Miguel Chavez

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Miguel Chavez
Alias "Caesar"
Alter deutlich über 100
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv  ?
Kinder Omar
Nationalität mexikanisch

Miguel "Caesar" Chavez ist der Don der Mafia-Familie Chavez in Dallas/Fort Worth in Texas.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Biographie

Miguel Chavez stammt ursprünglich aus dem heutigen Aztlan, sieht sich aber noch immer als Mexikaner und ist erklärter Gegner der dortigen Regierung. Er unterstützt aztlanische Rebellengruppen wie "La Venta" mit Geld und Material.

Da unter seinem Regime die Geschäfte in Dallas florieren, hatte die Commissione nichts dagegen, dass er sein Territorium in nördlicher Richtung nach Houston ausdehnt. Außerdem hat er seine Finger auch nach Denver - namentlich dem CAS-Sektor - ausstreckt, da er die geteilte Vertragsstadt gerne als Basis für seinen BTL-Handel haben wollte. Zu Beginn der 2070er ist seine Chavez-Familie dort ebenfalls etabliert, auch, wenn die Expansion ihn mit den Casquilhos in Konflikt gebracht hat, die vom UCAS-Sektor aus operieren.

Obwohl er schon längst die 100 überschritten hatte, dachte der durch wiederholte Leónisationsbehandlungen verjüngte, alte Capo im Übrigen vor Omars Tod noch längst nicht daran, die Führung der Familiengeschäfte abzugeben. Hieran hat auch die Machtergreifung von Omars zweitem Sohn, Carlos, in Denver nach dem Tod seines Vaters nichts geändert, da sich Miguel dort in der Folge mit direkten Anordnungen und umfangreichen personellen Veränderungen in der örtlichen Hirarchie aktiv in die lokalen Angelegenheiten einmischte.

[Bearbeiten] Verwandschaft

Der bei seinem Tod 94jährige Omar Chavez war sein leiblicher Sohn, und als Sottocapo seinem Vater gegenüber - trotz seines eigenen, hohen Alters - 2071 noch immer weisungsgebunden. Die Position seines Enkels Carlos Chavez', der nach Omars Tod die Führung des Zweigs der Chavez-Familie in Denver übernahm, und seinen älteren Bruder Emilio von Platz eins der Erbfolge verdrängte, ist sogar noch schwächer, da Miguel ihm mit dem Consigliere Joseph Lovato einen Aufpasser quasi vor die Nase gesetzt hat.

Welche Position in der Familie von Dallas/Fort Worth ein Neffe namends Marvin "Undead" Chavez einnimmt, der die Diskothek «Last Barrel» leitet, und wie genau er nun eigentlich mit Don Miguel verwandt ist, ist unklar.

Shadowtalk Pfeil.png Miguel ist tatsächlich Marvins Onkel - auch wenn er darauf nicht all zu großen Wert legt: Einen gefeierten Tekkno-DJ in der Familie zu haben, der in einem Underground-Club auflegt, ist für einen alten Capo ja nun nichts, was man an die große Glocke hängen oder worauf man stolz sein müsste...
Shadowtalk Pfeil.png Taubfrosch


[Bearbeiten] Verhältnis zu Metamenschen

Weiterhin ist Miguel Chavez ein altmodischer Don. Auch, wenn er kein Problem damit hat, mit Metas Geschäfte zu machen, vertritt er dennoch die anti-metamenschliche Familienpolitik, seine Familie nach Möglichkeit rein menschlich zu halten. Metamenschen wird mehrheitlich die Aufnahme in die Familie verweigert, so daß sie als vollwertige Made Men beim Chavez-Clan so gut wie nicht vorkommen.

Shadowtalk Pfeil.png ...wobei es zwei gravierende Ausnahmen gibt: den Elf Scrabulitelli aus Houston, der es sogar zum Sottocapo brachte, und jetzt auch in Denver ist, und jüngst die zwergischen Tolson Twins in Nashville, Country-Musiker, die in die Chavez-Familie eingeheiratet haben. - Letztlich zählen eben Nuyen respektive CASsi-Dollars mehr, als Rassenstolz!
Shadowtalk Pfeil.png Rent-A-Mobster


[Bearbeiten] Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Miguel "Caesar" Chavez in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Miguel "Caesar" Chavez in Shadowrun sind:

Die Person Marvin Chavez und die von ihm geleitete Disko sind Eigenerfindungen von Benutzer "Karel" und werden daher in keiner offiziellen Quelle erwähnt.

Persönliche Werkzeuge