Tommy Talon

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Talon)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tommy Talon

Tommy Talon.jpg

Tommy Talon © Heyne
Persona Talon
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Braun
Größe
1,76
Gewicht
78 kg
Magisch aktiv Hermetiker
Nationalität kanado-amerikanisch

Tommy Talon - auf den Straßen und als User in den Shadowland-Knoten in der Regel nur Talon genannt - ist ein hoch begabter Magier.

Biographie[Bearbeiten]

Er wuchs auf den Straßen in den Slumbezirken Bostons auf. Der alte Straßenmagier Jason Vale nahm ihn unter seine Fittiche, als Talons magisches Talent erwachte, und wurde sein Lehrer, der ihm die Angst vor seinen neuentdeckten Fähigkeiten nahm, und ihm beibrachte, seine Magie zielgerichtet zu verwenden. Ein Headhunter von Mitsuhama, der Talons Potential ebenfalls erkannte, bot dem jungen Magier ein Stipendium für das MIT&T, das mit einer Anstellung bei dem Konzern verbunden war, an. Tommy Talon lehnte zunächst aus Rücksicht auf seinen väterlichen Freund und Tutor ab, worauf hin ein Konzernmann MCTs eine unbedeutende Go-Gang - die «Asphalt Rats» - für ein "Drive-by-Shooting" bezahlte, so daß Talons alter Lehrmeister Vale ein "Opfer zufälliger Straßengewalt" wurde. Tommy Talon - rasend vor Trauer, Rachsucht und Hass auf die Mörder - beschwor einen Feuerelementar, den er «Talon's Hass» nannte für die eine, einzige Aufgabe, die Ganger und Mörder grausam zu verbrennen. Er verwendete bei der Beschwörung des Rachegeistes seinen gerade erst neu erschaffenen Dolch Talon's Claw und eine geringe Menge seines eigenen Blutes, und nach dem der Geist seine Mission erfüllt hatte, überließ Talon ihn sich selbst. Innerlich leer nahm er nun das Angebot Mitsuhamas bereitwillig an. Er studierte erfolgreich, verließ aber Universität und Konzern, als er auf Hinweise stieß, daß MCT hinter dem Mordanschlag auf seinen Ziehvater steckte, und ging in die Schatten.

Jahre später arbeitete er für das Runnerteam von Assets Inc., wo er zusammen mit Ryan Mercury u. a. am Drachenherz-Run teilnahm und 2060 Mary-Beth Tyre aus den Händen des Insektenschamanen Victor Crosetti rettete, deren Befreiung eine der in Dunkelzahns Testament gestellten, dringlichen Aufgaben war. Schließlich holte ihn jedoch seine Vergangenheit ein, worauf hin er nach Boston zurück kehrte, um sich den Problemen von damals zu stellen. Dabei sah er sich nicht nur mit dem MCT-Konzernmagier Anton Garnoff konfrontiert, sondern auch mit dem psychopathischen Freien Geist, den er in die materielle Welt gebracht hatte, und der vom fast toten Körper eines der grausam verbrannten Go-Ganger der «Asphalt Rats» Besitz ergriffen hatte. Dieser nannte sich nun «Gallow» und der Kampf gegen ihn entwickelte sich für Talon zur persönlichen Queste, da dem Magier seine eigene Verantwortung für die Serienmorde des Geistes wohl bewußt war.

Weiterhin wurde er auch in das Duell der feindlichen Großdrachen Lofwyr und Alamais hineingezogen, und wurde - wie zahllose Zuhörer des Open-Air-Rockkonzertes Ragnarock in Berlin - Zeuge von deren brutalen Kampf, den die Public Relationsabteilungen der Konzerne allerdings mit besonders beeindruckenden Spezial Effekten der Bühnenshow erklärten und so herunterspielten.

Zu seinem eigenen Team in Boston gehörten zeitweilig die Deckerin Trouble und der Troll-Schieber Smedley Pembrenton III aka Boom, der ein alter Freund Tommy Talons ist, und von Dunkelzahn den «Avalon»-Nachtclub geerbt hat.

Ein Beweis für Talons häufig unorthodoxe Herangehensweise an die Magie ist sein Geistverbündeter, den er in Gestalt eines tatsächlich fahrtauglichen Motorrads beschworen hat, und mit dem er gerne durch die Straßen der Sprawls fährt (auch wenn der Geist es nicht gerade angenehm findet, wenn Talon unnötig am Gashebel herumspielt)...

Shadowtalk[Bearbeiten]

Unter seinem Straßennamen Talon präsentierte er die Schattendatei «Almanach der Hexerei» und verfasste das Kapitel "Drachenmagie" für die Schattendatei «Drachen der 6. Welt» (S.22-23). Außerdem gab er zu diesen - und einer ganzen Reihe weiterer - Schattendateien Shadowtalk ab.

  • das Unterwelt-File:
    • S.23: Feststellung, daß Dunkelzahns Testament ein weiterer Grund für den Schwarzmarkt mit magischen Materialien ist, an dem die Syndikate in großem Stil verdienen.
  • Drachen der 6. Welt:
    • S.31 Äußerung, das Janey - also Jane-in-the-Box - zu Recht glaube, daß sie eine der Besten wäre, und daß sich der großmäulige Shadowtalker mit der Persona "Dr. Death" keine Sorgen machen müsse, die Draco Foundation - oder irgendwehr sonst könnte in nächster Zeit versucht sein, ihn anzuheuern, nach dem er sich so offensichtlich dämlich geäußert habe.
    • S.111 Bestätigung die Äußerung von Shadowland-Userin "Raven", daß Lung globale Akupunktur betreibe sei zwar stark vereinfacht, aber im Kern wohl richtig.
    • S.146 Bestätigung, daß er dank einer astralen Betrachtung und des Wissens, wonach er Ausschau halten mußte, die aspektmagische Natur der Drachenlinien und damit die besondere Bedeutung des Ring of Fire erkannt habe.
  • State Of The Art 2063.01D:
    • S.35 Kürzung eines Artikels von Dr. Ennosuke Uemura aus dem «Hermetic Digest» vom Januar '63, da dieser seinen Schwafel-Filter überlastete (und den anderer Shadowland-User ebenso).

Quellen[Bearbeiten]

Quellenbücher:[Bearbeiten]

Romane:[Bearbeiten]