Phillipp Pilpel

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Phillipp Pilpel
Alias Planquadrat
Alter 19 (2081/82)
Geschlecht männlich
Metatyp Ork
Mutter Elisabeth Pilpel, Freifrau von Ebersweiler
Vater Hartmut Pilpel
Zugehörigkeit Naniten Nürnberg
Beruf Stadtkriegler / Student

PhilippPlanquadratPilpel ist ein orkischer Student und (semi-)professioneller Stadtkriegsspieler für die «Naniten Nürnberg», der als Jäger spielt.

Biographie[Bearbeiten]

Philipps Eltern sind Hartmut und Elisabeth Pilpel. Vater Hartmut verwaltet eine touristisch erschlossene Burg in der fränkischen Provinz, in der er mit seiner Familie auch wohnt, und wo Phillipp aufwuchs. Er organisiert - neben den sonstigen Aufgaben eines Burgverwalters - die Burgführungen und die Vermarktung von lokalem "Mittelalter Merchandise". Seine Frau - eine waschechte Freifrau von Ebertsweiler - leitet das Burgrestaurant «Wappenschmiede» samt Küchenkollektiv, und kümmert sich auch um Angebot an Fremdenzimmern. - Beide unternahmen frühzeitig große Anstrengungen, damit ihr orkischer Sohn im Leben etwas besseres werden kann, als ein schlecht bezahlter, herumgeschubster Komparse bei irgendwelchen Mittelalter-Spektakeln. Sein Vater nahm ihn bereits als kleinen Jungen regelmäßig mit auf die Jagd, und brachte ihm das Schießen bei, und seine Eltern setzten bei der Schulbehörde durch, dass er aufs Gymnasium ging. Über seine enorme Stadtkriegsbegeisterung waren sie daher zunächst gar nicht erfreut, speziell, da er diesen Sport partout schon frühzeitig auch aktiv, als Spieler ausüben wollte. - Da Phillipp jedoch trotzdem gute, schulische Leistungen brachte fanden sie sich schließlich damit ab.

Philipp - der bereits mit 17 sein Abitur machte und sich das Stipendium für sein anschließendes Universitätsstudium im DeMeKo-Stadtkriegs-Jugend-Cup verdient hat - studiert 2081 eigentlich an der Universität Erlangen Architektur, mit Schwerpunkt Stadtplanung. - Tatsächlich ist er aber wesentlich mehr an einer Karriere im professionellen Stadtkrieg als an einem Universitätsabschluss interessiert. 2080 als Ersatzspieler zu den «Naniten» gekommen, ist er in der Saison 81/82 in die Erste Mannschaft aufgerückt.

Talente und Interessen[Bearbeiten]

Der junge Ork hat einen ziemlich guten Riecher dafür, wie man in einem Stadtkriegs-Match die marode Bausubstanz der Kriegszone zum eigenen Vorteil nutzt, etwa, in dem man Fensterbänke oder Fassadenteile auf Gegenspieler fallen lässt. - In seiner Freizeit ist er ein leidenschaftlicher Bastler und Modellbauer, der auch Tabletop-Strategie-Spiele wie Warhammer Fantasy und 40K spielt sowohl, in der VR als auch AR-unterstützt und klassisch rein analog am Tisch, mit sorgsam bemalten Miniaturen, Gelände- und Fahrzeug-Modellen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" im Rahmen des Kaders für die "Naniten Nürnberg" für die von Benutzer "Zeitgeist" im offiziellen Pegasus-Forum entwickelte DSKL-Liga-Saison 2081/82, und dem entsprechend nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Jegliche Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen zu realen oder fiktiven Personen - egal, ob lebendig, oder tot - währen rein zufällig, und seitens des Autors in keinster Weise beabsichtigt.