Marvin Peters

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Marvin Peters
Alias Ace of Blades
Geschlecht männlich
Metatyp Elf
Nationalität walisisch / tír-irisch
Staats-
angehörigkeit
Tír na nÓg
Zugehörigkeit Ancients (Belfast)
Beruf Ganger / Gangleader (Lieutnant)

Marvin Peters ist ein Elf und «Ancients»-Ganger, der Ende Januar 2078 die Führung der letzten überlebenden «Ancients» des von ihrem Lieutnant Penny Dreadful in den Untergang geführten Belfaster Chapters der Gang übernehmen wird.

Biographie[Bearbeiten]

Marvin Peters wurde im als "Drachenland" bekannten Teil der Walisischen Wildniszonen als Sohn eines elfischen Vaters und einer menschlichen Mutter geboren, und seine Eltern übersiedelten kein volles Jahr nach seiner Geburt nach Cardiff, da sie nicht wollten, daß ihr Kind in der Drachen-Domäne und "unter den Klauen eines Großdrachen" aufwuchs. Als er zwei Jahre alt war, gelang es ihnen, die Erlaubnis zur Einwanderung nach Tír na nÓg zu erhalten, auch, wenn der Metatyp der Mutter dabei eine nicht geringe Hürde darstellte.

Es war das Pech der Familie, daß sie sich ausgerechnet in der Hauptstadt der Provinz Ulster niederließen, da Marvin dort als Kind von seinen menschlichen - und orkischen - Altersgenossen eine Menge anti-elfischen Rassismus zu spüren bekam, während seine menschliche Mutter einerseits von ihren menschlichen Nachbarn ausgegrenzt wurde, weil sie mit einem Elf verheiratet war, und ein elfisches Kind hatte, von ihren elfischen Mitbürgern aber ebensowenig mit offenen Armen aufgenommen wurde. Im Bemühen, sich zu integrieren, nahm Marvins Vater eine Stelle bei jener Abteilung der städtischen Behörden an, die für die Pflege der Grünanlagen Belfasts zuständig war (er war studierter Forstwirt, und hatte im heimischen Wales für die Nationalpark-Behörde gearbeitet). Da er all seine Kollegen, und später Untergebenen immer gleich fair und mit dem selben Respekt behandelte, egal, ob das nun Elfen, Norms oder orkische Straßenreiniger und Hilfskräfte waren, und dabei zugleich glaubhaft vermitteln konnte, daß er hundertprozentig hinter der grünen Agenda der Machthaber des Tírs stand, wurde er schließlich auch allgemein akzeptiert und respektiert. - Unglücklicher Weise bewahrte dies seine Frau jedoch nicht davor, als Zufallsopfer einem Bombenanschlag der NURM zu enden, als Marvin knapp vierzehn Jahre alt war. Der elfische Jugendliche, der zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als genug von den hässlichen Seiten Belfasts gesehen und zu spüren bekommen (und so manche Schlägerei mit Gleichaltrigen, die den robusteren Metatypen angehörten, überstanden) hatte, suchte und fand bei den Go-Gangern der «Ancients» Zuflucht und Schutz. Die Zähigkeit und das Stehvermögen die er durch die harte Schule der Straßen Belfasts entwickelt hatte, sowie die Fähigkeit, zur Not mit allem zu Kämpfen, was gerade zur Hand war, ließ ihn die brutalen Initiationsrituale der Elfengang überstehen, und in den folgenden Jahren bei den «Ancients» Karriere machen. - Allerdings sah er den selbstherrlichen Führungsstil Penny Dreadfuls, die das Chapter wie eine ungekrönte Königin regierte, und sich das Motto des französischen Sonnenkönigs - "Der Staat, das bin ich!" - zu eigen gemacht zu haben schien, ausgesprochen kritisch. Insbesonder ihre Bereitschaft, auch mit Anti-Tír-Terroristen Geschäfte zu machen, ging ihm zu tiefst gegen den Strich. - Er war jedoch intelligent genug, glasklar zu erkennen, daß er es sich nicht leisten konnte, die Gangleaderin, die dem der Danaan-mór-Clan der O'Briens entstammte, um die Führung herauszufordern.

Im Januar 2078 sollte sich jedoch alles ändern: Marvin Peters hielt sich aus geschäftlichen Gründen gerade in Cardiff beim dortigen Chapter der «Ancients» auf, als seine Belfaster Gangleaderin im Bemühen, sich das von dem dissonanten Technomancer Paulus auf seinen resonanten Standeskollegen Kwang und die übrigen Mitglieder einer Schmuggler- und Piratencrew in Galway ausgesetzte, irrwitzig hohe Kopfgeld zu sichern, die «Ancients» in Tír na nÓg in einen wahnwitzigen, paramilitärischen Angriff auf deren Wohnsitz Flannegan Manor führte. Obwohl die Gang selbst militärische, schwere Waffen einsetzte, scheiterte der Angriff auf der ganzen Linie, und kostete mehrere Hundert der Ganger das Leben, und daß Penny Dreadful anschließend faktisch in Paulus' Dienste trat, obwohl dieser mittlerweile offiziell ein gesuchter Terrorist war, machte den Wahnsinn nicht besser. Sie wurde wenig später in Norwegen von den Verbündeten der Verteidiger Flannegan Manors gefangen genommen, wo sie persönlich Paulus' Unterschlupf bewacht hatte. Jolly Roger - Colonel aller britischen und irischen «Ancients» - hatte sie zu diesem Zeitpunkt längst wegen ihres Handelns und der für die Gang vernichtenden Folgen ihres Rangs als Lieutenant enthoben und wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen, als ihm berichtet worden war, was sie sich geleistet hatte.

Dies bringt Marvin in eine interessante Position, da er als erfahrener und kampferprobter wie auch erwiesenermaßen geschäftstüchtiger Ganger, der an dem von seiner Anführerin inszenierten Gewaltexzess in den Straßen Galways und der unheiligen Allianz mit dem Fanatiker und Terroristen Paulus nachweislich nicht beteiligt war, von Jolly Roger kurzerhand in den Rang eines Lieutenant befördert und mit dem Wiederaufbau des Belfaster Chapters betraut wurde. - Ob diese "Einmal im Leben-Chance" für ihn allerdings wirklich einen Grund zur Freude darstellt, und ein Versagen bei der Herkulesaufgabe, die ihn erwartet, nicht praktisch vorprogrammiert ist, wird sich erst noch herausstellen müssen... Sollte er die von Jolly Roger in ihn gesetzten, hohen Erwartungen enttäuschen, dürfte die Chefposition, auf der er sich so unvermittelt wiederfand, für ihn wohl ebenso rasch zum Schleudersitz werden!

Shadowtalk Pfeil.png Hmmm. Das könnte unsere Chance auf einen freundlichen ordentlichen Ganganführer sein.
Shadowtalk Pfeil.png Die drei Klingen

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Marvin Peters hat ein ausgesprochen kantiges und speziell für einen Elfen wenig anziehendes Gesicht, das zusätzlich noch die Narben zahlreicher Kämpfe aufweist: So hat seine Nase einen leichten Knick, und seine linke Augenbraue wird in der Mitte von einer Narbe gespalten, die eine Erinnerung an eine der Schlägereien in seiner Kindheit darstellt, als sein Gesicht dem Schlagring eines 14jährigen Orks in den Weg geriet.

Shadowtalk Pfeil.png Ich hab kürzlich 'ne Piraten-Transmission von einem der Kämpfe dieses knochenharten, elfischen Pit Fighters aus Chi-Town im Trid gesehen, Matt Wrath. - Okay, zugegeben, ganz so grobschlächtig und vernarbt sind die Züge von Marvin Peters von den hiesigen «Ancients» nicht ... aber allzuviel fehlt bei dem nicht mehr, um mit dem mit Abstand hässlichsten Elfen gleichzuziehen, den ich je in meinem Leben gesehen hab...
Shadowtalk Pfeil.png Spirit
Shadowtalk Pfeil.png Wer ist der Hässlichste?
Shadowtalk Pfeil.png Smile Breaker
Shadowtalk Pfeil.png Der Spinner Paulus.
Shadowtalk Pfeil.png Spirit
Shadowtalk Pfeil.png Dann habt ihr noch nie Dr. Holmes aka den Emerald City Ripper kennengelernt.
Shadowtalk Pfeil.png Shannon Half-Sky

Daß er sich die rechte Augenbraue - "um die Symetrie wiederherzustellen" - mit einem massiven Silber-Piercing in Form einer doppelten Spitzniete verzieren ließ, hat nicht wirklich zu einer Verbesserung seines Aussehens beigetragen, und seine fast 30 cm hohe Irokesensichel, die seinen länglichen, kantigen Schädel unnötiger Weise zusätzlich betont, besteht aus Glasfaserhaar mit Farbwechsel-Option.

Daß die Metallbeschläge seiner Biker-Lederjacke, die in der Tradition der großen MCs des vergangenen Jahrhunderts mit zahllosen Patches geradezu tapeziert ist, praktisch komplett aus Sterlingsilber bestehen, ist zwar eine gewisse Extravaganz, fällt nur dem geübten Auge auf. - Seine konsequente Weigerung, neben dem Großen "A" der «Ancients» auch die Flagge der Ulstermen als Teil seiner Colours zu präsentieren, wie Penny Dreadful es provokanter Weise tat (und auch von ihren Untergebenen verlangte), spricht im übrigen eher für ihn...

Fertigkeiten[Bearbeiten]

Den Beinamen "Ace of Blades" verdiente er sich, da er nach der Geschichte mit dem Schlagring des Orks verbissen den Messer- wie auch den Schwertkampf trainierte, um nie wieder einem "simplen Schläger" unterlegen zu sein, und es in der Fechtkunst mit einer wie auch mit zwei Klingen zu einer Meisterschaft gebracht hat, die man bei einem mundanen Straßenkämpfer, der weder über auf Deltaniveau verdrahtete Reflexe noch über die Gabe eines Adepten verfügt, sonst sogut wie nie sieht.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Elf, Ganger und künftige Gangleader der Belfaster «Ancients» ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" und durch keine offizielle Shadowrun-Quelle gedeckt.

Weblinks[Bearbeiten]