine Augen sind grau-blau.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Christoph besitzt einen ausgeprägten Berufsethos, und es ist daher für Diebe, Spione und Shadowrunner (wie auch für Privatdetektive oder Investigativ-Journalisten) meist äußerst schwierig, ihn dazu zu bewegen, ihnen die Schwachstellen in den Immobilien seiner Kunden zu verraten.

Shadowtalk Pfeil.png Sicher... er lässt sich nicht einfach kaufen - aber einem Kollegen von der magischen Zunft wie Avatar, der seine psychischen Manipulationszauber beherrscht, und / oder einen von den invasiveren Wahrnehmungszaubern wie beispielsweise eine Geistessonde mit genug Power dahinter drauf hat, kann ein Mundaner wie der nix, aber auch gar nix entgegensetzen! - Und wie lange ein Pinkel, der er als biederer Handwerker und SINner ja wohl ist, bei einem harten, physischen Verhör durch eine Messerklaue oder einen Mietmuskel wie mich, einen folter-erfahrenen Hardcore-Ganger oder einen Vertreter der OK durchhalten würde, ist auch noch die Frage...
Shadowtalk Pfeil.png Megawatt
Shadowtalk Pfeil.png Länger als du Gottloser glaubst. Wir haben ihn mal am Morgen um Unterstützung gebeten um einen Ungläubigen auffliegen zu lassen. Hat nix gebracht. Als wir am Abend nochmals wiederkamen um ihm zu gratulieren und ihn selbst anzuheuern fanden wir ihn extrem lädiert und die Täter in Flagranti vor, die zu niedrig waren, um sich einen Erwachten zu leisten, der besser als ein Spökenkieker ist. Wir haben sie daraufhin der Polizei übergeben und denen wurde daraufhin eine gerechte Strafe gegeben.
Shadowtalk Pfeil.png Sturmbringer
Shadowtalk Pfeil.png Oh ja an den Fall erinnere ich mich. Wir haben ihn unter der Bedingung vertreten, dass er nachher auch bei uns es macht. Diesen Amateuren wurde dank uns um seine Heilungs- und Schmerzensgeldkosten zu zahlen sämtliche Ware gepfändet, und bekamen wegen Schwerer Körperverletzung mit Dauerschäden da sie ihm sämtliche Nägel ausgerissen und die Knie gebrochen haben die Höchststrafe von 15 Jahren. Glücklicherweise war die Summe hoch genug, dass man ihm dank hochwertiger Biotechnologie wieder vollständig herstellen konnte.
Shadowtalk Pfeil.png Shiori
Shadowtalk Pfeil.png Ich dachte ihr seid Verteidiger? Müsstet ihr damit nicht diejenigen vertreten, die ihm das angetan haben?
Shadowtalk Pfeil.png Todesauge
Shadowtalk Pfeil.png Nein so funktioniert das Rechtssystem nicht. Zuerst muss im Strafrechtsprozess der von einem Staatsanwalt vorgebracht wird ermittelt werden, ob die entsprechende Person überhaupt schuldig ist. Danach erst - falls sie darin schuldig gesprochen wird - darf das Opfer eine Zivilrechtsklage führen, um Schadensersatzansprüche einzuklagen. Im Prozess geht es dann darum wie stark der Schaden, ist den das Opfer erlitten hat, und wie viel der Täter hat, um so eine angemessene Summe zu finden, die der Schuldige dann zu zahlen hat. Hat er nicht genug Bargeld kann man versuchen seine Vermögenswerte einzuklagen. Dies ist hier geschehen. Zivilrecht ist zwar nicht unsere Spezialität, aber aufgrund seines Zustandes und unsere adeptischen Begabung war es ihm egal, da für ihn unser Angebot eine Win Win Situation war. Er bekommt einen Spitzenanwalt für einen viel niedrigeren Preis, und es liegt an uns, ob wir überhaupt bezahlt werden, da wenn es nichts wird, unsere Entlohnung entfallen wäre, da er die vereinbarten Leistungen dann nicht erbringen kann.
Shadowtalk Pfeil.png Shiori


Wohnsitz[Bearbeiten]

Christoph Schott lebt am Stadtrand von Peine im Norddeutschen Bund, in einem ehemaligen Bauern- oder Gutshof, der auch seinen Betrieb beherbergt. Wegen seiner anerkannten, fachlichen Kompetenz und seines guten Rufs (siehe oben) arbeitet er allerdings bei und für Kunden im gesamten NDB - von Kiel über Bremen, Lübeck und Hannover bis Göttingen und Magdeburg, und selbst in der Freistadt Hamburg und im benachbarten Westphalen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" und wird in keiner offiziellen Quelle zu Shadowrun erwähnt. Alle Ähnlichkeiten mit realen oder fiktiven Personen sind rein zufällig und zur vollkommenen Überraschung des Autors.