Ricardo Eletro

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Ricardo Eletro
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Haarfarbe schwarz
Nationalität italienisch
Konzern-
angehörigkeit
ehem. AG Chemie
Zugehörigkeit ehem. TET Due
Religion römisch-katholisch
Beruf Shadowrunner / Rigger (ehem. Sicherheitsrigger)

Ricardo Eletro ist ein - seit einem Arbeitsunfall an eine Lebenserhaltungs-/Rollstuhldrohne gefesselter, ehemaliger Konzernrigger in den italienischen Schatten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Eletro war über ein Jahrzehnt als Fahrer und Verantwortlicher für den Drohnen-Support des erfolgreichsten TET der AGC im norditalienischen Stadtmoloch und Superslum von GeMiTo. Wegen dieser Vergangenheit gilt er in Teilen der Schatten der Italienischen Konföderation auch nach inzwischen 12 Jahren als Freischaffender immer noch als Persona Non Grata. - Namentlich viele italienische Neo-Anarchisten würden sich eher selbst die Kniescheiben zerschießen, als auch nur in Erwägung zu ziehen, Eletro anzuheuern.

Shadowtalk Pfeil.png Mindestens ebenso - wenn nicht gar in noch größerem Maße - verhasst ist er in den Kreisen der radikalen und ewig gestrigen Tiroler Nationalisten, die es nicht verwinden können, dass Südtirol letztlich eben doch italienisch und als Trentino-Alto Adige Teil der Konföderation geworden ist. Ich habe bislang weder auf österreichischer noch auf italienischer Seite, jemanden gefunden, der hier etwas Substantielles beisteuern konnte - aber ich denke, die Lektüre des Eintrags zur "Ostaria Speckbacher" im "Österreich"-Kapitel der alten «Walzer, Punks & Schwarzes ICE»-Datei dürfte Hinweise liefern, mit welcher Art von Aktionen er sich in diesen Kreisen derart unbeliebt gemacht haben könnte...
Shadowtalk Pfeil.png Fianchetto

Assets[Bearbeiten]

Vom Hals abwärts gelähmt, verbringt Eletro seine Tage in einer in hohem Maße modifizierten und individualisierten Lebenserhaltungs-/Rollstuhldrohne, bei der es sich um ein Spitzenmodell ihrer Art handelt, das das Produkt einer - ziemlich kurzlebigen - Kooperation der Drohnensparte Renault-Fiats und der Renraku-Tochter Ferrarius Medical ist. Was die kleine Armee an Drohnen für nahezu jeden Verwendungszweck und in jeglicher Gewichtsklasse und Größe angeht, die er auch nach seinem Sturz in die Schatten noch sein Eigen nennt, haben Mitrunner schon Vergleiche wie die spanische Armada oder ein klassisches Symphonieorchester als Methaphern herangezogen, wenn es um Umfang, Schlagkraft und Modellvielfalt ging...

Shadowtalk Pfeil.png Auf Grund der exorbitanten Kosten, die ein derartiges Drohnenheer verursacht, sind seine Dienste auf dem italienischen Schattenmarkt alles andere als billig zu haben, während er - was die ausgeprägte Flexibilität der persönlichen Moral und die generelle Bereitschaft betrifft, auch die mörderischsten Dreksjobs anzunehmen - gewisse Ähnlichkeiten mit dem in Runnerkreisen nicht ganz grundlos umstrittenen Jackpointer Clockwork zeigen soll...
Shadowtalk Pfeil.png Skaven
Shadowtalk Pfeil.png Wobei man - fairer Weise - im Bezug auf den Clockwork-Vergleich hinzufügen sollte, dass Eletro - nach Aussage meiner Capotreni-Kontakte - im Gegensatz zu diesem Jerk bislang nie als Technomancer-Hasser aufgefallen ist...!
Shadowtalk Pfeil.png Netcat

Die Mehrzahl der Drohnen, die er nutzt, seit seine Festanstellung bei der AG Chemie ihr wenig harmonisches Ende fand, sind entweder Erzeugnisse von Renault-Fiat oder einer der Töchter jenes Fahrzeug- und Tourismus-Konglomerats oder Fabrikate kleinerer, außerhalb der Konföderation praktisch unbekannter italienischer Hersteller, oder sogar Knock-offs und krude Entwürfe irgendwelcher Drohnen-Enthusiasten, die in illegalen Schatten- und Unterwelt-Werkstätten GeMiTos oder Neapels zusammengebosselt wurden.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel". Als solche ist er nicht durch irgendwelche offiziellen Quellen abgedeckt, und nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Jegliche Verbindungen mit realen Personen oder Gegebenheiten ist rein zufällig.