Slowakei

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slovenská republika
Slowakei
Flagge der Slowakei
Wappen der Slowakei
Hauptstadt Bratislava
Staatsform Republik
Fläche 49.035 km²
Währung Euro
Amtssprache Slowakisch
Karte der Slowakei

Die Slowakei (engl. Slovakia) ist ein europäischer Staat.

Geographie[Bearbeiten]

Die Slowakei grenzt im Nordwesten an die Tschechische Republik, im Norden an Polen, im Osten an die Ukraine, im Süden an Ungarn und im Westen an Österreich.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Slowakei gehörte zu den Kernländern des Kaiserreiches Österreich-Ungarn, und bildete nach dem nach dem ersten Weltkrieg gemeinsam mit den Tschechen 1918 die Tschechoslowakei. Nach Annexxion der Tschechei durch Nazi-Deutschland nur wenige Jahre nach dem Münchner Abkommen war die Slowakische Republik 1939 bis 1945 unter Jozef Tiso erstmals ein souveräner Staat, wenn auch mit einem Marionettenregime von Hitlers Gnaden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie Teil der Tschechoslowakischen Sozialistischen Volksrepublik (CSSR) und die Slowaken mußten als ehemalige Alliierte der Nazis diverse Zwangsumsiedlungen über sich ergehen lassen. Nach dem Sturz der tschechischoslowakischen Kommunisten wurde der gemeinsame Staat der Tschechen und Slowaken im Rahmen des Auseinanderbrechens des Warschauer Paktes in Tschechoslowakische Föderale Republik umbenannt.

Nach dem die Slowakei sich am 1. Januar 1993 von der Tschechischen Republik getrennt hatte, wurde sie ebenso wie diese im ersten Eurokrieg ab 2031 zum Schlachtfeld gegen die vorrückende russische Rote Armee. Zwischen 2032/33 kämpften auch die slowakische Truppen an der Seite der europäischen Verteidiger auf österreichischem Boden gegen Sayid Jazrirs Großen Dschihad und traten 2034 der Donau-Union unter Führung von Neo-Kaiser Leopold von Habsburg bei. Als diese sich nach Leopolds Verschwinden 2041 wieder auflöste, war die Slowakei einer der Orte, wo es zur «Mündelhatz» auf hilflose Metamenschen kam. In der Folge zog sich die Slowakei von der aktiven Beteiligung an der politisch bedeutungslosen «Gemeinschaft freier österreichischer Länder» zurück, und nahm nicht an den gesamt-österreichischen Wahlen teil. [1]

Anno 2062 war die Slowakei eines der Zentren neo-heidnischer Religiosität in Europa, und die slowakische Regierung wollte ihre Nation - nach eigener Verlautbarung - zum "magischsten Land im Zentrum Europas" machen. Das Land war vor dem Crash 2.0 Beitrittskandidat zur NEEC. [2]

Religion[Bearbeiten]

Die Slowakei hat die größste heidnische Religionsgemeinschaft Europas. [2]

Sport[Bearbeiten]

Auch, wenn es bislang kein im europäischen Vergleich wettbewerbsfähiges, slowakisches Stadtkriegsteam gibt, haben nicht zuletzt slowakische Söldner (zusammen mit ungarischen, rumänischen und slowenischen Standeskollegen, den Buckln der Prater-Strizzis und Messerklauen und Gun-Punks aus dem Umfeld der Anarchisten der Donau-Freizone) lange Jahre den Kern der Mannschaft von «Anarchie Wien» gebildet. [3]

Trivia[Bearbeiten]

Der Nosferatu Luther von Hayek soll Anfang des 19. Jahrhunderts in der slowakischen Zvolen gelebt haben. [4]

Quellen[Bearbeiten]


^[1] - Walzer, Punks & Schwarzes ICE (hier ist allerdings noch von "Hamad Chokalih" als Führer des Dschihad die Rede)
^[2] - Shadows of Europe / Europa in den Schatten
^[3] - Blut & Spiele S.155
^[4] - Nosferatu 2055 (engl. "Nosferatu", p.95) - Roman von Carl Sargent & Marc Gascoigne

Weblinks[Bearbeiten]