Elijah

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Elijah
Angle: Abenteuer-Archäologe / Altertumsräuber
Aktive Zeit: 2060er und '70er
Aktive Boards: Shadowland BBS, Jackpoint
Hintergrund:
Archäologie, Magische Artefakte
Elijah
Alter 46
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Grün
Magisch aktiv Hermetischer Magier
Beruf Arkanoarchäologe / Magieforscher

Elijah ist das Persona eines Shadowtalkers mit einem Hintergrund in Archäologie. Hinter dem Matrix-Alias verbirgt sich ein hermetischer Magier, der seine persönlichen Forschungsinteressen durch diverse kriminelle und schattige Aktivitäten gegenfinanziert und fördert.

Biographie[Bearbeiten]

Elijah wuchs in einer Konzernumgebung auf. Seine Jugend verlief wohl ziemlich unspektakulä. Als er Mitte 20 war, und bereits seinen College-Abschluss in der Tasche hatte, beteiligte er sich an ersten Expeditionen zu magischen Hotspots und Orten starker Geisteraktivitäten einschließlich Karlsruhes in der Allianz Deutscher Länder. Diese Erfahrungen sollten prägend für seine weitere Karriere sein. Obwohl er eigentlich alle Voraussetzungen mitbrachte, um eine Stelle an einer Universität seiner Wahl mit renomierter thaumaturgischer Fakultät anzunehmen, zog er es vor, sich als Wissenschaftler und Forscher nicht an einen akademischen Arbeitgeber zu binden, sondern lieber Freiberufler zu werden. Er hat sich seither mit Technothaumaturgie, Fringe-Magie, prä-erwachten, magischen Phänomenen und einer Vielzahl esotherischer Theorien befasst. Insbesondere spezialisierte er sich auf Geisterbeschwörung, und hat nicht zuletzt gelernt, wie man auch unwillige, freie Geister erfolgreich befragt, und ihnen die Wahrheit entlockt, auch, wenn die Wesen von den Metaebenen häufig notorische Lügner sind.

Irgendwann wurde Elijah von der Atlantean Foundation rekrutiert, lehnte das Angebot aber ab. Er schien entgültig mit der Organisation zu brechen, als er 2064 auf Shadowland enthüllte, dass es sich bei Miss Tick um eine Tarnidentität von Foundation-Vorsitzender Sheila Blatavska handelt.[1]

2077 soll er angeblich über die Matrix einen Kontakt zu einem Archäologen aus Galway/Tír na nÓg angebahnt und versucht haben, diesen einzuschüchtern, wohl mit dem Ziel eines Abwerbungsversuchs. - In Wahrheit hatte Elijah mit diesen Vorgängen jedoch nichts zu tun, da sich der verbrecherische und rassistische Magier Ruben van Dyke, ein Bruder des in Lissabon umgekommenen Ari van Dyke, im Zuge seiner Suche nach der verschollenen "Bibliothek von Sais" wohl widerrechtlich für Elijah ausgegeben hatte. - Es ist anzunehmen, daß sowohl Elijah selbst als auch seine Jackpointer-Kollegen dem Azanier diesen Identitätsdiebstahl sehr übelnehmen werden, wenn sie davon erfahren, zumal, da Ruben van Dyke - mutmaßlich - für die Ermordung dieses und einer Reihe weiterer Archäologen verantwortlich war. [4]

Weiterhin war er in den 2070ern entscheidend an der Jagd auf eine antike Karte beteiligt, bei der es sich um ein Derivat der Karte des Piri Reis handelte, und die ihn vom wilden Chicago bis ins amazonische Metrópole führte. Anschließend nahm er - mit dem Runnerteam, das ihn schon von der kanado-amerikanischen Windy City ins tropische Amazonien begleitet hatte - an einer - gescheiterten - Archäologischen Expedition und Ausgrabung Aztechnologys in der Antarktis teil. Dabei sorgte er letztlich selbst dafür, daß das, was sie dort gefunden hatten, wieder unter dem antarktischen Eis begraben wurde, um zu verhindern, daß der gefährliche Fund entweder den Azzies oder Amazonien und damit dem Drachen Hualpa in die Hände fiel. [3]

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Elijah hat grüne Augen, schütteres braunes Haar, misst gerade einmal 1,79 m und wiegt 82 Kilo. Er neigt zum Bauchansatz, ist Brillenträger und seine Figur wirkt mit Anzugjacke, Hemd und Hose von Mortimer of London alles andere als durchtrainiert. All das zusammengenommen hat schon so mancher Gegner dazu verleitet, den Professor für einen Akademiker aus dem Elfenbeinturm zu halten, der kaum nennswerte Straßenerfahrung hätte, was diejenigen, die ihn so unterschätzt haben, anschließend jedoch meist bitter bereuen mussten.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Elijah ist mittlerweile ein Initiat dritten Grades, der sich unter anderem auf Geomantie versteht, und daneben die Zentrierung und die Intensivierung von Zaubern beherrscht. Er hat zudem in "Schlange" einen Schutzpatron gefunden, was für einen Hermetiker an sich eher ungewöhnlich ist, aber zugleich sehr gut zu seinem grenzenlosen Wissensdurst passt.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Elijah nimmt für sich in Anspruch, dass er sich der Aufdeckung geheimgehaltener Wahrheiten und der von den Mächtigen bewusst verleugneter und verborgener Bereiche der (meta)menschlichen Geschichte widmen würde. Ungeachtet dessen und entgegen eigener Behauptungen [2], scheint der archäologische Berufsethos beim ihm eher unterentwickelt zu sein. Wie seinen Shadowtalk-Kommentaren zu entnehmen ist, war Elijah im Verlauf seiner Karriere auch selbst in Raubgrabungen, Altertumsschmuggel und Talislegging-Aktivitäten verwickelt und verkauft seine Fundstücke teilweise auf dem Schwarzmarkt an Sammler, Taliskrämer, Hehler und/oder Schieber. Auch davor, gelegentlich archäologische Fundstücke aus Ausstellungsräumen oder Magazinen von Museen zu entwenden, schreckt er anscheinend nicht zurück.

Nach den Worten des Shadowtalkers "Winterhawk" ist er außerdem Anhänger einer ganzen Reihe von esotherischen und bizzarren Theorien, und besitzt ein geradezu gefährliches Talent dafür, diese auch seinem jeweiligen Gesprächspartner plausibel erscheinen zu lassen.

Beziehungen[Bearbeiten]

Ungeachtet seiner schattigen und kriminellen Aktivitäten unterhält er weiterhin gute Verbindungen sowohl zur Atlantean Foundation als auch zum Apep Consortium, der Draco Foundation und zu MCT, während sich sein Verhältnis zu Aztechnology in jüngerer Zeit massiv verschlechtert hat, und er dem lateinamerikanischen Triple-A-Giganten zutiefst misstraut.

Matrix-Aktivitäten[Bearbeiten]

Shadowland-Beiträge[Bearbeiten]

Elijah verfasste den Artikel "Relic Hunters" für die Schattendatei «Loose Alliances», in dem er die Praktiken der modernen Archäologie beschreibt und die wichtigsten Player in diesem Feld vorstellt. Daneben gab er sowohl im alten Shadowland BBS als auch im Jackpoint zahlreiche Shadowtalk-Kommentare ab.

Shadowtalk:[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Elijah in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Shadowtalker Elijah sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Loose Alliances p.79-80 / Feind meines Feindes
^[2] - Loose Alliances p.80 / Feind meines Feindes - Shadowtalk "Elijah"
^[3] - Feuer und Frost (engl. "Fire & Frost") - Roman von Kai O'Connal.

^[4] - Die Missbräuchliche Nutzung von Elijahs Identität durch Ruben van Dyke bei seinen Intrigen stellt eine Eigenerfindung von Benutzer "Sephiroth" im Schockwellenreiter InGame-Forum dar, und ist daher nicht kanonisch.

Weblinks[Bearbeiten]