Tsantidis

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tsantidis-Familie ist eine griechische Mafiafamilie in Karlsruhe und Badisch-Pfalz.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Führung

Die Familie wird von Don Odisseas Tsantidis‎ geführt, der früher selbst Söldner war, und daher weiß, wie er mit den Militärs vom Armeeverbund der Bundeswehr und den MET2000-Angehörigen umgehen muß, und entsprechend erfolgreich dabei ist, die Soldaten mit Drogen und anderen illegalen Freizeitvergnügungen zu versorgen.

Shadowtalk Pfeil.png ...und dann gibts da noch dieses Untier Kirkakis, 'ne waschechte, sapiente Gorgone, ob ihr's glaubt oder nicht, die am Karlsruher Rheinhafen haust, und Don Odisseas wohl als Terrorwaffe dient, wenn er irgendjemandem 'ne unmissverständliche Botschaft zukommen lassen will... Meine Crew und ich hatten erst letzten Dezember das Missvergnügen, diese aquatische Dracoform kennenzulernen!
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine

Seit allerdings Odisseas' einziger Sohn Christos beim Profectus-Zwischenfall in der Karlsruher Südstadt ums Leben gekommen ist, hat sich dessen Vater total in eine Verschwörungstheorie verrannt, die besagt, die gefährlichen Alchera, die die Unruhen ausgelöst hatten, wären von den Kampfmagiern der Bundeswehr und den Freimaurern absichtlich beschworen worden, und vernachlässigt darob das Tagesgeschäft.

[Bearbeiten] Beziehungen

Faktisch sind die Griechen der Tsantidis-Familie Vasallen der italienischen Canorettis im württembergischen Stuttgart. Diesen dienen sie in der Sonderrechtszone als Horchposten, und deren Reihen würden sie mit zusätzlichen Soldati verstärken, sollten sich die Spannungen mit den kroatischen Djorovics (oder der Vory Cherkezovs) in Franken zu einem Krieg auswachsen. - Die Tatsache, daß sie von den italienischen Mafiosi nach wie vor nicht als vollwertige Mitglieder anerkannt werden, hat bei den griechischen Gangstern allerdings zu beträchtlichen Misstimmungen geführt. Deshalb überlegen sie anno 72 auch ernsthaft, ob sie die gegenwärtigen Probleme Don Lupo Gasperis mit seiner Tochter und der Alta Commissione nicht ausnutzen könnten, um gemeinsam mit ihren Landsleuten, den Troudalis, ihr eigenes, unabhängiges Syndikat aufzumachen.

Nach dem die Griechen allerdings personell massiv geschwächt und durch die Ablenkung Odisseas' nahezu führerlos sind, haben Ozbeys Graue Wölfe Morgenluft gewittert, und Makruh hat den Ludwigshafener Türken Ahmet Tekcan in die Sonnenstadt geschickt, um einen Teil des zuvor von den Tsantidis' kontrollierten Geschäfts mit dem Laster an sich zu reißen.


[Bearbeiten] Quellen

Der im Shadowtalk erwähnte Gorgone Kirkakis als Mitglied der Karlsruher Mafiafamilie ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel". Sie kommt daher in keiner offiziellen Shadowrun-Quelle vor, und kann im Widerspruch zu kanonischen Informationen stehen

[Bearbeiten] Weblinks

Persönliche Werkzeuge