Addis Abeba

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Addis Abeba
Überblick (Stand: 2063)
Status: Freie Stadt
Lage: Horn von Afrika, Äthiomalische Gebiete
Koordinaten:
9°1'38" N, 38°44'13" O (GM), (OSM)
Einwohnerzahl: > 5.000.000

GeoPositionskarte Äthiomalia - Addis Abeba.png

Addis Abeba ist die ehemalige Hauptstadt Äthiopiens.

Beschreibung[Bearbeiten]

Im 21sten Jahrhundert stellt Addis Abeba einen chaotischen Shantytown-Sprawl mit über fünf Millionen Einwohnern dar, der sich selbst regiert, und die einzige stabile Ecke in der Staubwüste am Horn von Afrika bildet. Obwohl es hier heiß, überfüllt und drekig ist, sorgen die Einwohner für einigermaßen sichere Verhältnisse auf den Straßen - jedenfalls nach afrikanischen Maßstäben.

Einrichtungen[Bearbeiten]

Auch, wenn Addis Abeba an und für sich ein chaotischer, anarchistischer Ort und ein wahres Schattenparadies ist, das ohne formelle staatliche Struktur auszukommen scheint, besteht die «Haile-Selassie-I.-Universität» in den 2070ern nach wie vor (oder wieder), und hat sogar Partneruniversitäten im überseeischen Ausland wie etwa die Universität Bayreuth in der gleichnamigen Stadt in Franken/ADL, mit denen ein akademisches Austauschprogramm besteht [1].

Wirtschaft[Bearbeiten]

Konzerne[Bearbeiten]

In den 2070ern gibt es in Addis Abeba mehrere einheimische Konzerne, die sich in den chaotischen Äthiomalischen Gebieten im Nation Building versuchen wollen. Die Preise für Konzernimobilien innerhalb der Stadt sind durch diesen Expansionsdrang enorm angestiegen, während durch die chaotischen Verhältnisse im restlichen Äthiomalia die Verluste durch Diebstähle außerhalb der Stadtgrenzen meist so hoch waren, daß es sich für die beteiligten Konzerne nicht mehr lohnte. - Um mit diesen Problemen, die ihre Projekte so massiv störten, fertig zu werden, heuerten die einheimischen Unternehmen die zu Wuxing gehörende Prosperity Development Corporation an, die es tatsächlich schaffte, die Diebstähle auf ein Minimum zu reduzieren, und die geforderte Infrastruktur aufzubauen. - Ein Nebeneffekt dessen war, daß die Wuxing-Tochter Lotus Multimedia 2072 das einheimische, in Addis Abeba ansässige Unterhaltungskonglomerat AA-Entertainment aufkaufen konnte.

Schatten[Bearbeiten]

Für Shadowrunner, die Schmuggelware oder nützliche Kontakte in Ostafrika suchen, bietet die Stadt mit ihren bunten Basaren und ihrem quirlenden Nachtleben eine einzigartige Atmosphäre.

Eine Besonderheit, die neben Söldnervermittlung und Schmuggel hier das Hauptgeschäft darstellt, ist die "Veränder-dich-selbst-Industrie": Jeder, der für einige Zeit untertauchen will, findet hier sowohl zahllose Schattenkliniken, wo kompetente plastische Chirurgen ohne viele Fragen zu stellen, jedem ein neues Gesicht verpassen als auch Schieber, die einen mit falschen SINs und kompletten, durchaus glaubwürdigen Identitäten versorgen. Da es hier keine Regierungsbehörden gibt und vor dem Crash 2.0 auch keine nennenswerte Konzernpräsenz existierte, konnte ein Flüchtling anschließend ohne Mühe einfach in der Menge untertauchen.

Shadowtalk Pfeil.png Die dortigen Straßendocs liefern übrigens ganz erstaunlich professionelle, saubere und qualitativ hochwertige Arbeit... auch wenn man Alpha- oder Beta-Cyberware in den meisten Kliniken natürlich nicht erwarten kann. - Allerdings sollen neuerdings auch Tamanous hier ihre bluttriefenden Klauen im Spiel haben, so daß Du vielleicht besser ganz genau acht gibst, wo Du Dich unters Messer legst, Chummer...
Shadowtalk Pfeil.png Butch
Shadowtalk Pfeil.png Wenn Du den Tammies aus dem Weg gehen willst, und hochwertige, verbotene Implantate zur Veränderung Deines Aussehens und zur Unterstützung von Tarn- und Mimikrifähigkeiten auf Alpha- oder sogar Beta-Level suchst, könnte vermutlich Dr. Kris Dein Mann sein, auch, wenn er natürlich nicht billig ist, und die Quelle der 'ware, die er implantiert, ein ebenso unlösbares Geheimnis darstellt, wie sein Werdegang vor dem Crash von '64...
Shadowtalk Pfeil.png Schattentourist ...Nachforschungen in Richtung Lalibela und Zion Amalgamated währen diesbezüglich zwar womöglich eine Option - aber keine, die ich empfehlen würde...! [2]


Unterwelt[Bearbeiten]

Addis Abeba gilt als einer der Top-Hehlermärkte der Sechsten Welt.

Verkehr[Bearbeiten]

Der große Nachteil dieses Schattenparadises ist das Problem der Anreise: Da die Landebahn des einstigen "Addis Abeba International Airport" mit Lehmhütten und Baracken zugebaut ist, können hier keine größeren Flugzeuge landen, und von Reisen durch die Wüste raten selbst Einheimische dringend ab.

Shadowtalk Pfeil.png Ein gutes Hovercraft - leicht gepanzert und bewaffnet - sollte dieses Problem durchaus lösen können. - Die Dinger sind schließlich im Sand ebenso zu gebrauchen, wie bei uns im Schlick an der Küste des Norddeutschen Bundes... Und ich rede hier noch nicht einmal von Schwebepanzern wie dem allseits populären T-Bird!
Shadowtalk Pfeil.png Druse

Quelle[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Die "Haile-Selassie-I.-Universität Addis Abeba" in Shadowrun und ihre Partnerschaft mit der Universität Bayreuth stellt eine Eigenerfindung von Benutzer "Niall Mackay" dar, und ist nicht Teil des offiziellen Kanon.
^[2] - Der im Talkkommentar erwähnte Dr. Kris (und seine dunklen Geheimnisse) stellen eine Reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" dar, und dieser kommt gleichfalls in keiner kanonischen Quelle zu Shadowrun vor.

Weblinks[Bearbeiten]