Salambo

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Salambo
Überblick (Stand:?)
Location: Nachtclub / Sextheater
Lage: Große Freiheit, Hamburg St. Pauli

Das Salambo im Hamburger Stadtteil St. Pauli ist ein altes und traditionsreiches Striplokal, das in der einen oder anderen Form bereits seit den 1960er Jahren bestand.

Beschreibung[Bearbeiten]

Von der Geschäftsführung wurde das «Salambo» - ebenso wie das «Safari» - als "Sex-Theater" bezeichnet. Tatsächlich hoben sich seine extrem freizügigen Bühnenshows, bei denen teilweise Live-Sex in exotischen Kostümen und Kulissen zu sehen war, von den vergleichsweise zahmen Striptease- und Tabledance-Vorführungen in anderen Etablissements seiner Zeit ab. Mitte des 21. Jahrhunderts und angesichts von Matrix-Pornographie und entsprechenden SimSinn- und namentlich HotSim-Produkten ist dergleichen natürlich längst ein alter Hut, und was 1965 skandalös war, wirkt mittlerweile nur noch billig und dabei fast bieder und spießig. 2080 gilt dies immer noch, auch, wenn zu den Sex-Shows noch ein direkter Bordellbetrieb gekommen ist: Nach wie vor ist das Salambo ein Ort, wo Verkäuferteams ihre Quartalszahlen mit Schampus (und Nutten) feiern!

Besitzer[Bearbeiten]

In den frühen 2050ern wurde das «Salambo» - ebenso wie das «Safari» - von der deutschen Yakuza kontrolliert, ehe diese von der Lobatchevski-Vory aus dem Geschäft gedrängt und aus der Hansestadt vertrieben wurde. - 2080 befindet es sich in Triadenhand.


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]