Bruno (Killerelf)

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Bruno
† Frühjahr 2075
Geburtsname Bruno Vincente
Geschlecht männlich
Metatyp Elf
Nationalität italienisch-schweizerisch
Beruf Killerelf

Bruno war ein italienisch-schweizerischer Killerelf.

Biographie[Bearbeiten]

Der Elf stammte aus dem ehemals Schweizer Kanton Tessin, das unter dem Namen Ticino der Italienischen Konföderation beigetreten war und heute Teil des Valle d'Aosta ist. Er hatte sich in der italienischen Szene schon seit längerem einen Namen als absolut tödliche Messerklaue und freiberuflicher, professioneller Attentäter und Auftragsmörder gemacht. In den 2070ern arbeitete er längst international, und ließ sich - von Auftraggebern, die sich von seiner Erst- und hauptsächlichen Profession nicht abschrecken ließen - auch für Personenschutz und Bodyguard-Dienste anheuern. In dieser Funktion (bzw. in der Doppelrolle als Killer UND Leibwächter) begleitete er Anfang 2075 gemeinsam mit dem österreichischen Muskelfreak und Alpenstraßen-Samurai Kogler den abtrünnigen 10-K-Daggers-Söldner Tarik Barletti zunächst nach Frankfurt am Main und anschließend nach Hamburg, wo sein Auftraggeber den Einbruch in das dortige Völkerkundemuseum und den Raub einer Drachenstatue aus Rubin plante.

Shadowtalk Pfeil.png ...und dort fand er dann auch sein - wohl reichlich verdientes - Ende: Kwangs Bremer Gang-Chummer, Tn'gin, hat ihn - als er mit seinem Florett nicht durch die formangepasste Körperpanzerung kam, die das Spitzohr als Unterwäsche trug - sauber levitiert, und aus 20 Meter Höhe auf 'nen schmiedeeisernen Zaun mit ziemlich hässlichen Spitzen fallen lassen. - Schade nur, daß wir den Kadaver dort hängen lassen mussten. - Hätte durchaus 'ne bessere Verwendung für den gewusst, zumal, da seine Wetware - astral betrachtet - ausgesprochen gesund aussah...
Shadowtalk Pfeil.png Scavanger ...aber während so'nem Run ist dafür halt wie so oft keine Zeit!
Shadowtalk Pfeil.png Oh Mann, ich glaub, mir wird übel, ey... Daß Du als Weißauge 'n Gemüt hast, wie'n Fleischerhund, sollte mich ja eigentlich nicht überraschen, Scavanger, aber von der Tour nach Aberdeen hatte ich Dich eigentlich echt deutlich diskreter in Erinnerung... Aber egal - daß unser Tn'gin diesen Elf zu 'nem Fleischspieß und - potentiellem - Ghulfutter verarbeitet hat, war ja auch mehr als gerechtfertigt: Immerhin hat der zwei unsrer Bremer Kumpels eiskalt gekillt, und wollte gerade diesen Ork Amir hinterrücks kalt machen, den unser Auftraggeber mitgeschickt hatte... und sein nachgemachtes Colt-M-So-und-soviel-Sturmgewehr hatte Tn'gin da ja bereits nicht mehr...
Shadowtalk Pfeil.png Wai-Nu Mah - «Chinese Deadly Dwarfs», Bremen


Quellen[Bearbeiten]

Der Charakter stellt in dieser Form eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" auf der Basis seiner Erwähnung in einem Nebensatz im "Nano-Apokalypse"-Thread im Schockwellenreiter-InGame-Forum dar, wo nur Name (Bruno), Herkunft (italienisch-schweizerisch) und Beruf (Killerelf) sowie seine Funktion als Leibwächter Barlettis genannt werden. - Er ist somit nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]