Liga National de Jeu de Guerre de Ville

Aus Shadowiki

(Weitergeleitet von LJGV)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liga National de Jeu de Guerre de Ville (LJGV) ist die professionelle französische Stadtkriegsliga. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Liga ist eine der ältesten Stadtkriegs- respektive Urban Brawl Ligen der Welt, da sie bereits entstand, als das Spiel um 2022 von Jarvet & Cie. in französischen Sprawls praktisch erfunden wurde, und der Konzern - dank eines Deals mit der französischen Justiz - begann, die Gangs, die die ursprünglichen Mannschaften bildeten, in einer Liga zu organisieren und die Matches zunächst landesweit und wenigspäter weltweit im Trideo zu übertragen. [2]

Ligateams der LJGV treten regelmäßig auch in internationalen Wettbewerben wie dem Euro Brawl und dem International Urban Brawl World Cup an, wo sie durchaus erfolgreich mitmischen.

In den 2070ern spielen mehrere nordafrikanische Teams in der französischen Liga [1], und gleiches gilt auch für Mannschaften aus den Vereinigten Niederlanden (wobei letztere in den 2070ern mit der Meisterschaft oder den europäischen Wettbewerben nichts zu tun hatten) [8].

Mannschaften[Bearbeiten]

Logo Name Stadt Land Konzern Bemerkungen
Azur Nizza.png Azur Nizza Nizza Frankreich Horizon Group Amateure [7], 2077 als "Bestes Amateurteam" €-Brawl-Teilnehmer. [8]
Balles d’Argent
?
Frankreich Gendarmerie National [5]
SR-Stadtkrieg-Helmets.jpg Blue Helmets Genevé Genf Schweiz, CSF
-
/ UN Armed Forces
ehem. DSKL, bis sie diese nach dem Teuton Bowl 2073 verließen, um in Zukunft in der französischen Liga zu spielen [6]
Casablanca Mercenaires Casablanca Marokko BrightEdge in Söldnerkreisen populärstes, nordafrikanisches Team. [9]
Dents de Bronze Toulouse Frankreich
?
schlugen 2056 die Cincinnati Lasers und wurden Sechste in der Meisterschaft [5]
Diamantes Noire.png Diamantes Noir Lille Frankreich
-
Maurice Wintrillion (Teambesitzer)
2076 zweiter der französischen Liga, verpasste 2077 die €-Brawl-Teilnahme [8]
Gaziers de Marseille Marseille Frankreich Javert & Compagnie 8 französische Meisterschaften in Folge, dann Looserteam der 2050er, in den 2060ern kaum noch für internationale Wettbewerbe qualifiziert, Anfang der 2070er wieder im Aufwind [1] [3] [4]
Griffes de Fer Marseille Frankreich
?
2057 Champion der französischen Liga [5]
Les Protecteurs 2.png Les Protecteurs Rouen Frankreich Index-AXA Mitte Mai 2078 kündigte der - selbst in finanzielle Turbulenzen geratene - Teambesitzer Index-AXA an, sich noch vor Saisonende aus der Förderung des professionellen Jeu de Guerre de Ville zurückziehen zu wollen. Dadurch droht dem Team der Verkauf (oder schlimmer: Konkurs). - Wahrscheinlichster (wenn auch umstrittener) neuer Team-Besitzer ist die S-K- (ehem. Esprit-) Tochter Centurion, ein privater Polizeidienstleister. [10]
Rais de Tunis.png
Raïs de Tunis Tunis Tunesien, Maghreb-Konföderation Sol Nordafrika 2075 3. der französischen Liga, 2077 €-Brawl-Teilnehmer [8]
Shadowtalk Pfeil.png Ja, unsre «Blue Helmets» sind freiwillig gegangen, in dem sie ihren Platz in der Liga zurückgaben, und haben damit den «Luxemburg Miners» den unverdienten Sprung in die Profi-Ränge der DSKL ermöglicht (wo die sich dann auch nur ein Jahr gehalten haben, ehe sie von den «Leipzig Undead» verdrängt wurden)... eine in der Welschschweiz nicht unumstrittene Entscheidung von Team und Management, da so die Möglichkeit regulärer Liga- und Pokalbegegnungen der Genfer gegen das Bankster-Team von «Account Zero» aus Zürich in der SEg entfällt. - Und ob Matches gegen die «Gaziers» oder die «Dents de Bronze» dafür ein adäquater Ersatz sind, ist in den Augen vieler Schweizer doch arg fraglich! [6]
Shadowtalk Pfeil.png Der Beobachter
Shadowtalk Pfeil.png Über die Gründe für diesen IMHO doch recht fragwürdigen Schritt hüllen sich die Un-Administration in Genf und das Teammanagement in Schweigen, was die Spekulationen natürlich erst recht ins Kraut schießen lässt...
Shadowtalk Pfeil.png Spekulieren kann man über vieles ... Fakt ist jedenfalls, daß sich gerade ein - ehemaliges - Amateurteam aus dem schönen, sonnigen Nizza, das massivst von Horizon gesponsert wird, auf seinen Aufstieg in die LJGV vorbereitet: "Azur Nizza" - und spielen können die blauen Jungs aus dem südfranzösischen Stadtstaat definitiv, das wird wohl jeder bestätigen, der ihr "Freundschaftsspiel" gegen die «Naniten» aus Nürnberg gesehen hat! [7]
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine
Shadowtalk Pfeil.png Das Verfahren, wie die LGJV seine Teilnehmer für den alle zwei Jahre stattfindenden €-Brawl bestimmt, ist jedenfalls speziell, da neben den französischen Meistern der vergangenen beiden Saisons und dem Sieger eines Ausscheidungswettbewerbs zwischen den beiden zweit- und drittplazierten immer jeweils das "aktuell beste französische Amateurteam" teilnimmt, das nach einem extrem undurchsichtigen Modus bestimmt wird, bei dem selbst eingefleischte Jeu de Guerre de Ville-Enthusiasten nicht ganz durchsteigen... Dadurch sind die Azuros jedenfalls '77 im Eurobrawl, obwohl sie den Aufstieg ins Profilager noch nicht gepackt haben, dazu der letztjährige Überraschungsmeister, die Blauhelme aus Genf, von unseren schweizerischen Nachbarn, wenig überraschend die «Gaziers de Marseille» als Meister aus dem vorletzten Jahr und die «Raïs de Tunis» (Drittplatzierte vorletzte Saison), die überraschend sowohl die «Balles d'Argent» als auch die «Dents de Bronze» und das Team der «Diamantes Noire» aus Lille geschlagen haben![8]
Shadowtalk Pfeil.png Madelaine Muller


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Attitude / Lifestyle 2073 S.144
^[2] - Shadowbeat (nur englisch)
^[3] - Capitales des Ombres (auf deutsch in der Pegasus-Neuauflage von "Schattenstädte", S.188, 191)
^[4] - Geisterkartelle S.143, 144
^[5] - France (nur französisch), widerspricht in Teilen dem sonstigen, offiziellen Kanon

^[6] - Daß die «Blue Helmets» nach dem Teuton Bowl 2073 freiwillig aus der deutschen Liga (wo sie lt. Blut & Spiele, S.157, 178, 182 mitspielten) in die französische wechselten, ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" auf der Basis der Beiträge von Benutzer "Muffin" im Thread "Es ist wieder Krieg im Schockwellenreiter-InGame-Forum, wo sie 2075 nichtmehr in der Liga und im Teutonen Cup dabei waren. - Dies ist daher nicht Bestandteil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[7] - Das (Amateur-)Team aus Nizza, seine Aufstiegsambitionen und das Freundschaftsspiel sind Eigenerfindungen von Benutzer "Muffin" im "Fashion"-Thread sowie im Thread "Es ist wieder Krieg im Schockwellenreiter-InGame-Forum, und daher ebenfalls nicht Bestandteil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[8] - Der Modus, nach dem die LGJV die €-Brawl-Teilnehmer bestimmt, die französischen Teilnehmer am €-Brawl 2077 und die Teams aus Tunis und Lille sind Eigenerfindungen von Benutzer "Karel", und daher ebenfalls nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Gleiches gilt auch für die Zugehörigkeit der VNL-Teams zur LGJV.
^[9] - Die Mannschaft aus Casablanca ist wiederum eine Eigenerfindung von von Benutzer "Muffin", und die entsprechenden Informationen entstammen seinem "Raïs de Tunis"-Artikel. Es ist daher gleichfalls nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[10] - Das Index-AXA-Team «Les Protecteurs» und seine Probleme '78 stellen wiederum eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" dar, und sind daher ebenfalls nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.