Zenit AG

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zenit AG
Überblick (Stand:2072)
Gegründet: 2069
Branche: Tourismus
Hauptsitz: Nürnberg, Franken, ADL
Aufsichtsratvorsitz: Edith Weidner
Chief Executive Officer: Alfred Adams
Konzernstatus: A
Hauptaktionäre:

Die Zenit AG ist ein deutscher Tourismus-Konzern mit A Status mit Sitz im fränkischen Nürnberg.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zenit AG wurde in den Nachwehen des Crash 2.0 durch die ehemalige Ministerpräsidentin von Franken a.D. Edith Weidner gegründet. Ziel war die durch den Crash 2.0 am Boden liegende Tourismusbranche wiederzubeleben. Den Ausgangspunkt für diesen Plan stellte die FrankenKultour AG dar, welche Ende der 2060er diverse andere Firmen aufkaufte und sanierte. 2069 waren dann die meisten Übernahmen abgeschlossen und die Zenit AG wurde gegründet, während die FrankenKultour AG als Tocherunternehmen im Konzern weiterlebt. Die Zenit AG stieg damit zum größen Tourismuskonzern der ADL auf.

Geschäftsprofi[Bearbeiten]

Die Zenit AG ist ein Reiseanbieter und -vermittler der dabei ein breites Spektrum abdeckt. Dazu gehören unter anderem der Pauschaltourismus, Erlebnis-, Studien-, Edutainmentreisen, Abenteuerurlaub, Wellness & Spa sowie Ökotourismus. Hauptvertriebsweg ist die Matrix via virutellen Berater-Portalen, allerdings gibt es in diversen Plexen auch eine exklusive Vor-Ort-Beratung für die kaufkräftigere Kundenschicht.

Tochterfirmen[Bearbeiten]

Eine Hotelkette im Billigsektor mit einem hohen relativen Marktanteil.
Sind in jeder größeren Stadt zu finden und decken den Markt der 3+ Sterne-Hotels innerhalb der Zenit AG ab. In Franken und Bayern firmiert der Konzern als Fürstenhof Hotels. Aufgrund der starken Konkurrenz in diesem Marktsegment gehört die Zenit AG außerhalb Frankens und Bayerns mit Chavanne nicht zu den "Big Playern". - Innerhalb Frankens (und Bayerns) ist dagegen die Fürstenhof-Kette deutlicher Marktführer im Kur- und Luxussegment.
Bietet zahlreiche reale Erlebnisse an. Angefangen bei historischen Dingen wie das Leben auf dem Bauernhof von vor 200 Jahren oder dem tjosten auf einem Ritterturnier bis hin zu sogenannten "Live Events" bei denen Ereignisse in den realen Alltag des Kunden integriert werden. Zu letzterem gehören auch mit der Konzernsicherheit abgesprochene "Runner-Extraktionen" als Überraschungsgeschenk für reiche Konzernbürger gebucht werden können. EVENT! beitreibt außerdem das «Charlemagne-Center».
Für große Teile des Tourismus in Franken zuständig und verwaltet unter anderem den Nürnberger Weihnachtsmarkt. Desweiteren ist sie Sponsor der Stadtkriegsmannschaft Naniten Nürnberg.
Schnittstelle der Zenit AG und anderen Konzernen. Hier werden Betriebsausflüge, Luxusreisen für Manager, Kongresse, Messen und Konferenzen von anderen Konzernen vermittelt, geplant und organisiert. Normale Konzernmitarbeiter erhalten über Interkon Services auch Rabatte oder Sonderangebote.
Kreuzfahrtsparte der Zenit AG. Aktuell (Stand: 2072) besteht die Flotte aus vier Luxuslinern und sechs Partylinern mit Listung in Europort. Über eine Verlegung der Listung nach Hamburg wird derzeit nachgedacht.
  • Remembrance : Bietet virtuelle Reisen zu Fernzielen für den kleinen Geldbeutel an (gefälschte Erinnerungsfotos und Souvenirs inklusive).

Sicherheit[Bearbeiten]

Für Nordafrika und im Nahen Osten übernimmt der Polizeidienstleister Ifrit Services die Sicherheitskontrakte der Zenit AG. In der ADL und für besonders wichtige Unternehmungen greift die Zenit AG allerdings auf Knight Errant als Sicherheitsdienstleister zurück.

Sponsoring[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Die Zenit AG ist - wie in der Vergangenheit bereits die FrankenKultour AG - gemeinsam mit dem BuMoNA Hauptsponsor des Stadtkriegsteams der «Naniten Nürnberg». Mit den «Rhein-Neckar Streamrunners» - den direkten Nachfolgern der «Nürnberg Blameless Knights» - unterhalten sie zudem eines der wenigen einigermaßen populären Hoverball-Teams im Binnenland der Allianz.

Weiterhin haben sie die Namensrechte am einstigen "Niedersachsenstadion" in Hannover erworben, so dass das (auch für diverse andere Events genutzte) Heimstadion der Fußballprofis von «Hannover 96» nun "Zenit-Arena" heißt.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zenit AG in der Shadowhelix, der dort - wie hier - unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zur Zenit AG sind: