Zwerge ins Gas

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwerge ins Gas (auch Zwergenkiller [1]) nennt sich eine Race Metal Band in der ADL. Wie ihr Name nahelegt, ruft sie in ihren rassistischen, anti-metamenschlichen Texten offen zum Genozid an Metamenschen - namentlich Zwergen - auf.

Sie wird von dem rechtsextremen Plattenlabel «Pop-O-Rama» in Württemberg produziert, die ihre Auftritte organisieren und ihre Music-Chips und Devotionalien vermarkten. So verbreiten diese Extremisten nicht nur ihr faschistisches, (meta)menschenverachtendes Gedankengut insbesondere unter jungen Norms, sondern machen zudem noch jede Menge Euros, die den Hintermännern von «Westwall» zur Finanzierung der Parteien am rechten Rand wie der VRP und der PNE, entsprechender Policlubs und selbst der Terroristen der Nationalen Aktion verwendet werden.

In den 2060ern war die rassistische Band bei der politisch rechten Jugend äußerst erfolgreich [1].

Logischer Weise versuchen Antifa Direct Action und andere antifaschistische, neo-anarchistische und Pro-Meta-Gruppen Auftritte der Band wo immer möglich zu verhindern oder doch wenigstens nach Kräften zu stören...

2080 sind Merchandise-Artikel der Band in der (ultra-)rechten Szene nach wie vor äußerst gefragt [1].


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Hinter dem Vorhang S.155 (hier als "Zwergenkiller", lt. dem Autor der Liste der Bands handelt es sich um die selbe Band)