Pan-Afrikanische Föderation

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lagekarte

Die Pan-Afrikanische Föderation (engl. Pan-African Federation) ist keine Nation, ja, noch nicht einmal eine Föderation von Staaten, sondern lediglich eine Region (die den Größten Teil des afrikanischen Kontinents ausmacht).

Hintergrund[Bearbeiten]

VITAS I und II haben die Länder entvölkert, und in weiten Teilen jegliche staatliche Ordnung zusammenbrechen lassen. Die überlebenden Stämme und Stammesgemeinschaften im Inneren Afrikas pflegen - von Wanderungsbewegungen in Folge von Naturkatastrophen abgesehen - untereinander kaum Kontakte oder sind mit ihren jeweiligen Nachbarn teilweise schon seit Generationen auf den Tod verfeindet. Wandernde Schamanen wie die Angehörigen der kongolesischen Kobíkela [1] stellen häufig die einzige Verbindung dar, da sie aus abergläubischer Furcht - mehr oder minder - von allen Seiten respektiert werden, und sich kaum ein Häuptling, Stammesfürst, König oder Warlord an ihnen zu vergreifen wagt. Die politischen Grenzen in dieser Region verändern sich so häufig, und viele der Stammesnationen im Landesinneren Afrikas sind so kurzlebig und instabil, daß es aussichtslos erscheint, die Staaten auflisten zu wollen. Tatsächlich ist noch nichteinmal der Name "Pan-African Federation" offiziell und repräsentiert nichts, was man als irgend eine Form von organisierter Gruppe bezeichnen könnte...

Wegen der fehlenden politischen Strukturen währen die Stammesländer der sog. Pan-Afrikanischen Föderation der Ausbeutung ihrer Ressourcen und der Umweltverschmutzung durch die Megakonzerne wie Saeder-Krupp, die unseelige AG Chemie-/Proteus-Tochter Genera oder Zeta-ImpChem sowie der Ausplünderung durch Söldner, Piraten und Wilderer hilflos ausgeliefert, wenn dem nicht die erwachte Natur entgegenstände. Tatsächlich scheint es, der Afrikanische Kontinent selbst wehre sich mit ihres vielerorts vollkommen unwegsamen, erwachten Dschungel und Buschland und der für (Meta)menschen gefährlichen Parafauna und -flora gegen die vollständige Ausbeutung. Zudem operieren auch kleine Zellen von Öko-Terroristen und lokale Widerstandsbewegungen innerhalb der Region, die Konzernprospektoren, Telesmasuchern und Holzfäller-Firmen, die es auf die Tropenhölzer abgesehen haben, das Leben schwer machen, und - Gerüchten zu Folge - außer von den Schamanen auch von Mujaji im südafrikanischen Azania gesponsert werden. [2]

Seit dem Jahr des Kometen haben die Menschen und Metamenschen in diesen Gebieten im Übrigen enorme Shedim-Probleme wegen der zahllosen Toten, die das Massensterben in Folge VITAS und diverser sekundärer Epedemien wie Cholera, Thypus, Malaria, Ruhr und Ebola und die ihnen folgenden Kriege und Hungersnöte hinterlassen haben. [1] Neue Epedemien brechen immer wieder mal aus, und nur die verheerendsten werden in Europa oder Nordamerika überhaupt wahrgenommen, und sind den Medien eine Berichterstattung in den Nachrichten im Trid wert. Die WHO und die UNO stehen den humanitären Katastrophen in dieser Region wie etwa der 2063 völlig außer Kontrolle geratenen E7-Pandemie - die von ihnen und einer Verschwörung österreichischer Politverbrechern in Wahrheit letztlich selbst (und teilweise sogar mutwillig) verschuldet war - praktisch komplett hilflos gegenüber... [3]

Name[Bearbeiten]

Der Begriff der sog. "Pan-Afrikanischen Föderation" geht vermutlich auf die historische "Organisation für Afrikanische Einheit" und ihren Nachfolger, die "Afrikanische Union" aus dem 20. Jahrhundert zurück, die jedoch auch nie über die politische Bedeutungslosigkeit hinausgelangte, und bestenfalls als Fußnote der afrikanischen Geschichte taugt.

Shadowtalk Pfeil.png Nichts desto weniger benutzen manche Journalisten von der spanischen Sol Media, der Wiener MediaSim oder unserer Hamburger DeMeKo in der Allianz und anderern Medienkonzernen deren alte Flagge gelegentlich um die - faktisch nicht existente - "Pan-Afrikanische Föderation" durch eine entsprechende Bildeinblendung im Trid oder ihre Abbildung zur Auflockerung eines Zeitungs- oder Newsfax-Textes zu visualisieren.
Shadowtalk Pfeil.png SnowWT ...journalistische Sorgfalt ist meiner Meinung nach was anderes!


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf einer Übersetzung des Artikels Pan African Federation im englischsprachigen Sixth World Wiki, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Die sog. "Pan-Afrikanische Föderation" ist inoffizieller Natur, und beruht auf Wordman's Shadowrun-Weltkarte, die durch die neue Weltkarte aus dem Sixth World Almanac überholt ist.

Quellendetails:[Bearbeiten]

Mit Quellen belegt sind folgende Punkte:

  1. Feral Cities / Krisenzonen S.72 - die schamanistische Stammeskoalition der Kobíkela im Kongo und die Shedim-Probleme
  2. Corporate Download p.89, 90 (nur englisch)
  3. GmbH und Cash Flow - Romane von Christian Rieslegger (die E7-Pandemie und die Hintergründe)