Mun-Sekte

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mun-Sekte - im Volksmund meist Moonies genannt - trägt offiziell den Namen «The Holy Spirit Association for the Unification of World Christianity» bzw. schlicht Vereinigungskirche. Die synkretistische neue religiöse Bewegung wurde 1954 von dem Koreaner Mun Sun-myung gegründet und fand - ähnlich wie die Baghwan-Sekte - weltweite Verbreitung und war in Europa und Nordamerika trotz - oder gerade wegen - ihres Erfolgs auch ähnlich umstritten.

Näheres zu der religiösen Bewegung/Gemeinschaft vor dem Erwachen findet sich auf der Historienseite Wikipedia unter dem Schlagwort "Vereinigungskirche".

Als in den UCAS und Europa die Verschwörung der Insektengeister und der damit verbundene Skandal um die «Universelle Bruderschaft» aufflog stellte sich heraus, daß die Bugs in Fernost - namentlich im vereinigten Korea - die Mun-Bewegung in ähnlicher Weise als Fassade benutzt hatten, wie die UB im Westen. Dies versetzte der Popularität (pseudo)christlicher Sekten und sektenähnlicher Glaubensgemeinschaften in Korea einen schweren Schlag. Allerdings war dieser Effekt nur von vorübergehender Wirkung...

Nichts desto trotz gibt es die «Reformierten Moonies» auch 2061 nach wie vor bzw. wieder in Seattle, wo sie von dem extrem charismatischen Sektenführer Youn Kim Abal in Bellevue geleitet werden. [1]

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Das Jahr des Kometen S.47

Weblinks[Bearbeiten]